Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Vapiano SE (DE000A0WMNK9)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 1
Anzahl Aufrufe: 49
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 15.06.2017 14:16   ( 1.572 Beiträge | Status: ok )
Vapiano SE (DE000A0WMNK9)

Die Restaurantkette Vapiano SE will an die Börse Frankfurt gehen.

...
Das Unternehmen will mit dem Geld seine ehrgeizigen Wachstumspläne vorantreiben.

Die neuen Aktien des Unternehmens sollen in einer Preisspanne zwischen 21 und 27 Euro angeboten werden. Die Börsenbewertung liegt damit zwischen 512 und 634 Millionen Euro. Der erste Handelstag soll der 27. Juni sein. Geplant ist, dass die Aktie im Regulären Markt der Deutschen Börse gehandelt wird.
...
Der Börsengang beinhaltet eine Kapitalerhöhung im Volumen von rund 85 Millionen Euro. Dies entspricht bis zu vier Millionen neuen Aktien. Gut 3,5 Millionen Aktien werden aus den Beständen der bisherigen Besitzer VAP Leipzig GmbH & Co.KG sowie der Exchange Bio GmbH umplatziert. Die Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) liegt bei bis zu 758.074 Aktien, rund zehn Prozent der angebotenen Aktien. Im Falle der vollständigen Platzierung des Greenshoe wird der Streubesitz der Aktien bei mehr als 30 Prozent erwartet.
...
Der Grund für den Börsengang und die Kapitalerhöhung ist aller Ehren wert. Vapiano sieht sich nämlich mit seinem "Fast Casual Dining (FCD)"-Konzept auf Wachstumskurs.
...
Wachsen will man vor allem in Europa, obwohl auch in den USA bereits Restaurants eröffnet wurden. Dort ist allerdings die Konkurrenz größer. Im Jahr 2002 begründete Vapiano mit dem FCD-Konzept diese neue Kategorie der Systemgastronomie, bei der Speisen frisch zubereitet werden und den Kunden ein großes Maß an individuellem Freiraum geboten wird.

Vapiano ist aktuell mit 186 Restaurants in mehr als 30 Ländern vertreten. Im vergangenen Jahr wurden rund 40 Millionen Gäste bewirtet bei einem Umsatz von knapp 250 Millionen Euro. Schwerpunkt ist die italienische Küche.
...

Quelle: boerse.ard.de

Der Name Vapiano setzt sich aus den italienischen Wörtern va („geht“) und piano („langsam“) zusammen.

Vapiano selbst wurde durch Mark Korzilius 2002 in Hamburg gegründet. Am 14.11.2002 wurde die "Mark's AG" gegründet, später in Vapiano AG umbenannt und am 11.08.2008 auf die Vapiano SE verschmolzen.

Die SE ist aus der Vorratsgesellschaft "Blitz F07-zwei-fünfundvierzig SE" entstanden welche am 08.10.2007 in Frankfurt (Main) gegründet wurde.

Zur Holding gehören die Vapiano Franchising GmbH & Co. KG Schönefeld, die Vapiano Ltd. London und die Vapiano USA, LLC in McLean, im US-Bundesstaat Virgina.

Beitrag #1 von aktiensammler am 07.07.2017 12:51   ( 1.572 Beiträge | Status: ok )
Börsengang

Der Börsengang ist geglückt.

...
Vapiano hatte die Anteilsscheine zu 23 Euro pro Stück ausgegeben - und damit eher am unteren Ende der zuvor festgesetzten Spanne von 21 bis 27 Euro.

Der Börsengang spülte 184 Millionen Euro in die Kasse, wovon brutto 85 Millionen Euro dem Unternehmen selbst zufließen. Der Rest geht an die Alteigentümer, darunter Firmengründer Gregor Gerlach.
...
Mit den Einnahmen aus den Aktienverkäufen soll insbesondere das internationale Wachstum angekurbelt werden. Ein knappes Drittel der Anteile liegt nach dem Börsengang bei neuen Besitzern, wenn die sogenannte Mehrzuteilungsoption im Markt verbleibt.
...

Quelle: n-tv.de

Emissionspreis: 23,00 Euro
Erstnotierung: 27.06.2017

Der Chart in Frankfurt:

Chart

Vapiano SE Inhaber-Aktien o.N.
Provided by finanzen.net

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen