Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: S&O AGRAR WKN 523620

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 32
Anzahl Aufrufe: 1.759
Sortierung: normal
[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2
Beitrag #20 von LordofShares am 06.02.2017 02:15   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Beginner am 03.02.2017 23:08

Hallo Beginner,

wurde eine AG aufgrund der Eröffnung des Insolvenzverfahrens aufgelöst, so ist ein Fortsetzungsbeschluss nur möglich, wenn das Insolvenzverfahren entweder auf Antrag des Schuldners eingestellt, oder mit einem Insolvenzplan beendet wird, der den Fortbestand der AG vorsieht. Wann der Fortsetzungsbeschluss dann letztendlich erfolgt, spielt keine Rolle, das kann auch noch Jahre nach der Aufhebung des Insolvenzverfahrens sein...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #21 von Beginner am 06.02.2017 09:23   ( 18 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 06.02.2017 02:15

Hallo Lord!

Danke für deine Antwort! - Wieder was gelernt [smile]


Beitrag #22 von LordofShares am 08.03.2017 02:20   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
neuer Vorstand

07.03.2017 | 16:45

S&O Agrar AG i. l.: Vorstandsbestellung / Insolvenz

Leipzig (pta038/07.03.2017/16:45) - Mit Annahmeerklärung vom heutigen Tag ist Frau Hsiao-Tze Tsai neues Vorstandsmitglied der S&O Agrar AG i. I. Frau Tsai wird sich zunächst um die Wiederherstellung der Finanzberichterstattung und Aufstellung der fehlenden Jahresabschlüsse kümmern.

Das Amtsgericht Leipzig hat Beschluss vom 2. August 2016 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der S&O Agrar AG i. I., Leipzig, ISIN DE0005236202, eröffnet. Herr Rechtsanwalt Dr. Christoph Alexander Jacobi, Leipzig, wurde zum Insolvenzverwalter bestellt.
Die Gesellschaft ist gegenwärtig zahlungsunfähig und überschuldet.

(Ende)

Aussender: 	S&O Agrar AG i. l.
Funkenburgstraße 15
04105 Leipzig
Deutschland
Ansprechpartner: Hsiao-Tze Tsai
Tel.: +49 6221 54924
E-Mail: info@soagrar.de
Website: www.soagrar.de
ISIN(s): DE0005236202 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in
Düsseldorf, Freiverkehr in Hamburg,
Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin

Quelle: pressetext

Was mich wundert: Es wird nichts zum Thema Sanierung mitgeteilt, obwohl diese ganz offensichtlich geplant ist (andernfalls bräuchte man sich um die Finanzberichterstattung keine Gedanken mehr machen)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #23 von zockerich am 08.03.2017 10:04   ( 8 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 08.03.2017 02:20

Am Insolvenzplan wird vermutlich schon gearbeitet. Erst bei Einreichung gibt es wieder eine Ad-Hoc.


Beitrag #24 von Beginner am 08.03.2017 12:44   ( 18 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von zockerich am 08.03.2017 10:04

Man kennt sich wohl:

http://www.minglesports.de/organe/


Beitrag #25 von LordofShares am 08.03.2017 14:54   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von zockerich am 08.03.2017 10:04

Üblicherweise ist es umgekehrt: erst der Insolvenzplan, dann die Finanzberichte...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #26 von LordofShares am 08.03.2017 14:56   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Beginner am 08.03.2017 12:44

Der neue Vorstand zeigt ganz klar, dass hier im Hintergrund die Deutsche Balaton wirkt...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #27 von Beginner am 08.03.2017 15:49   ( 18 Beiträge | Status: ok )
Balaton

... dann könnte man auch hier eventuell ein ordentlicher Kapitalschnitt
mit anschließender Kapitalerhöhung erwarten. Für den Freefloat wohl
keine großen Sprünge. Richtig gute Einbringungen sieht man kaum
noch am Markt.


Beitrag #28 von LordofShares am 14.05.2017 01:58   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Katharina und Peter Brake überschreiten 20%-Meldeschwelle

Die S&O Agrar AG teilte am Mittwoch (10.05.2017) mit, dass Katharina Brake ihren Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 29.04.2014 auf 22,23% erhöht hat.

Desweiteren teilte die S&O Agrar AG am Mittwoch mit, dass Peter Brake seinen Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 18.02.2017 auf 22,10% erhöht hat. Ihm werden die Stimmrechte jedoch nur zugerechnet, die diesen Stimmrechtsanteil verbriefenden Aktien werden vollständig von Katharina Brake gehalten...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #29 von LordofShares am 23.05.2017 16:42   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 14.05.2017 01:58

Heute gab es eine beachtenswerte "Mitteilung über Inhaber wesentlicher Beteiligungen gemäß § 27a WpHG" betreffend Peter Brake: pressetext adhoc

Der Mann sucht offensichtlich Streit mit der Deutschen Balaton, will Aufsichtsrat und Vorstand austauschen und kann notwendige Kapitalmaßnahmen (Kapitalschnitt plus Kapitalerhöhung) mit seiner Defacto-Sperrminorität blockieren. So wird das nichts mit der Sanierung... [rolleyes]


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #30 von LordofShares am 30.05.2017 02:07   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Alfons Himmelstoss überschreitet 3%-Meldeschwelle

Die S&O Agrar AG teilte heute mit, dass ein gewisser Alfons Himmelstoss seinen Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 21.11.2014 auf 3,31% erhöht hat (Überschreitung der 3%-Meldeschwelle)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #31 von LordofShares am 06.06.2017 02:22   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 23.05.2017 16:42

Anmerkung: Für eine Sperrminorität sind mindestens 25% der auf einer Hauptversammlung anwesenden Stimmrechte erforderlich. Da jedoch praktisch nie alle Stimmrechte auf einer Hauptversammlung anwesend sind, genügt in aller Regel schon ein deutlich niedrigerer Stimmrechtsanteil zur Blockade von Maßnahmen, die mit mind. 75%-Mehrheit beschlossen werden müssen (wie z.B. Kapitalmaßnahmen). Bei einer HV-Präsenz von ca. 50% der Stimmrechte würde bereits ein Stimmrechtsanteil von ca. 12,5% für eine Sperrminorität ausreichen. Würde aktuell eine Hauptversammlung der S&O Agrar AG stattfinden, so wären dort vermutlich höchstens 50-60% der Stimmrechte anwesend (im Wesentlichen die Großaktionäre), d.h. Herrn Brakes 22,x% würden locker zur Blockade aller Kapitalmaßnahmen reichen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #32 von LordofShares am 30.06.2017 02:32   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
möglicher Insolvenzplan der Deutschen Balaton

29.06.2017 | 18:15

S&O Agrar AG: Möglicher Insolvenzplan zur Beendigung der Insolvenz und Fortführung der Gesellschaft

Leipzig (pta040/29.06.2017/18:15) - Mit Meldung vom 07.03.2017 wurde bekannt gegeben, dass Frau Hsiao-Tze Tsai als neues Vorstandsmitglied der S&O Agrar AG i. I. bestellt wurde. Frau Tsai ist derzeit um die Wiederherstellung der Finanzberichterstattung und Aufstellung der fehlenden Jahresabschlüsse bemüht.
Das Amtsgericht Leipzig hat mit Beschluss vom 2. August 2016, berichtigt mit Beschluss vom 29. August 2016, das Insolvenzverfahren über das Vermögen der S&O Agrar AG i. I., Leipzig, ISIN DE0005236202, eröffnet. Herr Rechtsanwalt Dr. Christoph Alexander Jacobi, Leipzig, wurde zum Insolvenzverwalter bestellt.

Die Gesellschaft ist gegenwärtig zahlungsunfähig und überschuldet.

Die Gesellschaft wurde darüber informiert, dass die Deutsche Balaton AG, Heidelberg, unter Umständen bereit ist, den Insolvenzverwalter Herrn Dr. Jacobi bei der Umsetzung eines Insolvenzplanes für die S&O Agrar AG zu unterstützen. Hierfür hat sich die Deutsche Balaton AG dem Insolvenzverwalter unter der Voraussetzung der Umsetzung eines Insolvenzplans mit der Deutsche Balaton AG zu einem Massezuschuss in Höhe von 60.000 Eur für die Begleichung der Verfahrenskosten sowie zur Ausschüttung einer Quote nach derzeitigem Kenntnisstand von erwarteten 4,3% an die Insolvenzgläubiger bereit erklärt. Des Weiteren hat die Deutsche Balaton AG, unter der Voraussetzung, dass es sich hierbei zwar nicht um Masseverbindlichkeiten handelt, diese Verbindlichkeiten aber für den Fall der Umsetzung eines Insolvenzplanes von der S&O Agrar AG anerkannt werden, eine Kostenübernahmeerklärung für die Aufwendungen der Jahresabschlussprüfungen abgegeben.

Der gegenwärtige Entwurf des Insolvenzplanes favorisiert momentan eine Kapitalherabsetzung im Verhältnis 100:1 in vereinfachter Form nach den Vorschriften über die vereinfachte Kapitalherabsetzung (§§ 229 ff. AktG). Zugleich soll eine Kapitalerhöhung um EUR 151.200,00 (Barkapitalerhöhung 2017/1) mit Bezugsrecht für die Altaktionäre im Verhältnis 1:4 durchgeführt werden. Die Deutsche Balaton AG ist voraussichtlich bereit, die im Rahmen der Barkapitalerhöhung 2017/1 von der Gesellschaft den Altaktionären zum Bezug angebotenen Aktien aber nicht gezeichneten Aktien zu übernehmen. Sodann sieht der Entwurf des Insolvenzplans vor, dass eine Kapitalerhöhung um weitere 1.048.800 EUR (Barkapitalerhöhung 2017/2) durchgeführt wird. Für die Barkapitalerhöhung 2017/2 sieht der derzeitige Entwurf des Insolvenzplans einen Ausschluss des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre der S&O AGRAR AG vor. Zum Bezug der neuen Aktien aus der Barkapitalerhöhung 2017/2 wird ausschließlich die Deutsche Balaton AG, Heidelberg, zugelassen. Die neuen Aktien aus der Barkapitalerhöhung 2017/1 und 2017/2 sollen jeweils zum Ausgabebetrag von 1,00 Euro je neuer Aktie ausgegeben werden. Die Unternehmensgegenstand der S&O AGRAR AG soll geändert werden in den einer Beteiligungsgesellschaft.

Gemäß eines beauftragten Sanierungsgutachtens bestünde nach Durchführung des im Entwurf vorliegenden Insolvenzplans für die Gesellschaft mit den Mitteln aus den Barkapitalerhöhungen die Möglichkeit, ihre Kosten zu verdienen und Gewinne zu erzielen. Der Entwurf des Insolvenzplans enthält unter anderem die Bedingung, dass die BaFin einen Bescheid über eine Befreiung von der Verpflichtung zur Abgabe eines Pflichtangebots an die Aktionäre der S&O AGRAR AG im Falle der Kontrollerlangung durch die Deutsche Balaton AG erlässt. Der Gesellschaft liegt noch keine verbindliche Zusage zur Zeichnung der Kapitalerhöhung vor. Es ist derzeit noch ungewiss, ob es zur Umsetzung des Insolvenzplans kommen wird und wie dieser genau ausgestaltet sein wird. Hierzu ist u.a. auch die Zustimmung des Insolvenzgerichts erforderlich.

(Ende)

Aussender: 	S&O Agrar AG
Funkenburgstraße 15
04105 Leipzig
Deutschland
Ansprechpartner: Hsiao-Tze Tsai
Tel.: +49 6221 6492412
E-Mail: info@soagrar.de
Website: www.soagrar.de
ISIN(s): DE0005236202 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in
Düsseldorf, Freiverkehr in Hamburg,
Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin

Quelle: pressetext

Die Sanierung würde also ganz ähnlich wie bei Youbisheng Green Paper laufen: zunächst ein harter Kapitalschnitt und anschließend eine große Barkapitalerhöhung, wobei hier noch dazukommt, dass bei der zweiten Barkapitalerhöhung ausschließlich die Deutsche Balaton neue Aktien beziehen darf. Das alles dürfte Herrn Brake überhaupt nicht gefallen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen