Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: uhr.de AG (jetzt CLOCKCHAIN AG) (DE000A14KN47)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 6
Anzahl Aufrufe: 783
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 13.09.2016 01:36   ( 2.455 Beiträge | Status: ok )
uhr.de AG (jetzt CLOCKCHAIN AG) (DE000A14KN47)

Der Uhren und Schmuckhändler uhr.de AG hat sich an der Börse listen lassen. Es war kein IPO sondern nur ein Listing im Frankfurter Entry Standard. Gegründet wurde die AG am 27.02.2015.

...
Die Schmuck- und Uhren-Handelsplattform uhr.de ist seit heute an der Frankfurter Börse notiert. 4,50 Euro war der erste Kurs, nach einem Referenzwert von 4,00 Euro. Es ist kein klassischer IPO mit Glocke und Kameras, sondern ganz still ein Listing. Warum - CEO Thomas Gäbe? "Wir wollen mit dem Listing unseren Shop uhr.de bekannter machen.", sagt Thomas Gäbe, der CEO von uhr.de, auf die Frage, warum er keinen klassischen IPO angestrebt hat. Mit der Erstnotizs sei er "sehr zufrieden". Die Erlöse werden genutzt, um erste Filialen zu eröffnen und das stationäre Geschäft mit dem Online-Handel zu verknüpfen, denn: "Uhren wird es immer geben." Bis 2020 sollen sich die Umsatzerlöse verfünffachen, während der Uhrenmarkt jährlich nur mit 2,5 Prozent wächst: "Wir haben enormes Potential, große Pläne, die wir jetzt noch nicht verraten wollen, darüber hinaus ist Service ein wichtiger Gedanke." Zugleich hat der CEO die Hoffnung, dass möglichst viele Kunden Aktionäre werden…
...

Quelle: finanznachrichten.de

...
Ausgegeben sind 900.000 Aktien. Der Streubesitz liegt bei 44,44 Prozent, Vorstand Thomas Gäbe hält über eine Beteiligungsgesellschaft 30,56 Prozent der Papiere.

Der Sitz von uhr.de ist in Zerbst/Anhalt. Das Unternehmen betreibt eine E-Commerce-Plattform für Uhren und Schmuck. Zudem gibt es über die Tochter Klitsch auch ein stationäres Geschäft in Zerbst. 2017 soll ein weiteres Geschäft in Berlin eröffnen.

2015 machte uhr.de einen Umsatz von 1,64 Millionen Euro. Der Gewinn lag bei 25.000 Euro. Die Domain uhr.de hat das Unternehmen im vergangenen Jahr für 325.000 Euro erworben.

Quelle: 4investors.de

Emissionspreis: 4,00 Euro
Erstnotierung: 18.08.2016

Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

uhr.de AG Inhaber-Aktien o.N.

Beitrag #1 von aktiensammler am 13.09.2016 02:02   ( 2.455 Beiträge | Status: ok )
Anleihe

Nun kommt noch eine Anleihe dazu.

...
Der Vorstand der uhr.de AG (ISIN DE000A14KN47/ WKN A14KN4) hat am 08.09.2016 mit Zustimmung des Aufsichtsrates vom selben Tag die Begebung einer Anleihe im Nennbetrag von bis zu EUR 2.000.000,00 und einer Verzinsung in Höhe von 7,25% p.a. beschlossen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Emission erfolgt im Rahmen einer Privatplatzierung ohne Wertpapierprospekt an ausgewählte Investoren in Deutschland, Österreich und Luxemburg.

Das hierbei eingeworbene Kapital soll für das weitere Wachstum der Gesellschaft, zum Ausbau des Onlineshops www.uhr.de und insbesondere zur Aufstockung des Warenbestands verwendet werden.
...

Quelle: anleihencheck.de

7,25 % Uhr.de AG Anleihe 2016 (2021) ISIN DE000A2BN7E2 (Die Anleihe wird nicht gehandelt!)


Eine Wandelanleihe existiert ebenfalls, auch diese wird nicht gehandelt!

7,00 % Uhr.de AG Wandelanleihe 2015 (01.07.2020) EO 1000,- Emissionsvolumen: 2.500.000 - ISIN DE000A161KF8
Daten by finanzen.net

Beitrag #2 von Mittachmahl am 23.02.2017 11:23   ( 160 Beiträge | Status: ok )
uhr.de Insolvenzantrag

http://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/insol.../?newsID=988229

Na das hat ja nicht lange gedauert.

MM


Insolvenzantrag der uhr.de AG

uhr.de AG / Schlagwort(e): Insolvenz

23.02.2017 / 10:12 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt
durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Ad hoc Mitteilung gemäß Artikel 17 MAR

der

uhr.de AG
Breite 22
39261 Zerbst/Anhalt

Insolvenzantrag der uhr.de AG

Der Vorstand der uhr.de AG hat nach umfassender Prüfung festgestellt, dass
die uhr.de AG zahlungsunfähig ist. Zwischenzeitlich geführte und bislang
erfolgversprechende Sanierungsverhandlungen haben nicht zum Ziel geführt.
Der Vorstand wird vor diesem Hintergrund nunmehr unverzüglich den
Insolvenzantrag stellen. Die Geschäftsführung der Klitsch GmbH prüft
derzeit ebenfalls, ob eine Insolvenzantragspflicht besteht.

Über die uhr.de AG:

Die uhr.de AG ist eine Holdinggesellschaft, die über ihre 100% -
Tochtergesellschaft Klitsch GmbH ein stationäres Geschäft in Zerbst/ Anhalt
sowie eine E-Commerce-Plattform unter der Domain www.uhr.de mit einem
vielfältigen Angebot an Uhren, Schmuck und Lifestyle-Produkten betreibt.
Die Klitsch GmbH wurde 1887 gegründet und wird seitdem in fünfter
Generation als Familienbetrieb geführt.

uhr.de AG
Breite 22
39261 Zerbst/Anhalt
Telefon: 03923/6209720
Internet: www.uhr-ag.de

ISIN: DE000A14KN47
WKN: A14KN4
Börsenkürzel: U1D
Börse: Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse (Entry Standard)



23.02.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: uhr.de AG
Breite 22
39261 Zerbst/Anhalt
Deutschland
ISIN: DE000A14KN47
WKN: A14KN4
Börsen: Open Market (Entry Standard) in Frankfurt



Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Beitrag #3 von LordofShares am 24.02.2017 02:17   ( 4.265 Beiträge | Status: ok )
Thread verschoben

Der Thread wird nun ins Forum "Insolvenz-AGs" verschoben...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.
Beitrag #4 von LordofShares am 18.05.2017 02:17   ( 4.265 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzantrag zurückgenommen

17.05.2017 | 11:44

Rücknahme des Insolvenzantrages der uhr.de AG:

uhr.de AG / Schlagwort(e): Insolvenz

17.05.2017 / 11:44 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Rücknahme des Insolvenzantrages der uhr.de AG

17.05.2017

Ad hoc Mitteilung gemäß Artikel 17 MAR

der

uhr.de AG

Coswiger Str. 12

39261 Zerbst/Anhalt

Rücknahme des Insolvenzantrages der uhr.de AG

Der Vorstand der uhr.de AG hat heute den Insolvenzantrag vom 23.02.2017, welcher beim Amtsgericht Dessau gestellt wurde, zurück genommen.

Die Sanierungsverhandlungen der letzten Wochen führten zu dem Ergebnis, dass kein Insolvenzgrund mehr vorliegt.

uhr.de AG, Coswiger Str. 12, 39261 Zerbst/Anhalt, Telefon: +49 355/28890431 Internet: www.uhr-ag.de ISIN: DE000A14KN47 WKN: A14KN4 Börsenkürzel: U1D Börse: Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse (Open Market) Rückfragen zur Ad hoc beantwortet Herr Mudring unter +49 355 28890431 17.05.2017



17.05.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: 	Deutsch
Unternehmen: uhr.de AG
Breite 22
39261 Zerbst/Anhalt
Deutschland
ISIN: DE000A14KN47
WKN: A14KN4
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Tradegate Exchange; Open Market
(Basic Board) in Frankfurt


Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.
Beitrag #5 von LordofShares am 10.06.2020 19:33   ( 4.265 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung und Barkapitalerhöhung geplant

Nachtrag:

19.05.2020 | 12:30

CLOCKCHAIN AG: Vorstand und Aufsichtsrat haben heute Kapitalmaßnahmen beschlossen

Berlin (pta040/19.05.2020/12:30) - Vorstand und Aufsichtsrat haben heute die Konkretisierung der mit Adhoc-Mitteilung vom 7. Mai 2020 angekündigten Kapitalmaßnahmen beschlossen. Der Hauptversammlung soll eine Kapitalherabsetzung im Verhältnis 100:1 vorgeschlagen werden, so dass das Grundkapital anschließend noch aus 78.750 Aktien besteht. Anschließend soll eine Kapitalerhöhung durch Ausgabe von 78.750 neuen Aktien mit Bezugsrecht der Aktionäre gegen Bareinlagen erfolgen. Der Bezugspreis ist noch nicht festgesetzt. Die Hauptversammlung am 29.06.2020 soll über diese Vorschläge entscheiden. Die Mittel sollen für administrative Aufwendungen verwendet werden. Der Hauptversammlung wird die Änderung der Firma in CBD Group AG vorgeschlagen. Die Gesellschaft beabsichtigt, sich an aussichtsreichen Unternehmen aus diesem Sektor mehrheitlich zu beteiligen und hat zu diesem Zweck bereits Verhandlungen mit Unternehmen aufgenommen, die bereits profitabel sind. Für die Umsetzung des neuen Geschäftsmodells wird die Gesellschaft aus heutiger Sicht auf das zur Verfügung stehende genehmigte Kapital zurückgreifen.

(Ende)

Aussender:	CLOCKCHAIN AG
Rungestr. 9
10179 Berlin
Deutschland
Ansprechpartner:Roland Pfaus
Tel.: +49 30 2084 988 26
E-Mail: info@clockchain-ag.de
Website: www.clockchain-ag.com
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Basic Board in Frankfurt;
Freiverkehr in Berlin, Tradegate
ISIN(s): DE000A14KN47 (Aktie)

Quelle: pressetext


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.
Beitrag #6 von LordofShares am 28.01.2022 01:07   ( 4.265 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung wird umgesetzt (neue WKN A3MQC9)

27.01.2022

CLOCKCHAIN AG

Berlin


ISIN DE000A14KN47
WKN A14KN4

Bekanntmachung über die Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft nach den Vorschriften über die vereinfachte Kapitalherabsetzung nach §§ 229 ff. AktG durch Zusammenlegung von Aktien

Die außerordentliche Hauptversammlung der CLOCKCHAIN AG, Berlin, hat am 29. Juni 2020 beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 7.875.000,00 eingeteilt in 7.875.000 auf den Inhaber lautende Stückaktien, wird in vereinfachter Form nach den Vorschriften der §§ 229 ff. AktG (vereinfachte Kapitalherabsetzung) im Verhältnis 100 : 1 um EUR 7.796.250,00 auf EUR 78.750,00 herabzusetzen. Die Kapitalherabsetzung hat den Zweck, in Höhe von EUR 7.796.250,00 Wertminderungen auszugleichen und sonstige Verluste zu decken.

Die Kapitalherabsetzung wird in der Weise durchgeführt, dass jeweils hundert (100) auf den Inhaber lautende Stückaktien zu einer (1) konvertierten auf den Inhaber lautenden Stückaktie zusammengelegt werden. Etwaige Spitzen, die sich dadurch ergeben, dass ein Aktionär eine nicht durch hundert (100) teilbare Anzahl von Aktien hält, werden von der Gesellschaft mit anderen Spitzen zusammengelegt und von ihr für Rechnung der beteiligten Aktionäre verwertet.

Mit der Eintragung des Hauptversammlungsbeschlusses in das Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter HRB 204614 B am 21. August 2020, sind die Kapitalherabsetzung und die entsprechende Satzungsänderung wirksam geworden.

Zur Durchführung der Kapitalherabsetzung werden nach dem Stand vom 03. Februar 2022 (record-date) die alten Aktien von den Depotbanken im Verhältnis 100 : 1 zusammengelegt. Für je hundert (100) auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 je Stückaktie erhalten die Aktionäre der CLOCKCHAIN AG eine (1) neue konvertierte nennwertlose, auf den Inhaber lautende Stückaktie mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 (ISIN DE000A3MQC96 / WKN A3MQC9). Soweit ein Aktionär einen nicht durch hundert (100) teilbaren Bestand an Aktien hält, werden ihm Aktienspitzen (DE000A3MQDU5 / WKN A3MQDU) eingebucht. Eine Arrondierung zu Vollrechten (sog. Spitzenregulierung) setzt einen entsprechenden Kauf- oder Verkaufsantrag voraus.

Die konvertierten Stückaktien der CLOCKCHAIN AG sind in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG hinterlegt ist. Der Anspruch der Aktionäre auf Verbriefung ihrer Anteile ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Demgemäß werden die Aktionäre der CLOCKCHAIN AG an dem von der Clearstream Banking AG gehaltenen Sammelbestand an konvertierten Stückaktien entsprechend ihrem Anteil als Miteigentümer mit einer entsprechenden Depotgutschrift beteiligt.

Mit der Kapitalherabsetzung ist auch eine Umstellung der Börsennotierung der Aktien der Gesellschaft verbunden. Bis zum 01. Februar 2022 nicht ausgeführte Börsenaufträge erlöschen mit Ablauf dieses Handelstages. Die Preisfeststellung der konvertierten Aktien wird am 02. Februar 2022 an der Frankfurter Wertpapierbörse aufgenommen („Ex-Tag“). Ab diesem Zeitpunkt sind nur noch die konvertierten Aktien börsenmäßig lieferbar.

Die Aktionäre der CLOCKCHAIN AG werden zur Durchführung einer erforderlichen Spitzenregulierung gebeten, ihrer jeweiligen Depotbank möglichst umgehend, spätestens jedoch bis zum 18. Februar 2022 wegen der Behandlung der Aktienspitzen, insbesondere des Verkaufs der Aktienspitzen oder des Zukaufs weiterer Aktienspitzen zwecks Arrondierung zu einer Aktie, einen entsprechenden Auftrag zu erteilen. Die Depotbanken werden sich entsprechend der Weisung ihrer Kunden um einen Ausgleich der Aktienspitzen (DE000A3MQDU5 / WKN A3MQDU) bemühen. Aktienspitzen, für die von den Aktionären keine Weisung zur Handhabung an ihre Depotbank erteilt werden und die von den Depotbanken nicht ausgeglichen werden können, werden von der jeweiligen Depotbank mit anderen Aktienspitzen zusammengelegt und als Vollrechte für Rechnung der beteiligten Aktionäre verwertet.

Verbleibende Aktienspitzen, die von den Depotbanken nicht ausgeglichen werden können, werden von der BankM AG, Frankfurt am Main, mit anderen Aktienspitzen zusammengelegt und als Vollrechte für Rechnung der Depotbanken verwertet. Ein börslicher Handel der Aktienspitzen ist nicht vorgesehen.

Erstattungen von Seiten der Gesellschaft für von Depotbanken etwaig erhobene Gebühren sind nicht vorgesehen.

Berlin, im Januar 2022

CLOCKCHAIN AG
Der Vorstand

Quelle: Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz