Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]
Foren Suche
Suchoptionen
  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    13.05.2018 | 15:27

    Private Assets AG: Beschluss Landgericht Konstanz

    Private Assets AG / Schlagwort(e): Rechtssache
    Private Assets AG: Beschluss Landgericht Konstanz

    13.05.2018 / 15:27 CET/CEST
    Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



    Am Sonntag den 13.05.2018 erhielt der Vorstand der Private Assets AG Kenntnis einer förmlichen Zustellung am Samstag den 12.5. 2018 (Niederlegung eines Schriftstücks) durch das Landgericht Konstanz. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz hat das Landgericht Konstanz einen dinglichen Arrest in Höhe von 1.000.000 EUR in das Vermögen der Private Assets AG als Drittbeteiligte beschlossen. Eine ordnungsgemäße förmliche Ladung der Private Assets AG, um die Sachlage gerichtlich zu klären, erging im Vorfeld nicht. Es besteht Gelegenheit, innerhalb von 2 Wochen zum Antrag der Staatsanwaltschaft Stellung zu nehmen.

    Der Antrag der Staatsanwaltschaft basiert auf vermeintlichen Verstößen gegen das Wertpapierhandelsgesetz im Zeitraum vom 31.05.2011 bis 15.06.2011 beim Handel mit Aktien der Tochtergesellschaft IPO.GO AG. Die Staatsanwaltschaft ist der Ansicht, die Private Assets AG habe durch Verkäufe von Aktien der IPO.GO AG aus dem Besitz der Private Assets AG Vorteile gezogen und strebt an, den Erlös aus dem Verkauf der Aktien bei der Private Assets abzuschöpfen (Verfall).

    Dem Vorstand wird nun anheim gestellt, einen Betrag in Höhe von 1.000.000 EUR zu hinterlegen, um den Arrest zu hemmen.

    Der Vorstand erklärt dazu, dass die Private Assets AG nicht über Mittel in Höhe von 1.000.000 EUR verfügt. Eine Durchsetzung des Arrests würde deshalb eine existenzbedrohende Situation für die Gesellschaft darstellen.

    Der Vorstand erklärt ferner, dass er der Meinung ist, dass der Arrest nicht gerechtfertigt sei und dass die Private Assets AG nunmehr bemüht ist, sich dem Ansinnen der Staatsanwaltschaft durch alle rechtlichen Instanzen entgegenzustellen.



    13.05.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de



    Sprache:	Deutsch
    Unternehmen: Private Assets AG
    Im Weiler 11
    78479 Reichenau
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)7534 99 51 63
    Fax: +49 (0)7534 99 51 68
    E-Mail: info@private-assets-ag.de
    Internet: www.private-assets-ag.de
    ISIN: DE0006051139
    WKN: 605113
    Börsen: Freiverkehr in Berlin


    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Am 02.05.2018 wurde im Bundesanzeiger eine Beteiligungsbekanntmachung gemäß § 20 AktG der Aldea Assekuranzmakler AG veröffentlicht, derzufolge die von Philip Moffat geführte Cobalt AG, Kükels, jetzt mehr als 50% der Aldea-Aktien hält...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Kosteneinsparung durch das Delisting hat die Gesellschaft letztlich nicht gerettet:

    03.05.2018 | 17:29

    Ropal Europe AG: Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens der Ropal Europe AG

    DGAP-News: Ropal Europe AG / Schlagwort(e): Insolvenz

    03.05.2018 / 17:29
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



    Corporate News

    Ropal Europe AG: Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens der Ropal Europe AG

    Burgwald, 3. Mai 2018 - Die Ropal Europe AG hat heute beim Amtsgericht Marburg für sich und ihre Tochtergesellschaft Ropal Innovative Coatings GmbH die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt. Die Ropal Europe AG hat sich zu diesem Schritt entschlossen, weil in den fortgeschrittenen Verhandlungen mit den Mehrheitsaktionären über eine weitere Finanzierungsaufnahme für die notwendigen Auf- und Umrüstungen sowie zur Finanzierung des Working Capitals zuletzt keine Einigung erzielt werden konnte. Unter diesen Bedingungen ist die geplante Restrukturierung nicht mehr umsetzbar, eine Überschuldung liegt vor und die positive Fortführungsprognose entfällt.

    Über die Ropal Europe AG:
    Die Ropal Europe AG, Burgwald, ist im Markt für Spezialbeschichtungen tätig. Mit dem durch die Ropal Europe AG patentierten Chrom-Optics(R)-Verfahren wurde eine weltweit einmalige Beschichtungstechnologie entwickelt, die in dekorativen Bereichen die galvanische Verchromung ersetzen kann - vielseitiger einsetzbar auf unterschiedlichsten Untergründen, farbvariantenreicher und umweltschonender. Die erprobte Technologie, die sich optisch nicht von galvanisch verchromten Oberflächen unterscheidet, wird insbesondere in der Automobil-, Möbel- und Armaturenindustrie stark nachgefragt und von der Ropal Europe AG flächendeckend im Lizenzgeschäft vertrieben. Darüber hinaus werden innovative, individuelle, hochwertige, umweltfreundliche aber auch herkömmliche Aufträge für Oberflächenbeschichtung von Kunststoff, Metall oder Glas durchgeführt.

    Weitere Informationen: www.ropal.eu

    Kontakt
    Ropal Europe AG
    Dr. Christof Alexander Schneider, Vorsitzender des Aufsichtsrats
    T +49 (6451) 71756-0
    F +49 (6451) 71756-29
    E ir@ropal.eu



    03.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

    Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de



    Sprache: 	Deutsch
    Unternehmen: Ropal Europe AG
    Auf den Rödern 3
    35099 Burgwald
    Deutschland
    Telefon: +49 (6451) 71756-0
    Fax: +49 (6451) 71756-29
    E-Mail: mail@ropal.eu
    Internet: www.ropal.eu
    ISIN: DE000A1MBGB4
    WKN: A1MBGB
    Börsen: Freiverkehr in Berlin


    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    Quelle: DGAP

    Der Thread wird nun ins Forum "Insolvenz-AGs" verschoben...

  • Hydrotec AG - Delisting (WKN 613030)Datum03.05.2018 02:17
    Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Am 01.05.2018 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Hydrotec AG eröffnet (AG Hof, Az.: IN 104/18)...

  • S&O AGRAR WKN 523620Datum30.04.2018 02:43
    Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Nachdem Herrn Brakes bisherige Bemühungen in Sachen S&O Agrar AG (Insolvenzaufhebung ohne Insolvenzplan, Übernahmeangebot von der Deutschen Balaton in völlig absurder Höhe) offenkundig erfolglos geblieben sind, kommt er nun mit angeblichen Interessenten für die Nutzung der S&O Agrar AG als Börsenmantel: pressetext adhoc

    Da stellt sich natürlich die Frage, ob diesen angeblichen Interessenten der aktuelle Zustand der Gesellschaft bekannt ist. Nochmal zum Mitschreiben: Die S&O Agrar AG ist gegenwärtig zahlungsunfähig und überschuldet (kurz gesagt PLEITE) und wird im Insolvenzverfahren abgewickelt, d.h. sie steht bis auf weiteres überhaupt nicht für eine Nutzung als Börsenmantel zur Verfügung. Zuerst muss die Gesellschaft saniert werden, doch von Herrn Brake ist diesbezüglich nichts zu erwarten. Ein ernsthafter Börsenmantel-Interessent sollte sich daher vielmehr mit der Deutschen Balaton in Verbindung setzen, wo an der Sanierung der S&O Agrar AG gearbeitet wird...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    26.04.2018 | 14:46

    MOLOGEN AG plant der ordentlichen Hauptversammlung 2018 eine vereinfachte Kapitalherabsetzung vorzuschlagen

    MOLOGEN AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
    MOLOGEN AG plant der ordentlichen Hauptversammlung 2018 eine vereinfachte Kapitalherabsetzung vorzuschlagen

    26.04.2018 / 14:46 CET/CEST
    Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



    Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

    MOLOGEN AG plant der ordentlichen Hauptversammlung 2018 eine vereinfachte Kapitalherabsetzung vorzuschlagen

    Berlin, 26. April 2018 - Vorstand und Aufsichtsrat der MOLOGEN AG haben heute entschieden, der für den 8. Juni 2018 geplanten ordentlichen Hauptversammlung vorzuschlagen, eine Herabsetzung des Grundkapitals um 30.149.148 EUR auf künftig 7.537.287 EUR zu beschließen. Die Kapitalherabsetzung soll nach den Vorschriften über die vereinfachte Kapitalherabsetzung (§§ 229 ff. AktG) erfolgen und dient in voller Höhe der Deckung von Verlusten. Die Kapitalherabsetzung soll in der Weise durchgeführt werden, dass je fünf Stückaktien der MOLOGEN AG zu einer Stückaktie zusammengelegt werden. Die Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung einschließlich der vollständigen Tagesordnung und den entsprechenden Beschlussvorschlägen der Verwaltung wird voraussichtlich am 30. April 2018 im Bundesanzeiger und auf der Internetseite der MOLOGEN AG veröffentlicht.

    - Ende der Ad-hoc-Mitteilung -


    Kontakt
    Claudia Nickolaus
    Leiterin Investor Relations & Corporate Communications
    Tel: +49 - 30 - 84 17 88 - 38
    Fax: +49 - 30 - 84 17 88 - 50
    investor@mologen.com

    Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen
    Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende Versionen oder vergleichbare Terminologien. Diese werden als zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet. Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen, Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der Veröffentlichung wiedergeben.



    26.04.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de



    Sprache: 	Deutsch
    Unternehmen: MOLOGEN AG
    Fabeckstraße 30
    14195 Berlin
    Deutschland
    Telefon: 030 / 841788-0
    Fax: 030 / 841788-50
    E-Mail: presse@mologen.com
    Internet: www.mologen.com
    ISIN: DE0006637200
    WKN: 663720
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin,
    Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    23.04.2018

    mybet Holding SE

    Berlin


    ISIN DE000A0JRU67 / WKN A0JRU6

    Bekanntmachung über die ordentliche Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft gem. §§ 222 ff. AktG durch Zusammenlegung von Aktien

    Die außerordentliche Hauptversammlung der mybet Holding SE („Gesellschaft“) hat am 19. Februar 2018 beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 25.584.924,00, eingeteilt in 25.584.924 auf den Namen lautende Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von jeweils EUR 1,00, um EUR 19.188.693,00 auf EUR 6.396.231,00, eingeteilt in 6.396.231 auf den Namen lautende Stückaktien, herabzusetzen. Die Herabsetzung erfolgte nach den Vorschriften über die ordentliche Kapitalherabsetzung gem. §§ 222 ff. AktG im Verhältnis 4 zu 1 und dient in voller Höhe zur Deckung von Verlusten. Der Vorstand wurde ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Einzelheiten der Durchführung der Kapitalherabsetzung und der Zusammenlegung von Aktien festzulegen.

    Mit Eintragung des Kapitalherabsetzungsbeschlusses im Handelsregister des Amtsgerichtes Charlottenburg am 15. März 2018 ist der Beschluss über die Kapitalherabsetzung und die entsprechende Satzungsänderung wirksam geworden; seitdem ist das Grundkapital der Gesellschaft wirksam herabgesetzt und in Höhe von nunmehr EUR 6.396.231,00 in 6.396.231 auf den Namen lautende Stückaktien eingeteilt.

    Die Kapitalherabsetzung wird in der Weise durchgeführt, dass jeweils vier auf den Namen lautende Stückaktien ("Alte Aktien") zu einer auf den Namen lautenden Stückaktie ("Konvertierte Aktie") zusammengelegt werden.

    Zur Durchführung der Kapitalherabsetzung werden am 03. Mai 2018, nach Börsenschluss, (Record Date) die Alten Aktien (ISIN DE000A0JRU67 / WKN A0JRU6) von der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, im Verhältnis 4 : 1 zusammengelegt. Entsprechend werden die Depotbanken die Depotbestände der Aktionäre nach dem Stand vom 03. Mai 2018, abends, umbuchen. Die Aktionäre erhalten dabei für jeweils vier Alte Aktien der Gesellschaft mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 (ISIN DE000A0JRU67 / WKN A0JRU6) eine Konvertierte Aktie mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 (ISIN DE000A2LQ009/ WKN A2LQ00).

    Der Anspruch der Aktionäre auf Einzelverbriefung ihrer Anteile ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Die Konvertierten Aktien der Gesellschaft werden in einer Globalurkunde unter der ISIN DE000A2LQ009 / WKN A2LQ00 verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wird.

    Soweit ein Aktionär eine Anzahl von Aktien hält, die nicht durch vier teilbar ist und deshalb durch die Zusammenlegung sog. Aktienspitzen entstehen, werden sich die Depotbanken auf Weisung ihrer Kunden um einen Ausgleich dieser Aktienspitzen bemühen. Die Aktienspitzen werden für den benötigten Zeitraum unter der ISIN DE000A2LQ0Q6 / WKN A2LQ0Q geführt. Die Aktionäre der Gesellschaft werden zur Durchführung einer erforderlichen Spitzenregulierung gebeten, ihrer jeweiligen Depotbank möglichst umgehend, spätestens bis zum 18. Mai 2018, wegen der Behandlung der Aktienspitzen, insbesondere des Verkaufs der Aktienspitzen oder des Zukaufs weiterer Aktien zwecks Arrondierung zu einer Aktie, einen entsprechenden Auftrag zu erteilen. Aktienspitzen, für die von den Aktionären keine Weisungen zur Handhabung an ihre Depotbank erteilt werden und die von den Depotbanken nicht ausgeglichen werden können, werden von der jeweiligen Depotbank mit anderen Aktienspitzen zusammengelegt und als Vollrechte für Rechnung der beteiligten Aktionäre verwertet. Etwaige Gebührenerstattungen von Seiten der Gesellschaft sind nicht vorgesehen.

    Berlin, im April 2018

    mybet Holding SE

    Der Vorstand

    Quelle: Bundesanzeiger

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    23.04.2018 | 11:42

    PA Power Automation AG: PA Power Automation AG stellt Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Planverfahren wird angestrebt

    PA Power Automation AG / Schlagwort(e): Insolvenz
    PA Power Automation AG: PA Power Automation AG stellt Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Planverfahren wird angestrebt

    23.04.2018 / 11:42 CET/CEST
    Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



    PA Power Automation Aktiengesellschaft, Pleidelsheim

    Ad-hoc Mitteilung nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

    PA Power Automation AG stellt Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Planverfahren wird angestrebt

    Pleidelsheim (Deutschland), 23. April 2018. Der Vorstand der PA Power Automation AG (ISIN DE0006924400 im Freiverkehr der Frankfurter Börse) hat heute beim zuständigen Amtsgericht Ludwigsburg einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gem. §§ 16, 18 InsO gestellt. Der Vorstand strebt die Sanierung der Gesellschaft mittels Insolvenzplanverfahrens an.

    Der Vorstand ist nach umfassender Prüfung zu der Überzeugung gelangt, dass keine hinreichende Aussicht besteht, die Sanierung der PA Power Automation AG außerhalb eines Insolvenzverfahrens erfolgreich und nachhaltig abschließen zu können. Neben der PA Power Automation AG wurde auch für die Tochtergesellschaft Power Automation GmbH CNC-Automatisierungstechnik Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

    Über die weiteren Schritte und Maßnahmen wird der Vorstand zusammen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter informieren.

    PA Power Automation Aktiengesellschaft, Pleidelsheim

    Pleidelsheim, den 23. April 2018



    Kontakt:
    Herrn Jan Hilpert
    Gottlieb-Daimler-Str. 17/2 | 74385 Pleidelsheim, Germany
    Investorrelations@powerautomation.com



    23.04.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de



    Sprache: 	Deutsch
    Unternehmen: PA Power Automation AG
    Gottlieb-Daimler-Straße 17/2
    74385 Pleidelsheim
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)7144 899 - 0
    Fax: +49 (0)7144 899 - 199
    E-Mail: jan.hilpert@powerautomation.com
    Internet: www.powerautomation.com
    ISIN: DE0006924400
    WKN: 692440
    Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart, Tradegate
    Exchange


    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    Quelle: DGAP

    Der Thread wird nun ins Forum "Insolvenz-AGs" verschoben...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Notierung der Aktien der Da Vinci Luxury AG wurde mit Ablauf des 29.03.2018 eingestellt.

  • Notierungseinstellungen im FreiverkehrDatum22.04.2018 02:16
    Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Cybits Holding AG (WKN 724000)

    Die Notierung der Aktien im Freiverkehr der Börse Stuttgart wird mit Ablauf des 08.05.2018 eingestellt.

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Notierung der Eurographics-Aktien im Freiverkehr der Börse München wird mit Ablauf des 29.06.2018 eingestellt.

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    13.04.2018

    New-York Hamb.Gummi-Waaren Co.
    - Widerruf der Zulassung und Notierungseinstellung -


    Die Geschäftsführung der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg hat
    die Zulassung der Aktien der

    New-York Hamb.Gummi-Waaren Co.
    WKN 676 550
    ISIN DE0006765506

    zum Börsenhandel gem. § 39 Absatz 1 Börsengesetz von Amts wegen
    widerrufen.

    Der Widerruf wird mit Ablauf des

    11.05.2018

    wirksam.

    Die Notierung der Aktien der

    New-York Hamb.Gummi-Waaren Co.
    WKN 676 550
    ISIN DE0006765506

    wird mit Ablauf des

    11.05.2018

    eingestellt.

    Skontroführer: MWB (KV 3808)

    Hamburg, den 13. April 2018

    Geschäftsführung der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg

    Quelle: Börse Hamburg

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema
  • Thema von LordofShares im Forum Insolvenz-AGs

    18.04.2018 | 14:01

    PA Power Automation AG: Verlustanzeige nach § 92 Abs. 1 AktG/Drohende Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung

    PA Power Automation AG / Schlagwort(e): Überschuldung/Liquiditätsprobleme
    PA Power Automation AG: Verlustanzeige nach § 92 Abs. 1 AktG/Drohende Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung

    18.04.2018 / 14:01 CET/CEST
    Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



    PA Power Automation Aktiengesellschaft, Pleidelsheim

    Ad-hoc Mitteilung nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

    - vorbehaltlich weiterer Entwicklungen -

    PA Power Automation Aktiengesellschaft: Verlustanzeige nach § 92 Abs. 1 AktG/Drohende Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung

    Der Vorstand der PA Power Automation Aktiengesellschaft (ISIN DE0006924400 im Freiverkehr der Frankfurter Börse) teilt mit, dass bei pflichtgemäßen Ermessen anzunehmen ist, dass ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals besteht. Nach derzeitigem Stand ist die Gesellschaft drohend zahlungsunfähig und überschuldet, sofern der Gesellschaft kurzfristig kein weiteres Kapital zugeführt wird.

    Der Vorstand prüft derzeit verschiedene verfügbare Maßnahmen, die der Verbesserung der Eigenkapital- und Fremdkapitalausstattung sowie der Liquiditätslage der Gesellschaft dienen. Hierzu werden intensive Gespräche mit dem Aktionär Techmation, Taiwan, sowie weiteren Beteiligten geführt.

    Der Vorstand wird unverzüglich eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen, um gemäß § 92 Abs. 1 AktG den Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals anzuzeigen und die Lage der Gesellschaft zu erörtern.

    PA Power Automation Aktiengesellschaft, Pleidelsheim

    Pleidelsheim, den 18. April 2018



    Kontakt:
    Herrn Jan Hilpert
    Gottlieb-Daimler-Str. 17/2 | 74385 Pleidelsheim, Germany
    Investorrelations@powerautomation.com



    18.04.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de



    Sprache: 	Deutsch
    Unternehmen: PA Power Automation AG
    Gottlieb-Daimler-Straße 17/2
    74385 Pleidelsheim
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)7144 899 - 0
    Fax: +49 (0)7144 899 - 199
    E-Mail: jan.hilpert@powerautomation.com
    Internet: www.powerautomation.com
    ISIN: DE0006924400
    WKN: 692440
    Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart, Tradegate
    Exchange


    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    17.04.2018 | 18:28

    Epigenomics AG: Verlustanzeige nach § 92 Abs. 1 AktG

    Epigenomics AG / Schlagwort(e): Sonstiges
    Epigenomics AG: Verlustanzeige nach § 92 Abs. 1 AktG

    17.04.2018 / 18:28 CET/CEST
    Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



    Epigenomics AG: Verlustanzeige nach § 92 Abs. 1 AktG

    17. April 2018 - Der Vorstand der Epigenomics AG (FSE: ECX; OTCQX: EPGNY) teilt mit, dass bei pflichtmäßigem Ermessen angenommen werden muss, dass ein Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals eingetreten ist. Für die erwartete Veränderung des Grundkapitals sind im Wesentlichen planmäßige operative Verluste verantwortlich.

    Die derzeit vorhandenen finanziellen Ressourcen der Gesellschaft werden voraussichtlich ausreichen, um die operative Geschäftstätigkeit über 2018 hinaus zu finanzieren. Dennoch erwartet der Vorstand, im Laufe des aktuellen Geschäftsjahres zusätzliches Kapital aufnehmen zu können.

    Ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals löst nach § 92 Abs. 1 AktG eine gesetzliche Pflicht zur unverzüglichen Einladung der Aktionäre zu einer Hauptversammlung aus. In dieser wird der Vorstand den Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals anzeigen und die Lage der Gesellschaft erörtern. Eine Einladung einschließlich der Tagesordnung wird frist- und formgerecht bekannt gemacht werden.

    Kontakt:
    Epigenomics AG, Investor Relations, Peter Vogt, Geneststraße 5, 10829 Berlin, Tel +49 (0) 30 24345 386, Fax +49 (0) 30 24345 555, E-Mail: ir@epigenomics.com

    Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen: Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Epigenomics AG wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.




    17.04.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de



    Sprache: 	Deutsch
    Unternehmen: Epigenomics AG
    Geneststraße 5
    10829 Berlin
    Deutschland
    Telefon: +49 30 24345-0
    Fax: +49 30 24345-555
    E-Mail: ir@epigenomics.com
    Internet: www.epigenomics.com
    ISIN: DE000A11QW50
    WKN: A11QW5
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin,
    Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Heute wurde auf der Website der Panamax AG die Unterlage für das Pflichtangebot veröffentlicht:
    http://www.panamax-ag.com/fileadmin/user...ungsfassung.pdf

    Geboten werden 2,04 Euro je Panamax-Aktie, die Annahmefrist läuft bis zum 14.05.2018...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    29.03.2018 | 15:24

    Eurographics AG: Antrag auf Einstellung der Einbeziehung in den Freiverkehr

    Eurographics AG / Schlagwort(e): Delisting
    Eurographics AG: Antrag auf Einstellung der Einbeziehung in den Freiverkehr

    29.03.2018 / 15:24 CET/CEST
    Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



    EUROGRAPHICS AG: Antrag auf Einstellung der Einbeziehung in den Freiverkehr

    Neutraubling, den 29.03.2018 - Der für das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eingesetzte Vorstand der EUROGRAPHICS AG mit Sitz in Neutraubling hat heute beschlossen, bei der Börse München kurzfristig den Antrag auf Widerruf der Einbeziehung der Aktien der EUROGRAPHICS AG in den Freiverkehr zu stellen. Der Vorstand der EUROGRAPHICS AG erwartet, dass die Börse München diesem Antrag stattgibt und dass die Aktien der EUROGRAPHICS AG demzufolge nach Ablauf einer von der Börse München festzusetzenden Frist nicht mehr börslich gehandelt werden können.

    EUROGRAPHICS AG
    Der Vorstand


    Sprache: Deutsch
    Unternehmen: EUROGRAPHICS AG
    Pommernstr. 17 + 19
    93073 Neutraubling
    Deutschland
    Kontakt: Thomas Klöckner (Vorstand)
    Telefon: +49 (0)9401 92 91-0
    Fax: +49 (0)9401 92 91-3001
    Internet: www.eurographics.de
    ISIN: DE0008137654
    WKN: 813765
    Börsen: Freiverkehr in München (m:access); Open Market in Frankfurt



    29.03.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de



    Sprache: 	Deutsch
    Unternehmen: Eurographics AG
    Pommernstr. 17 + 19
    93073 Neutraubling
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)9401 92 91-0
    Fax: +49 (0)9401 92 91-3001
    Internet: www.eurographics.de
    ISIN: DE0008137654
    WKN: 813765
    Börsen: Freiverkehr in Frankfurt, München (m:access)


    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Notierung der Aktien im "High Risk Market" der Börse Hamburg soll nun am 28.09.2018 eingestellt werden: pressetext adhoc

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die TCU AG teilte heute mit, dass Vanessa Beuttenmüller ihren Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 20.03.2018 auf 2,11% gesenkt hat (Unterschreitung der 3%-Meldeschwelle).

  • Hydrotec AG - Delisting (WKN 613030)Datum13.03.2018 17:23
    Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    13.03.2018 | 16:54

    Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik AG: Vorstand stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

    Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik AG / Schlagwort(e): Insolvenz
    Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik AG: Vorstand stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

    13.03.2018 / 16:54 CET/CEST
    Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



    Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung

    - Vorstand stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens -

    Der Vorstand der Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik AG (Hydrotec) hat sich wegen drohender Zahlungsunfähigkeit entschlossen, unverzüglich einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Gesellschaft zu stellen. Der Gesellschaft ist an dieser Stelle wichtig, darauf hinzuweisen, dass es nicht das Ziel des Verfahrens ist, das operative Geschäft einzustellen und die Gesellschaft zu liquidieren. Stattdessen soll mit Hilfe der Erfahrung eines Insolvenzverwalters der Gesellschaft Liquidität zugeführt und das Geschäft der Gesellschaft fortgeführt werden.

    Kontakt:
    Dr. Berthold Oberle
    Vorstand
    HYDROTEC Gesellschaft für Wassertechnik AG
    Reichenberger Straße 22, 95111 Rehau
    Tel. +49 9283 / 851-0
    Fax +49 9283 / 851-50
    info@hydrotec-ag.de
    www.hydrotec-ag.de



    13.03.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de



    Sprache: 	Deutsch
    Unternehmen: Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik AG
    Reichenberger Straße 22
    95111 Rehau
    Deutschland
    Telefon: 09283 / 851-15
    Fax: 09283 / 851-50
    E-Mail: info@hydrotec-ag.de
    Internet: www.hydrotec-ag.de
    ISIN: DE0006130305
    WKN: 613030
    Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hamburg


    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    Quelle: DGAP

    Der Thread wird nun ins Forum "Insolvenz-AGs" verschoben...

Inhalte des Mitglieds LordofShares
Beiträge: 3880
Seite 2 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 50 Seite »
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen