Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Linde AG (DE0006483001)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 1
Anzahl Aufrufe: 107
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 04.06.2017 14:38   ( 1.572 Beiträge | Status: ok )
Linde AG (DE0006483001)

Der Industriegase-Spezialist Linde AG will mit dem US-Wettbewerber Praxair, Inc. (ISIN US74005P1049) fusionieren. Dazu wurde in Irland die Linde PLC (vorher Zamalight PLC) gegründet. Praxair Inc. wird auf diese verschmolzen, die Linde AG bleibt erhalten und ist dann eine Tochter.

...
Veröffentlichung einer Ad hoc-Mitteilung nach Artikel 17 der Marktmissbrauchsverordnung

Linde AG und Praxair, Inc. unterzeichnen Business Combination Agreement für einen Zusammenschluss unter Gleichen

München, 1. Juni 2017 - Der Vorstand der Linde AG ("Linde") hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats ein rechtlich bindendes Business Combination Agreement ("BCA") mit Praxair, Inc. ("Praxair") unterzeichnet, das die Konditionen für einen Zusammenschluss der beiden Unternehmen unter Gleichen festlegt.

Das BCA bildet die Grundlage für einen Zusammenschluss von Linde und Praxair unter dem Dach einer börsennotierten, neu gegründeten Holding-Gesellschaft, die den Namen Linde tragen wird. Die neue Holding-Gesellschaft wird ihren Satzungssitz in Irland habe, während die Zentralfunktionen der neuen Holding-Gesellschaft, inklusive der Sitzungen des Board of Directors, zuvorderst in Großbritannien angesiedelt sein werden. Die unternehmerischen Funktionen der Gruppe werden zum Zwecke der Effizienzsteigerung angemessen auf die Standorte Danbury, Connecticut und München, Deutschland verteilt sein. Die neue Holding-Gesellschaft wird eine Börsennotierung an der New York Stock Exchange und an der Frankfurter Wertpapierbörse beantragen und die Aufnahme in den S&P 500 und DAX 30 anstreben.

Im BCA ist vorgesehen, dass Praxair aufgrund einer Verschmelzung und Linde durch ein öffentliches Umtauschangebot an alle Linde-Aktionäre zu einer Tochter der neuen Holding-Gesellschaft werden. Linde-Aktionären werden 1,54 Aktien der neuen Holding-Gesellschaft je Linde-Aktie angeboten. Praxair-Aktionäre erhalten eine Aktie der neuen Holding-Gesellschaft je Praxair-Aktie. Nach Abschluss des Unternehmenszusammenschlusses und unter der Annahme, dass alle Linde-Aktien im Rahmen des Umtauschangebots angedient werden, werden die ehemaligen Praxair-Aktionäre und die ehemaligen Linde-Aktionäre jeweils ungefähr 50 % der ausstehenden Aktien der neuen Holding-Gesellschaft auf voll verwässerter Basis halten.

Das Board of Directors der neuen Holding-Gesellschaft wird zu gleichen Teilen mit Vertretern von Linde und Praxair besetzt sein. Chairman des Board der neuen Holding-Gesellschaft soll Prof. Dr. Wolfgang Reitzle, der derzeitige Aufsichtsratsvorsitzende von Linde, werden. Steve Angel, der derzeitige Chairman und CEO von Praxair, soll CEO und Mitglied des Boards der neuen Holding-Gesellschaft werden. Das Management Team der neuen Holding-Gesellschaft wird ebenfalls angemessen mit Mitgliedern der Geschäftsführung von Linde und Praxair besetzt sein.

Auf Basis der veröffentlichten Geschäftsergebnisse aus dem Jahr 2016 würde ein Zusammenschluss vor dem Hintergrund kombinierter (pro forma) Umsätze von ungefähr 29 Milliarden USD (27 Milliarden EUR) (vor Anpassungen, möglichen Veräußerungen und regulatorischen Einschränkungen) und einer Marktkapitalisierung von circa 70 Milliarden USD (66 Milliarden EUR) (Stand: 31. Mai 2017) ein weltweit führendes Unternehmen für Industriegase entstehen lassen. Es wird erwartet, dass in der zusammengeschlossenen Gruppe ca. 1,2 Milliarden USD (1,1 Milliarden EUR) an jährlichen Synergien und Kosteneinsparungen entstehen, deren Erreichen innerhalb von etwa drei Jahren nach Abschluss des Unternehmenszusammenschlusses angestrebt wird. Diese Zahlen beinhalten Kostensenkungsmaßnahmen, die bereits von beiden Unternehmen jeweils eingeleitet wurden, inklusive des bestehenden LIFT-Programms von Linde in Höhe von ungefähr 310 Millionen USD (295 Millionen EUR). Es ist das Verständnis von Linde, dass das zusammengeführte Unternehmen beabsichtigt, den Gesamtbetrag an Synergien und Kosteneinsparungen unabhängig von der Zuordnung zu den zugrundeliegenden Komponenten zu erzielen.

Die erwarteten Einmalaufwendungen für das Erreichen der Kosteneinsparungen und Synergien werden auf ca. 1 Milliarde USD (940 Millionen EUR), inklusive Transaktionskosten, geschätzt.

Der Abschluss des Unternehmenszusammenschlusses wird voraussichtlich unter dem Vorbehalt verschiedener Bedingungen stehen, einschließlich der Annahme des Umtauschangebots der neuen Holding-Gesellschaft für mindestens 75 % der Linde-Aktien, der Zustimmung der Hauptversammlung von Praxair mit der erforderlichen Mehrheit von mehr als 50 % der ausstehenden Praxair-Aktien sowie dem Erhalt notwendiger kartellrechtlicher Freigaben und anderer erforderlicher aufsichtsrechtlicher Genehmigungen. Der formale Vollzug der Transaktion wird für die zweite Jahreshälfte 2018 erwartet.

(Hinweis: Es wird der Devisenkassakurs von EUR 1: USD 1,052 vom 31. Dezember 2016 zugrunde gelegt)
...

Quelle: dgap.de

Die Linde AG wurde am 21.06.1879 (Satzungsdatum) in Wiesbaden als "Gesellschaft für Linde's Eismaschinen Aktien-Gesellschaft" (AG Wiesbaden, HRB 2091, später HRB 10000) gegründet und verlegte am 12.09.2007 ihren Sitz nach München (AG München, HRB 169850).

Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

Linde AG Inhaber-Aktien o.N.

Beitrag #1 von aktiensammler am 06.06.2017 00:34   ( 1.572 Beiträge | Status: ok )
Übernahmeangebot

Hier ist das Übernahmeangebot der zukünftigen Holding Zamalight PLC (später Linde PLC).
Tauschverhältnis: 1 : 1540 - für 1 Aktie der Linde AG bekommt amn 1540 Aktien der Linde PLC.

...
VERÖFFENTLICHUNG GEMÄSS § 10 ABS. 1 SATZ 1 I.V.M. §§ 29 ABS. 1, 34 DES WERTPAPIERERWERBS- UND ÜBERNAHMEGESETZES (WPÜG)

Bieter:

Zamalight PLC
The Priestley Centre, 10 Priestley Road, The Surrey Research Park
Guildford, Surrey GU2 7XY
United Kingdom

gegründet nach dem Recht Irlands und eingetragen mit der Registernummer 602527.

Zielgesellschaft:

Linde Aktiengesellschaft
Klosterhofstraße 1
80331 München
Deutschland

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 169850.

ISIN: DE0006483001

Die Angebotsunterlage wird nach Gestattung der Veröffentlichung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ('BaFin') im Internet unter http://www.lindepraxairmerger.com veröffentlicht werden.

Informationen über den Bieter:

Am 1. Juni 2017 hat die Zamalight PLC (wird in Linde PLC umbenannt), eine nach dem Recht von Irland neu gegründete public limited company ('Linde PLC' oder die 'Bieterin'), entschieden, allen Aktionären der Linde Aktiengesellschaft ('Linde') mit Sitz in München im Wege eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots in Form eines Umtauschangebots (das 'Umtauschangebot') anzubieten, alle auf den Inhaber lautenden Stammaktien ohne Nennwert der Linde, mit einem jeweiligen Anteil von EUR 2,56 je Aktie am Grundkapital von Linde (ISIN DE0006483001) ('Linde-Aktien'), zu erwerben.

Als Gegenleistung bietet Linde PLC den einreichenden Linde-Aktionären für jede eingereichte Linde-Aktie 1,540 Stammaktien der Linde PLC ('Linde PLC-Aktien') (die 'Angebotsgegenleistung').

Die Angebotsgegenleistung hängt von dem Mindestpreis für eine Linde-Aktie, der von der BaFin mitzuteilen ist, ab.

Daneben soll die Praxair, Inc. ('Praxair') durch eine Verschmelzung von Praxair und einer mittelbaren, 100%igen Tochtergesellschaft der Bieterin (der 'Merger') eine Tochtergesellschaft von Linde PLC werden. Im Rahmen des Mergers wird jede der ausstehenden Stammaktien von Praxair jeweils in ein Recht auf Erhalt einer Aktie an der Bieterin umgewandelt.

Der Merger wird von dem Vollzug des Umtauschangebots abhängen und unmittelbar nach dessen Vollzug wirksam. Mit Vollzug des Umtauschangebots und des Mergers (gemeinsam der 'Zusammenschluss') wird Linde PLC die Holdinggesellschaft für die zusammengeschlossene Linde-Gruppe und Praxair-Gruppe.

Nach Vollzug des Zusammenschlusses und unter der Annahme, dass 100 % der Linde-Aktien in das Umtauschangebot eingereicht werden, würden die einstigen Linde-Aktionäre und Praxair-Aktionäre jeweils ca. 50 % auf voll verwässerter Basis an Linde PLC halten.

Das Umtauschangebot wird unter bestimmten Bedingungen stehen. Dazu werden voraussichtlich insbesondere die Zustimmung der einfachen Mehrheit der ausstehenden Praxair-Aktien auf einer außerordentlichen Hauptversammlung der Praxair-Aktionäre, der Erhalt notwendiger kartellrechtlicher Freigaben und anderer erforderlicher aufsichtsrechtlicher Genehmigungen, die Wirksamkeitserklärung des Registration Statement (Form S-4) hinsichtlich des Angebots der Linde PLC-Aktien durch die US-Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, 'SEC') sowie das Erreichen einer Mindestannahmequote von 75 % der stimmberechtigten Linde-Aktien und weitere übliche Vollzugsbedingungen zählen. Das Umtauschangebot wird im Einklang mit den Regelungen und Bedingungen, die in der Angebotsunterlage festgelegt werden, durchgeführt werden. Des Weiteren behält sich die Bieterin, soweit rechtlich zulässig, das Recht vor, in den endgültigen Regelungen des Umtauschangebots von den hier beschriebenen grundsätzlichen Angaben abzuweichen.

Weitere Informationen über die Transaktion:

Nach der Ermächtigung durch die Verwaltungsräte sowohl von Praxair als auch von Linde PLC sowie einem entsprechenden Beschluss durch den Vorstand von Linde und der Zustimmung durch den Aufsichtsrat von Linde haben Linde, Praxair und Linde PLC heute eine Unternehmenszusammenschlussvereinbarung (Business Combination Agreement), die den Zusammenschluss regelt, geschlossen.
...

Quelle: dgap.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen