Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Hulbee AG (früher Grossbay AG) - die nächste Möchtegern-Suchmaschine aus der Schweiz

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 9
Anzahl Aufrufe: 1.626
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 15.05.2009 14:45   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Hulbee AG (früher Grossbay AG) - die nächste Möchtegern-Suchmaschine aus der Schweiz

Ende 2007 trat bereits die CH-Bude Myguide Internet mit ihrer "einzigartigen" [clown] Suchmaschine "MyGuide" (http://www.myguide.com/) an, den weltweiten Suchmaschinenmarkt aufzurollen. [crazy] Erfolg war diesem Vorhaben (natürlich) nicht beschieden, was sicherlich daran lag, dass "MyGuide" tatsächlich in keiner Weise einzigartig war bzw. ist. (Im Prinzip handelt es sich nicht einmal um eine echte Suchmaschine, da "MyGuide" nicht selbst im Internet sucht, sondern einfach die Ergebnisse einer anderen Suchmaschine - offenbar Yahoo - übernimmt.) Um ein paar unerfahrene Anleger zu blenden (der Hinweis auf das gigantische Marktvolumen durfte dabei natürlich nicht fehlen) und zum Kauf der überteuerten Aktien zu verleiten, dürfte es aber gereicht haben... [rolleyes]

Anderthalb Jahre später startet nun die CH-Bude Grossbay ihre - natürlich ebenfalls "einzigartige" - Suchmaschine "Hulbee" (http://www.hulbee.de/). Das angeblich so Tolle an "Hulbee" ist die sog. "Datenwolke" bzw. "data cloud", das sind mehr oder weniger sinnvolle, aus den Suchergebnissen extrahierte Begriffe, mittels derer die Suche eingegrenzt werden kann. Das hört sich vielleicht erstmal ganz interessant an, aber in der Praxis (ich hab das mal an ein paar Beispielen ausprobiert) ist diese Datenwolke keine große Hilfe (sie ist abgesehen davon auch nichts wirklich Neues, ich hab solche Datenwolken schon mehrfach auf anderen Seiten gesehen). Wer auch nur ein wenig Erfahrung im Umgang mit Suchmaschinen hat, kann diese so bedienen, dass er die Datenwolke überhaupt nicht braucht. Im Prinzip macht "Hulbee" ja nichts anderes, als den aus der Datenwolke angeklickten Begriff zur Sucheingabe hinzuzufügen und damit eine neue Suche zu starten. Wobei noch anzumerken ist, dass (natürlich) auch "Hulbee" nicht selbst im Internet sucht, sondern einfach die Ergebnisse einer anderen Suchmaschine - wiederum Yahoo - übernimmt... [rolleyes]

Noch ein paar Informationen zu den Aktien:

Die Aktien der Grossbay AG sind seit Dezember letzten Jahres im Frankfurter Freiverkehr gelistet (ISIN CH0044559604 | WKN A0Q8BR). Insgesamt gibt es davon 80 Millionen Stück mit einem Nennwert von je nur 0,01 CHF, an der Börse kosten sie aktuell jedoch über 4 Euro ! Damit hat die Grossbay AG derzeit eine sagenhafte Marktkapitalisierung von über 320 Millionen Euro ! [eek]

Ein derart abgehobenes Bewertungsniveau ist nur möglich, weil die Strippenzieher (noch) praktisch den gesamten Aktienbestand kontrollieren und deswegen keine nennenswerten Verkäufe fürchten müssen. Sie können den Aktienkurs daher ungefährdet in beliebige Höhen treiben, indem sie sich die Aktien selbst zu immer höheren Preisen abkaufen. Um gutgläubige Anleger zum Kauf der überteuerten Aktien (dem eigentlichen Ziel) zu bewegen, wird zusätzlich kräftig die Werbetrommel gerührt...

Fazit:

Nach Myguide Internet nun also Grossbay. Der Suchmaschinenmarkt wird offensichtlich aufgrund seines gigantischen Volumens gerne genommen, um darauf eine Abzock-Nummer aufzubauen. Eine Möchtegern-Suchmaschine, die einfach die Ergebnisse einer echten Suchmaschine verwendet, lässt sich auch schnell zusammenstricken, was den Arbeitsaufwand gering hält. Natürlich hat diese dann keinen Markterfolg, aber darum gehts ja auch garnicht. Es muss nur zum Blenden einiger unerfahrener Anleger reichen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von Traumstrand am 15.05.2009 15:49   ( 66 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 15.05.2009 14:45

Na, aber eine gewisse Intelligenz muß man den Zuglern schon lassen, alle paar Monate mit einen scheinbar neuen Geschäftsmodell wieder Leute zu übertölpeln...

Traurig nur, daß seitens der Deutschen Börse oder BaFin da nicht mehr dazwischen gelangt wird. Die von Dir erwähnten Kursmanipulationen durch Käufe von "linke Tasche - rechte Tasche" sind doch in jedem Falle Betrug und damit strafbar.


Beitrag #2 von LordofShares am 19.05.2009 01:12   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Traumstrand am 15.05.2009 15:49

Ja, sicherlich könnte(n) die Börse(n) mehr auf Kursmanipulationen (insbesondere Eigenhandel) achten und gegebenenfalls einschreiten. Allerdings muss man bedenken, dass die Abzocker (meist arbeiten da ja mehrere zusammen) auch nicht blöd sind und mit zahlreichen Depots (am besten noch in irgendwelchen Steueroasen) gleichzeitig handeln. Und natürlich gibts auch noch den finanziellen Aspekt, schließlich verdienen die Börsen an jedem Umsatz. Vor allem die Regionalbörsen leiden unter schwachen Umsätzen, weshalb dort der Wille, effektiv gegen Kursmanipulationen vorzugehen, recht gering ausgeprägt sein dürfte. Wer schneidet sich schon gern ins eigene Fleisch ?


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #3 von LordofShares am 20.05.2009 15:41   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 15.05.2009 14:45

Hier eine aktuelle dpa-AFX-Nachricht zum Thema Suchmaschinen (natürlich die echten!). Microsoft versucht mal wieder, den Marktführer Google anzugreifen. Nunja, mit Grossbays "einzigartiger", in jahrzehntelanger Arbeit entwickelter Suchmaschinen-Technologie wärs vielleicht was geworden, aber so... [clown]

20.05.2009 | 13:59

Neue Internet-Suchmaschine von Microsoft erwartet

HAMBURG/CARLSBAD (dpa-AFX) - Microsoft <MSFT.NAS> <MSF.FSE> startet mit einer neuen Internet-Suchmaschine unter dem vorläufigen Namen "Kumo" einen neuen Anlauf, den jahrelangen Rückstand zum Marktführer Google <GOOG.NAS> <GGQ1.ETR> aufzuholen. Kommende Woche wird der Software-Konzern voraussichtlich auf einer Konferenz in Kalifornien erstmals seine neue Entwicklung präsentieren. Es werde erwartet, dass Microsoft-Chef Steve Ballmer auf der vom "Wall Street Journal" veranstalteten Konferenz "D: All Things Digital" erste Details zu Kumo präsentieren wird, berichtete die Zeitung unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen am Mittwoch.

In "Kumo", der Nachfolgerin der bislang nur äußerst mäßig erfolgreichen Suchmaschine "Windows Live Search", hat der Softwarekonzern einige neue Technologien integriert, die die Treffer für den Nutzer besser vorsortieren und damit zu schnelleren Ergebnissen führen sollen. Allerdings arbeiten auch die Konkurrenten Google und Yahoo! <YHOO.NAS> <YHO.FSE> an ähnlichen Verbesserungen, um die Suchtreffer übersichtlicher zum Beispiel in Text, Bilder, Videos oder Foren- Einträge vorzusortieren.

Auch Know-how des von Microsoft im vergangenen Sommer übernommenen Such-Spezialisten Powerset wie die semantische Suche sollen in Kumo integriert sein, schreibt die Zeitung. Das kleine Unternehmen arbeitet unter anderem an Technologien, um Suchanfragen auch im Kontext zu verstehen.

Microsoft hatte zuletzt verstärkt in Europa seine Investitionen in neue Suchtechnologien ausgebaut. Für Kumo plant das Unternehmen dem "Wall Street Journal" zufolge eine breit angelegte Werbekampagne. Aber auch eine mögliche Partnerschaft mit Yahoo! sei immer noch eine Option, hieß es. Auf der "D7"-Konferenz im kalifornischen Carlsbad wird neben Ballmer auch Yahoo!-Chefin Carol Bartz als Rednerin erwartet.

Trotz der verstärkten Anstrengungen sank der Marktanteil von Microsoft bei der Internet-Suche zuletzt. Nach Berechnungen des amerikanischen Marktforschungsunternehmens comScore fiel das Unternehmen im April im US-Markt erneut leicht zurück auf einen Marktanteil von 8,2 Prozent und lag damit abgeschlagen hinter Yahoo! (20,4 Prozent) und Marktführer Google (64,2 Prozent)./rg/DP/wiz

Quelle: dpa-AFX


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #4 von lucky1 am 04.12.2010 07:17   ( 2 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 15.05.2009 14:45

inzwischen bei 0,066 -
man nähert sich dem ursprünglichen Nennwert...


Beitrag #5 von vastor am 21.09.2011 21:48   ( 43 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von lucky1 am 04.12.2010 07:17

Auch hier kann man aus der Distanz nur den Kopf schütteln, wie düpierte Investoren oder Kleinzocker zu den"Hoffnungswerten stehen, sich an der Nase herumführen lassen oder das selbst besorgen.

Aus Hulbee AG A0Q8BR - wie geht's weiter?

http://www.ariva.de/forum/Hulbee-AG-A0Q8...s-weiter-435530

Ronson: mhm ... 07.07.11 14:56 #35
Ich habe heute auf Anforderung einen Zeichnungsschein von Hulbee erhalten. Ausgabebetrag von CHF 0,85 pro Aktie.

EKM77: Kapitalerhöhung 08.07.11 08:46 #36
..kann mir mal bitte jemand erklären, wieso ich für eine aktie 0,85 CHF zahlen soll, die praktisch auf null ist?

Ronson: Also ... 14.07.11 09:17 #37
hatte gerade einen Anruf von Helmut Bornhalm, er ist zuständig für Investor Relations und eben für die angekündigte Kapitalerhöhung. Laut seiner Auskunft findet die Kapitalerhöhung mit Ende Juli statt, Ausgabekurs ist definitiv CHF 0,85.

und dann muß man sich den Chart ansehen, Veräppelung pur!

Beitrag #6 von vastor am 21.09.2011 21:59   ( 43 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von vastor am 21.09.2011 21:48

und die Beschlüsse

http://www.moneyhouse.ch/en/u/hulbee_ag_...3.021.375-7.htm

SOGC: 165 / 2011 from 26.08.2011

Hulbee AG, in Egnach, CH-440.3.021.375-7, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 106 vom 01.06.2011, S. 0, Publ. 6188326).

Statutes changed: 22.08.2011.
New share capital: CHF 1'648'290.54 [bisher: CHF 800'000.00].
New share paid-up capital: CHF 1'648'290.54 [bisher: CHF 800'000.00].
New shares: 164'829'054 Inhaberaktien zu CHF 0.01. [bisher: 80'000'000 Inhaberaktien zu CHF 0.01]. Bei der ordentlichen Kapitalerhöhung vom 22.08.2011 werden Forderungen in der Höhe von CHF 2'120'726.35 verrechnet, wofür 84'829'054 Inhaberaktien zu CHF 0.01 ausgegeben werden.

SOGC: 106 / 2011 from 01.06.2011

Hulbee AG, in Tägerwilen, CH-440.3.021.375-7, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 180 vom 16.09.2010, S. 16, Publ. 5814362).
Statutes changed: 25.05.2011.
New legal seat: Egnach.
New address: Bucherstrasse 2, 9322 Egnach.

Beitrag #7 von aktiensammler am 05.08.2012 18:43   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Die ISIN hat sich geändert, neu ist nun CH0138771842.

Hier noch der Direktlink zum Handelsregister des Kantons Thurgau, CH-440.3.021.375-7

Die Gesellschaft existiert noch und hat lt. Einladung zur Generalversammlung im Jahr 2011 einen Gewinn erwirtschaftet. Hier sind die Investor Relations zu finden.

Der Chart in Frankfurt:

Chart

Beitrag #8 von lucky1 am 05.08.2012 19:43   ( 2 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 05.08.2012 18:43

na dann gehts ja aufwärts...

was ist denn aus dem Antrag
für den Regulierten Markt geworden??
http://www.hulbee.com/hulbee-stellt-antrag-auf-zulassung/


Beitrag #9 von aktiensammler am 19.12.2012 03:22   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Delisting

Die Aktie wurde mit der Schliessung des Frankfurter "First Quotation Board" am 17.12.2012 delistet da die Anforderungen an das neue "Quotation Board" nicht erfüllt wurden. Letzter Kurs: 0,24 Euro in Frankfurt.

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen