Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: bmp Holding AG: Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 2
Anzahl Aufrufe: 224
Sortierung: normal
Beitrag #0 von Mittachmahl am 19.01.2017 14:00   ( 140 Beiträge | Status: ok )
bmp Holding AG: Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals

bmp Holding AG: Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals im Sinne von § 92 Abs. 1 AktG erwartet - Außerordentliche Hauptversammlung

bmp Holding AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Hauptversammlung

19.01.2017 / 12:15 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt
durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



bmp Holding AG: Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals im Sinne
von § 92 Abs. 1 AktG erwartet - Außerordentliche Hauptversammlung

Berlin, 19.01.2017. Der Vorstand der bmp Holding AG, Berlin, ISIN
DE0003304200, teilt mit, dass nach dem derzeitigen Stand der
Jahresabschlussarbeiten für das Geschäftsjahr 2016 bei pflichtmäßigem
Ermessen angenommen werden muss, dass für den HGB-Einzelabschluss zum 31.
Dezember 2016 ein Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals im
Sinne von § 92 Abs. 1 AktG eingetreten ist.

Wesentlicher Grund ist der Abschreibungsbedarf auf VC-
Minderheitsbeteiligungen.

Entsprechend den gesetzlichen Vorgaben wird der Vorstand der bmp Holding AG
unverzüglich eine Hauptversammlung einberufen und ihr gemäß § 92 Abs. 1
AktG den Verlust anzeigen.

Im Vorfeld werden Vorstand und Aufsichtsrat Möglichkeiten von
Kapitalmaßnahmen prüfen.


Mitteilende Person:
Oliver Borrmann, Vorstand

Kontakt:
Corinna Riewe, bmp Holding AG, Investor Relations, Tel.: 030-20305567, e-
mail: criewe@bmp.com, Fax: 030-20305555



Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Weitere Erläuterungen

Der Vorstand wird zum Bilanzstichtag 31.12.2016 aus Gründen der
Risikovorsorge Wertberichtigungen im HGB-Einzelabschluss auf die
verbleibenden VC-Minderheitsbeteiligungen bilden. Dies wird nach dem
derzeitigen Stand dazu führen, dass das Eigenkapital im HGB-Einzelabschluss
der bmp Holding AG 50% des Grundkapitals von 20,7 Mio. EUR unterschreiten
wird.
Das Eigenkapital lag bereits seit dem 3. Quartal 2009 durchgehend unter
100% des Grundkapitals und wurde allein bis zum 30.09.2016 durch
Einzelwertberichtigungen auf das VC-Restportfolio mit über 4,2 Mio. EUR
belastet. Das per 31.12.2016 vorhandene Restportfolio verkörpert auf Basis
der Bewertung zum 30.09.2016 noch einen HGB-Buchwert von 5,4 Mio. EUR.



19.01.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: bmp Holding AG
Schlüterstraße 38
10629 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 20 305-0
Fax: +49 (0)30 20 305-555
E-Mail: ir@bmp.com
Internet: www.bmp-holding.de
ISIN: DE0003304200
WKN: 330420
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart,
Tradegate Exchange; Warschau



Ende der Mitteilung DGAP News-Service

http://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/bmp-h.../?newsID=982793

Beitrag #1 von LordofShares am 07.02.2017 02:16   ( 3.792 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung geplant

06.02.2017 | 10:30

bmp Holding AG: Außerordentliche Hauptversammlung am 21.03.2017 soll über Kapitalherabsetzung beschließen - weitere Kapitalmaßnahmen geplant

bmp Holding AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme/Absichtserklärung

06.02.2017 / 10:30 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt
durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Die bmp Holding AG (ISIN DE0003304200) informiert, dass die
außerordentliche Hauptversammlung am 21. März 2017 in Berlin stattfindet.
In dieser wird der Vorstand zunächst gem. § 92 Abs. 1 AktG den am 19.
Januar 2017 festgestellten Verlust von mehr als der Hälfte des
Grundkapitals anzeigen.

Die Gesellschaft hat heute entschieden, der Hauptversammlung zum Ausgleich
der eingetretenen Verluste und Wertminderungen eine vereinfachte
Kapitalherabsetzung gem. §§ 229 ff AktG vorzuschlagen. Das Grundkapital der
bmp Holding AG soll auf 6.900.391,00 EUR herabgesetzt und die
Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 3:1
durchgeführt werden.
Die Einberufung zur Hauptversammlung wird am 10.
Februar 2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Der Vorstand hat zudem heute seine Absicht erklärt, nach Eintragung der
Kapitalherabsetzung eine Kapitalerhöhung im Umfang von rund 10 % des nach
Herabsetzung bestehenden Grundkapitals unter Ausnutzung des genehmigten
Kapitals zu beschließen und das Bezugsrecht der Aktionäre gemäß § 186
Absatz 3 Satz 4 AktG auszuschließen. Ziel der Maßnahme ist die Stärkung der
Eigenkapitalbasis und der Liquidität. Die Aktien sollen einigen wenigen,
ausgewählten Investoren angeboten werden. Voraussetzung sind die Eintragung
der Kapitalherabsetzung in das Handelsregister sowie die entsprechenden
Beschlussfassungen durch Vorstand und Aufsichtsrat.

Die Gesellschaft prüft weiterhin eine Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht im
Rahmen eines öffentlichen Angebots im weiteren Jahresverlauf.

Mitteilende Person:
Oliver Borrmann, Vorstand

Kontakt:
Corinna Riewe, bmp Holding AG, Investor Relations, Tel.: 030-20305567, e-
mail: criewe@bmp.com, Fax: 030-20305555



06.02.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: bmp Holding AG
Schlüterstraße 38
10629 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 20 305-0
Fax: +49 (0)30 20 305-555
E-Mail: ir@bmp.com
Internet: www.bmp-holding.de
ISIN: DE0003304200
WKN: 330420
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart,
Tradegate Exchange; Warschau



Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von LordofShares am 03.05.2017 02:11   ( 3.792 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung wird umgesetzt (neue WKN A2E377)

02.05.2017

bmp Holding AG

Berlin


Wertpapierkennnummer: 330 420 / ISIN: DE0003304200

Bekanntmachung über die Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft in vereinfachter Form nach den Vorschriften der §§ 229 ff. in Verbindung mit §§ 222 ff. AktG im Verhältnis 3:1

Die außerordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft vom 21. März 2017 hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von EUR 20.701.174,00, eingeteilt in 20.701.174 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von EUR 1,00 je Stückaktie, um EUR 1,00 auf EUR 20.701.173,00 herabzusetzen. Die Herabsetzung erfolgt durch Einziehung von einer Stückaktie, auf die der Ausgabebetrag voll geleistet ist, und die der Gesellschaft von einem Aktionär unentgeltlich zur Verfügung gestellt und damit erworben wird. Die Kapitalherabsetzung dient ausschließlich dem Zweck, bei der nachfolgend beschlossenen vereinfachten Kapitalherabsetzung zum Ausgleich von Wertminderungen und zur Deckung von Verlusten ein glattes Zusammenlegungsverhältnis zu ermöglichen.

Das so herabgesetzte Grundkapital der Gesellschaft von EUR 20.701.173,00 wird in vereinfachter Form nach den Vorschriften der §§ 229 ff. in Verbindung mit §§ 222 ff. AktG im Verhältnis 3:1 um EUR 13.800.782,00 auf EUR 6.900.391,00 in der Weise herabgesetzt, dass je 3 (drei) alte Stückaktien zu je 1 (einer) neuen Stückaktie zusammengelegt werden.

Mit Eintragung der Kapitalherabsetzungsbeschlüsse am 24.04.2017 im Handelsregister der Gesellschaft sind die Kapitalherabsetzungen und die entsprechende Satzungsänderung wirksam geworden.

Zur Durchführung der Kapitalherabsetzung werden am 08.05.2017 nach Börsenschluss (Record Date) die alten Aktien (WKN 330 420 / ISIN DE0003304200) von der Clearstream Banking AG im Verhältnis 3:1 zusammengelegt. Entsprechend werden die Depotbanken die Depotbestände der Aktionäre nach dem Stand vom 08.05.2017, abends, umbuchen. Die Aktionäre erhalten dabei für drei Aktien der Gesellschaft mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 (WKN 330 420 / ISIN DE0003304200) eine neue konvertierte Aktie mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 (WKN A2E 377 / ISIN DE000A2E3772).

Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse

Mit der Kapitalherabsetzung ist auch eine Umstellung der Börsennotierung der Aktien der Gesellschaft verbunden. Die Preisfeststellung der konvertierten Aktien (WKN A2E 377 / ISIN DE000A2E3772) wird am 05.05.2017 an der Frankfurter Wertpapierbörse aufgenommen. Ab diesem Zeitpunkt sind nur noch die konvertierten Aktien börsenmäßig lieferbar.

Handel mit Aktien an der Warschauer Börse

Die Aktien der Gesellschaft werden auch an der Warschauer Börse ("WSE") gehandelt. Record Date in Polen wird wie in Deutschland der 08.05.2017 sein. Es wird erwartet, dass der Handel mit Aktien an der WSE für einen Zeitraum von mindestens zwei Börsentagen vor dem Record Date ausgesetzt wird, um alle ausstehenden Transaktionen vor dem Record Date abzuwickeln. Daher ist an der WSE der letzte Handelstag der Aktien unter der ISIN DE0003304200 der dritte Handelstag vor dem Record Date. Es wird erwartet, dass die Umbuchung der Aktien im polnischen System innerhalb von maximal zwei Börsentagen nach dem Record Date erfolgen wird. Der Handel in den konvertierten Aktien unter der neuen ISIN DE000A2E3772 beginnt an der WSE voraussichtlich zwei Börsentage nach dem Record Date. Die Gesellschaft wird die genauen Termine in separaten Bekanntmachungen auf der Grundlage der entsprechenden Mitteilungen der WSE bekannt geben.

Die konvertierten Aktien der Gesellschaft sind in einer Globalurkunde unter der WKN A2E 377 / ISIN DE000A2E3772 verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt ist. Die Aktionäre der Gesellschaft werden an dem von der Clearstream Banking AG gehaltenen Sammelbestand an konvertierten Stückaktien entsprechend ihrem Anteil als Miteigentümer mit einer entsprechenden Depotgutschrift beteiligt.

Abwicklung der Aktienspitzen in Deutschland

Soweit ein Aktionär eine Anzahl von Aktien hält, die nicht durch drei teilbar ist und deshalb durch die Zusammenlegung sog. Aktienspitzen entstehen, werden sich die Depotbanken auf Weisung ihrer Kunden um einen Ausgleich dieser Aktienspitzen bemühen. Die Aktienspitzen werden für den benötigten Zeitraum unter der WKN A2E 4R3 / ISIN DE000A2E4R38 geführt. Die Aktionäre der Gesellschaft werden zur Durchführung einer erforderlichen Spitzenregulierung gebeten, ihrer jeweiligen Depotbank möglichst umgehend, spätestens bis zum 23.05.2017, wegen der Behandlung der Aktienspitzen, insbesondere des Verkaufs der Aktienspitzen oder des Zukaufs weiterer Aktien zwecks Arrondierung zu einer Aktie, einen entsprechenden Auftrag zu erteilen. Aktienspitzen, für die von den Aktionären keine Weisung zur Handhabung an ihre Depotbank erteilt werden und die von den Depotbanken nicht ausgeglichen werden können, werden von der jeweiligen Depotbank mit anderen Aktienspitzen zusammengelegt und als Vollrechte für Rechnung der beteiligten Aktionäre verwertet. Etwaige Gebührenerstattungen von Seiten der Gesellschaft sind nicht vorgesehen.

Abwicklung der Aktienspitzen in Polen

Da im polnischen Markt der Handel von Aktienspitzen nicht möglich ist, wird, wenn ein polnischer Anleger eine Anzahl von Aktien hält, die nicht durch drei dividiert werden kann, die Anzahl der konvertierten Aktien, die der Anleger infolge einer Umbuchung im Verhältnis 3:1 erhält, auf volle Aktien abgerundet. Die resultierenden Aktienspitzen werden vom polnischen Verwahrer in konvertierte Aktien konsolidiert und auf das Konto des polnischen Maklerhauses Trigon Dom Maklerski SA übertragen. Das Maklerhaus wird die konvertieren Aktien am Markt verkaufen und die Erlöse an die Aktionäre in Polen übertragen, deren Bestände auf eine volle Anzahl an konvertierten Aktien abgerundet wurden.

Berlin, im Mai 2017

bmp Holding AG

Vorstand

Quelle: Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen