Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]
Foren Suche
Suchoptionen
  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Weiterhin teilte die Fritz Nols AG heute mit, dass Hendrik Klein, Schweiz, am 19.02.2014 nicht 263.293, sondern nur 158.753 Fritz-Nols-Aktien (11,33%) zum Preis von je 70 Cent außerbörslich erworben hat (insgesamt hält er nun einen Stimmrechtsanteil von 15,47%). Die Differenz zwischen beiden Zahlen ist erheblich, sodass sich die Frage stellt, wie es zu der falschen Stimmrechtsmitteilung am 19.02.2014 kam. Werden hier nach Belieben irgendwelche Mitteilungen rausgehauen ? [kopfschuettel]

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Aus der Vermutung einer anstehenden Hauptversammlung wurde bereits heute Gewissheit:

    26.02.2014 | 14:00

    Adhoc Mitteilung gemäß § 15 WpHG

    Fritz Nols AG: Hauptversammlung / Sachkapitalerhöhung

    Frankfurt (pta018/26.02.2014/14:00) - Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

    Fritz Nols AG

    WKN: 507090 - ISIN: DE0005070908

    Hauptversammlung / Sachkapitalerhöhung

    Frankfurt am Main, 26. Februar 2014

    Vorstand und Aufsichtsrat der Fritz Nols AG haben heute beschlossen, den Aktionären in der für den 09.04.2014 geplanten ordentlichen Hauptversammlung eine Erhöhung des Grundkapitals von derzeit EUR 1.401.296,00 um bis zu EUR 4.568.604,00 auf bis zu EUR 5.999.900,00 vorzuschlagen. Durch die Kapitalerhöhung will die Fritz Nols AG sämtliche Anteile der Da Vinci Invest AG, Unterägeri (Schweiz) erwerben. Dabei sollen die neuen Aktien unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre der Fritz Nols AG gegen Sacheinlage an die Aktionäre der Da Vinci Invest AG ausgegeben werden. Größte Aktionäre der Da Vinci Invest AG sind die Abacus Limited (Vereinigte Arabische Emirate) mit derzeit rund 39 % Anteilsbesitz und Herr Hendrik Klein mit rund 32 % Anteilsbesitz. Der Umfang der Kapitalerhöhung hängt von der endgültigen Unternehmensbewertung der Da Vinci Invest AG ab und wird voraussichtlich erst nach der Hauptversammlung feststehen. Vorstand und Aufsichtsrat erwarten, dass die Einbringung der Da Vinci Invest AG die Fritz Nols AG gerade auch für die Zeit nach Abschluss ihres Insolvenzplanverfahrens nachhaltig stärken wird.

    Die Da Vinci Invest AG ist ein vor allem im Hochgeschwindigkeitshandel tätiger Finanzdienstleister, der eigene Hedgefonds managt. Nach vorläufigem, noch ungeprüftem Jahresabschluss lag der Umsatz der Gesellschaft im Geschäftsjahr 2012 bei CHF 691.233. Der Jahresüberschuss betrug CHF 82.621. Die vorläufigen Zahlen für das Jahr 2013 zeigen ein nahezu unverändertes Bild.

    Fritz Nols AG

    Der Vorstand

    (Ende)

    Aussender: 	Fritz Nols AG
    Bleichstraße 2-4
    60313 Frankfurt am Main
    Deutschland
    Ansprechpartner: Hendrik Klein
    Tel.: +41 (0) 41 511 83 40
    E-Mail: hk@fritznols.com
    Website: www.fritznols.com
    ISIN(s): DE0005070908 (Aktie)
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf,
    Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Stuttgart;
    Freiverkehr in Berlin

    Quelle: pressetext

    Die Zahlen zum Umsatz und Gewinn der Da Vinci Invest AG sind gelinde gesagt wenig begeisternd. In Euro umgerechnet sieht es sogar noch schlimmer aus (Umsatz ca. 570.000 Euro, Gewinn ca. 68.000 Euro). Einen nennenswerten Nutzen für die Fritz Nols AG durch die Einbringung dieses "Unternehmens" kann ich nicht erkennen... [rolleyes]

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Offenbar wird derzeit im Hintergrund eine Hauptversammlung der Fritz Nols AG vorbereitet. Auf der Website www.fritznols.com ist seit kurzem ein neuer Unterpunkt "Hauptversammlung" zu finden...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Gestern wurden im Bundesanzeiger zwei Kaufangebote der Deutsche Balaton AG für die Investunity-Aktien veröffentlicht. Sowohl für die Stämme als auch für die Vorzüge wird 1 Euro je Aktie geboten. Am interessantesten dürfte aber folgender Satz aus den Kaufangeboten sein:

    Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Angebots hält die Deutsche Balaton 268.187 Stamm-Stückaktien und 39.528 Vorzugsaktien an der Investunity AG.

  • IVG Immobilien AG (DE0006205701)Datum25.02.2014 02:06
    Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Das ist die schlimmstmögliche Nachricht für die IVG-Aktionäre: Sie werden komplett enteignet, die IVG-Aktien werden im Zuge der Kapitalherabsetzung auf NULL an allen Börsenplätzen delistet. Es ist dasselbe Vorgehen wie bei der Pfleiderer AG...
    [keks]

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Das wird ja immer schlimmer: Die Investorengruppe, die das operative Geschäft übernehmen wollte, tritt vom Kaufvertrag zurück ! [eek]

    24.02.2014 | 19:11

    Loewe AG: Rücktritt vom asset deal

    Loewe AG  / Schlagwort(e): Sonstiges

    24.02.2014 19:11

    Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
    die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

    ---------------------------------------------------------------------------

    Kronach, 24. Februar 2014. - Die Investorengruppe Sepmeier, Kalmund und
    Gesmar-Larsen, repräsentiert durch die Loewe Verwaltungs GmbH, die New
    Loewe GmbH und die Loewe Manufaktur GmbH haben heute gegenüber der Loewe
    Opta GmbH und der Loewe AG den Rücktritt vom erst kürzlich abgeschlossenen
    Kaufvertrag über Vermögensgegenstände der Loewe Opta GmbH i.L. bzw. der
    Loewe AG i.L. erklärt. Loewe wird diesen Rücktritten widersprechen und die
    Erwerber zum Closing auffordern, weil nach Auffassung von Loewe die
    Rücktritte ohne jeglichen Rechtsgrund erfolgten. Loewe prüft die Einleitung
    von gerichtlichen Schritten.


    ---------------------------------------------------------------------------

    Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

    Kontakte:
    Loewe AG
    Industriestraße 11
    D-96317 Kronach

    Public Relations, Dr. Roland Raithel
    Tel.: +49 (0)9261 99-217
    Fax: +49 (0)9261 99-994
    Mail: roland.raithel@loewe.de

    24.02.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
    Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

    ---------------------------------------------------------------------------

    Sprache: Deutsch
    Unternehmen: Loewe AG
    Industriestrasse 11
    96317 Kronach
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)9261 99-984
    Fax: +49 (0)9261 99-994
    E-Mail: ir@loewe.de
    Internet: www.loewe.de
    ISIN: DE000A1X3W34
    WKN: A1X3W3
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
    in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    ---------------------------------------------------------------------------

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    24.02.2014 | 11:50

    SolarWorld AG schließt finanzielle Restrukturierung ab: Durchführung der Sachkapitalerhöhung ins Handelsregister eingetragen - Reduzierung der Finanzverbindlichkeiten um 570 Mio. EUR

    SolarWorld AG  / Schlagwort(e): Kapitalrestrukturierung/Sonstiges

    24.02.2014 11:50

    Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
    die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

    ---------------------------------------------------------------------------


    Heute wurde im Rahmen der finanziellen Restrukturierung die Durchführung
    der Sachkapitalerhöhung der SolarWorld AG in das Handelsregister
    eingetragen. Damit wurden die Finanzverbindlichkeiten der SolarWorld AG von
    rund einer Mrd. EUR um 570 Mio. EUR auf 427 Mio. EUR reduziert. Die im
    Januar 2013 begonnene finanzielle Restrukturierung der SolarWorld AG ist
    somit abgeschlossen.

    Durch die Kapitalerhöhung gegen Sacheinlagen, die am 7. August 2013 von der
    außerordentlichen Hauptversammlung der SolarWorld AG beschlossen wurde,
    wurden das Grundkapital der SolarWorld AG von 744.800,00 EUR um
    14.151.200,00 EUR auf 14.896.000,00 EUR erhöht
    und 14.151.200 neue auf den
    Inhaber lautende Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) ausgegeben.
    Diese Stückaktien haben jeweils einen anteiligen Betrag am Grundkapital von
    1,00 EUR je Aktie.

    Die neuen Stückaktien verfügen über volle Gewinnanteilsberechtigung ab dem
    1. Januar 2014. Die neuen Aktien tragen die International Securities
    Identification Number (ISIN): DE000A1YDED6 / Wertpapierkennnummer (WKN):
    A1YDED. Die Notierung der Neuen Aktien an der Börse wird voraussichtlich am
    5. März 2014 aufgenommen.


    Nach der Sachkapitalerhöhung ist das Grundkapital der SolarWorld AG in Höhe
    von insgesamt 14.896.000,00 EUR in 14.151.200 nennwertlose Stückaktien mit
    einem anteiligen Betrag am Grundkapital von 1,00 EUR je Aktie (Junge
    Aktien, WKN: A1YDED) und 744.800 nennwertlose Stückaktien mit einem
    anteiligen Betrag am Grundkapital von 1,00 EUR je Aktie (Alt-Aktien, WKN
    A1YCMM) eingeteilt. Nach der Durchführung der nächsten ordentlichen
    Hauptversammlung der SolarWorld AG, welche voraussichtlich am 30. Mai 2014
    stattfinden wird, werden die jungen Aktien gemeinsam mit den alten Aktien
    unter der WKN A1YCMM notieren.

    Kontakt:
    SolarWorld AG
    Investor Relations
    Tel.-Nr.: 0228/55920-470; Fax-Nr.: 0228/55920-9470,
    E-Mail: placement@solarworld.de; Internet:
    www.solarworld.de/investor-relations


    24.02.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
    Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

    ---------------------------------------------------------------------------

    Sprache: Deutsch
    Unternehmen: SolarWorld AG
    Martin-Luther-King-Straße 24
    53175 Bonn
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)228 - 559 20 470
    Fax: +49 (0)228 - 559 20 9470
    E-Mail: placement@solarworld.de
    Internet: www.solarworld.de
    ISIN: DE000A1YCMM2, DE000A1YDED6, DE000A1YDDX6, DE000A1YCN14
    WKN: A1YCMM
    Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard);
    Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart

    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    ---------------------------------------------------------------------------

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    24.02.2014 | 12:20

    EcoUnion AG: EcoUnion AG - Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens

    Stuttgart (pta013/24.02.2014/12:20) - Die EcoUnion AG (börsennotiert im Entry Standard; ISIN DE0005479604) gibt bekannt, dass am 24. Februar 2014 beim Amtsgericht Stuttgart ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens eingereicht wurde.

    Der Vorstand

    Ende der Mitteilung

    Medienkontakt:

    EcoUnion AG
    Lars M. Wolfram, Vorstand
    Tel.: +49 (0) 711-23 83 03 0
    oder
    Maximilian Fischer
    max. Equity Marketing GmbH
    Marienplatz 2, 80331 München
    Tel.: +49 (0) 89-139 2889 0
    E-Mail: mfischer@ecounion.de

    Disclaimer:
    Die in dieser Unternehmensmitteilung enthaltenen Informationen können ergänzt, abgeändert oder aktualisiert werden. Bestimmte in dieser Unternehmensmitteilung enthaltene Aussagen können Erwartungen für die Zukunft zum Ausdruck bringen, die auf den aktuellen Auffassungen und Annahmen des Managements beruhen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten behaftet. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Ereignisse können erheblich von den in diesen Aussagen enthaltenen Angaben abweichen, unter anderem infolge sich verändernder Geschäfts- oder Marktbedingungen und der vom Management der EcoUnion AG prognostizierten Wachstumsaussichten. Diese und andere Faktoren können die in dieser Unternehmensmitteilung beschriebenen Ergebnisse und finanziellen Auswirkungen ungünstig beeinflussen. Die EcoUnion AG übernimmt keine Verpflichtung, Aussagen über zukünftige Entwicklungen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Niemand sollte sich auf die Aussagen über zukünftige Entwicklungen verlassen, die nur die Erwartungen zum Datum dieser Unternehmensmitteilung wiedergeben. Die EcoUnion AG ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die missbräuchliche Verwendung der in diesem Dokument enthaltenen Daten folgen bzw. folgen könnten. Diese Unternehmensmitteilung ist weder ein Angebot noch eine Aufforderung, Wertpapiere der EcoUnion AG oder eines gegenwärtigen oder zukünftigen Mitglieds ihrer Gruppe zu zeichnen oder auf anderem Wege zu erwerben oder zu verkaufen, ist auch nicht Teil eines solchen Angebots und nicht als solches zu verstehen. Die Unternehmensmitteilung oder ein Teil von ihr sollte auch nicht die Grundlage eines Vertrags zum Erwerb oder zur Zeichnung von Wertpapieren der EcoUnion AG oder eines Mitglieds ihrer Gruppe oder im Zusammenhang mit einem solchen Vertrag als Gewähr dienen. Diese Unternehmensmitteilung ist kein Angebot von Wertpapieren zum Verkauf in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika ohne Registrierung oder Befreiung von der Registrierung nach dem U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung weder angeboten noch verkauft werden.

    (Ende)

    Aussender: 	EcoUnion AG
    Charlottenplatz 6
    70173 Stuttgart
    Deutschland
    Ansprechpartner: Lars M. Wolfram
    Tel.: +49 711 238303-53
    E-Mail: lwolfram@ecounion.de
    Website: www.ecounion-ag.de
    ISIN(s): DE0005479604 (Aktie)
    Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Entry Standard in Frankfurt,
    Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin

    Quelle: pressetext

    Der Thread wird nun ins Forum "Insolvenz-AGs" verschoben...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    21.02.2014 | 09:36

    Neschen AG: Refinanzierung Kreditengagement JPMorgan

    Neschen AG  / Schlagwort(e): Sonstiges

    21.02.2014 09:36

    Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
    die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

    ---------------------------------------------------------------------------

    /

    Ad hoc-Meldung gem. § 15 WpHG

    vom 21.02.2014

    Neschen AG: Refinanzierung Kreditengagement JPMorgan

    Die Neschen AG wurde davon unterrichtet, dass der Vertrag, mit dem die J.P.
    Morgan Dublin plc. ("JPM") ihr gegen Gesellschaften der Neschen
    AG
    gerichtetes Kreditengagement an einen strategischen Investor verkauft hat,
    einvernehmlich zwischen den beiden Vertragsparteien aufgehoben wurde. Zu
    einem Vollzug des Vertrages wird es daher nicht kommen.

    Der Vorstand der Neschen AG und JPM haben sich darauf verständigt,
    alternative Refinanzierungsmöglichkeiten auszuloten. Vor diesem Hintergrund
    hat sich JPM bereit erklärt, bis auf Weiteres die fälligen Kredite nicht
    einzufordern.

    Kontakt:

    Neschen AG

    Investor Relations

    Hans-Neschen-Strasse 1

    31675 Bückeburg

    Telefon: 05722 207 - 0

    E-Mail: investor.relations@neschen.de

    www.neschen.com

    Börsenzulassung und Handelssegment:

    WKN: 502130

    ISIN: DE0005021307

    Frankfurter Wertpapierbörse: Regulierter Markt (General Standard)

    Niedersächsische Börse zu Hannover: Regulierter Markt


    21.02.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
    Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

    ---------------------------------------------------------------------------

    Sprache: Deutsch
    Unternehmen: Neschen AG
    Hans-Neschen-Str. 1
    31675 Bückeburg
    Deutschland
    Telefon: + 49 (0) 5722 207-0
    Fax: + 49 (0) 5722 207-197
    E-Mail: info@neschen.de
    Internet: www.neschen.de
    ISIN: DE0005021307
    WKN: 502130
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Hannover;
    Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart

    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    ---------------------------------------------------------------------------

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    21.02.2014

    Beschluss

    Gontard & MetallBank Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main
    Widerruf der Zulassung zum regulierten Markt (General Standard)

    Auf Antrag des Insolvenzverwalters der Gesellschaft wird die Zulassung der auf den Inhaber
    lautenden Stammaktien, ISIN DE0005890503, gemäß § 39 Abs. 2 BörsG i.V.m. § 46 Abs. 1
    Satz 2 Nr. 2 und § 46 Abs. 2 Satz 3 BörsO widerrufen.
    Der Widerruf wird mit Ablauf des 21.08.2014 wirksam.

    Frankfurt am Main, 21.02.2014

    Frankfurter Wertpapierbörse
    Geschäftsführung

    Quelle: Deutsche Börse

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema
  • Thema von LordofShares im Forum Insolvenz-AGs

    17.02.2014 | 18:10

    n.runs AG stellt Antrag auf Widerruf der Börsenzulassung

    n.runs AG  / Schlagwort(e): Delisting

    17.02.2014 18:10

    Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
    die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

    ---------------------------------------------------------------------------

    Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG vom 17. Februar 2014

    +++ n.runs AG stellt Antrag auf Widerruf der Börsenzulassung

    Oberursel/Mainz, 17. Februar 2014: Die n.runs Aktiengesellschaft (ISIN
    DE000A0LEFF5) hat die Weichen für ein Delisting ihrer Aktien gestellt. Der
    Vorstand der Gesellschaft hat nach Zustimmung durch den Aufsichtsrat bei
    der Geschäftsführung der Frankfurter Wertpapierbörse heute den Widerruf der
    Zulassung zum Regulierten Markt (General Standard) nach § 39 Abs. 2
    Börsengesetz in Verbindung mit § 46 der Börsenordnung der Frankfurter
    Wertpapierbörse im Hinblick auf sämtliche Aktien der n.runs
    Aktiengesellschaft beantragt. Nach einem erfolgten Widerruf, der nach § 46
    Abs. 2 S. 3 der Börsenordnung nach sechs Monaten nach dessen
    Veröffentlichung wirksam wird, werden die Aktien der n.runs
    Aktiengesellschaft nicht mehr im regulierten Markt an der Frankfurter
    Wertpapierbörse handelbar sein.

    Kontakt:

    Unternehmenskontakt:
    n.runs Aktiengesellschaft
    Lise-Meitner-Strasse 1
    55129 Mainz
    Tel.: +49 (0) 6171 / 699 0
    E-Mail: contact@n.runs.com

    Investor Relations Kontakt:
    GFEI Aktiengesellschaft
    Am Hauptbahnhof 6
    60329 Frankfurt
    Ansprechpartner:
    Lars Kuhnke
    Tel.: +49 (0) 69 / 743 037 00
    E-Mail: n.runs@gfei.de


    17.02.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
    Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

    ---------------------------------------------------------------------------

    Sprache: Deutsch
    Unternehmen: n.runs AG
    Nassauer Straße 60
    61440 Oberursel (Geschäftsanschrift)
    Deutschland
    Telefon: +49 (0) 6171/699-0
    Fax: +49 (0) 6171/699-199
    E-Mail: contact@nruns.com
    Internet: www.nruns.ag
    ISIN: DE000A0LEFF5
    WKN: A0LEFF
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
    Freiverkehr in Berlin, Stuttgart

    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    ---------------------------------------------------------------------------

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    20.02.2014

    ENVIRE SOLAR AG

    Berlin


    Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden.

    Der Abwickler

    Quelle: Bundesanzeiger

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Fritz Nols AG teilte heute mit, dass die Da Vinci Invest Ltd., Wakefield, Grossbritanien, ihre Beteiligung an der Fritz Nols AG am 19.02.2014 vollständig abgegeben hat. Erwerber war (zumindest größtenteils) die Da Vinci Arbitrage Fund, Singapur, die nun einen Stimmrechtsanteil von 23,92% hält...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Fritz Nols AG teilte heute mit, dass Hendrik Klein, Schweiz, am 19.02.2014 genau 263.293 Fritz-Nols-Aktien (18,79%) zum Preis von je 70 Cent außerbörslich erworben hat (insgesamt hält er nun einen Stimmrechtsanteil von 22,93%). Zum Teil stammen diese Aktien von der Da Vinci K2 Tachyon Fund (siehe Beitrag #10), die ihre Beteiligung an der Fritz Nols AG damit wieder vollständig abgegeben hat. Erworben hatte sie die Aktien im Rahmen der 2013 durchgeführten Barkapitalerhöhung zu je 1 Euro, d.h. der Verkauf an Hendrik Klein brachte ihr einen Verlust von 30 Cent je Aktie. Warum hat die Da Vinci K2 Tachyon Fund dennoch verkauft ?

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Maier + Partner AG veröffentlichte heute kurz vor Börsenschluss eine Adhoc-Mitteilung, derzufolge ein "Unternehmen aus der Energiebranche" "starkes Interesse" an der Einbringung zweier Technologien in die Maier + Partner AG zeigen soll. Allerdings enthält die Adhoc hierzu keinerlei konkrete Angaben, z.B. um welches Unternehmen es sich handelt, welche Technologien möglicherweise eingebracht werden könnten, und insbesondere zu welchen Konditionen das geschehen sollte. Desweiteren heißt es in der Adhoc, dass vor einer möglichen Einbringung noch mehrere Bedingungen erfüllt werden müssten, hierunter insbesondere "die endgültige Bereinigung aller Altlasten, auch der personellen." Erst dann wäre man soweit, eine "Absichtserklärung" zu unterschreiben. Nur eine ABSICHTSERKLÄRUNG, also nichts Verbindliches ! Wenn der Weg bis zu einer solchen unverbindlichen ABSICHTSERKLÄRUNG noch so weit ist, dann stellt sich die Frage, warum bereits jetzt hierzu eine Adhoc-Mitteilung veröffentlicht wurde. Sollte damit der Kurs vor der nahenden Hauptversammlung hochgetrieben werden ? Das ist jedenfalls gelungen, vor allem da der Vorstand die Information über die Veröffentlichung der Adhoc bereits zuvor an sharedeals weitergegeben hat ( [eek] ), weshalb die Zocker in Erwartung der Adhoc bereits den ganzen Tag über aggressiv Maier+Partner-Aktien aufgekauft haben... [rolleyes]

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Notierung der Aktien der CBF China Bio-Fertilizer AG im Frankfurter Freiverkehr (Entry Standard) soll mit Ablauf des 27.02.2014 eingestellt werden. Der Handel mit den Aktien wurde bereits am 23.08.2013 bis auf weiteres ausgesetzt.

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Von den geplanten bis zu ca. 5 Mio. neuen Aktien wurden jetzt doch nur knapp 460.000 ausgegeben. Der Ausgabepreis lag bei ziemlich genau 1,50 Euro je neuer Aktie:

    14.02.2014 | 06:00

    Cleanventure AG: Cleanventure AG gewinnt Investorengruppe und platziert Kapitalerhöhung

    Cleanventure AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Personalie

    14.02.2014 / 06:00



    Cleanventure AG gewinnt Investorengruppe und platziert Kapitalerhöhung

    Bruttoerlös in Höhe von 690.000 EUR zur Finanzierung der Geschäftsaufnahme bei ESA; Neubesetzung des Aufsichtsrates

    Hamburg, 14. Februar 2014 - Die Cleanventure AG (ISIN: DE000A1YCNN8) gibt heute die erfolgreiche Platzierung einer Bar-Kapitalerhöhung im Umfang von 459.938 neu ausgegebener Aktien bekannt. Der Gesellschaft fließt hierdurch ein Bruttoerlös in Höhe von 690.000 EUR zu. Das Grundkapital der Cleanventure AG erhöht sich auf jetzt 1.464.000 EUR. Die neuen Aktien wurden überwiegend von institutionellen Investoren aus Deutschland und England gezeichnet.

    Aufnahme der Tätigkeit der ESA Energy Solutions AG
    Mit der nun abgeschlossenen Kapitalmaßnahme wurde ein weiterer Meilenstein im Rahmen der Neuausrichtung der Cleanventure AG vollzogen. Zukünftig wird die 100% Tochtergesellschaft ESA das margenstarke und skalierbare Energie-Contracting-Geschäft im Bereich Wohnungswirtschaft, Handel und Gewerbe aufnehmen. Bereits heute befinden sich mehrere Projekte in der Endprüfung, die die langfristige Versorgung von Endkunden mit Wärme und Strom zum Ziel hat.

    Aufgrund des sehr wachstums- und cashflowstarken Geschäfts erwartet der Vorstand der Cleanventure AG schon im ersten Jahr nach Aufnahme der operativen Tätigkeit deutlich positive Ergebnisbeiträge der ESA. Hierzu ist geplant, in den kommenden Wochen entsprechende neue operative Personalien auf Ebene der Tochtergesellschaft ESA bekannt zu geben.

    Neubesetzung des Aufsichtsrates
    Herr Carsten Müller, seit 2013 Mitglied des Aufsichtsrates, verlässt auf eigenen Wunsch den AR, nachdem er Ende 2013 in den deutschen Bundestag gewählt wurde und der Umfang seiner Abgeordnetentätigkeit ihm die Ausübung seines AR-Mandates künftig sehr erschweren würde.
    Die Cleanventure AG ist sehr glücklich, Herrn Dietmar Schickel (59) als neues Mitglied im Aufsichtsrat gewinnen zu können und damit einen ausgewiesenen Marketing- und Vertriebsexperten aus dem Bereich Infrastruktur-Versorgung von Wohnimmobilien. Herr Schickel war bis Ende 2013 Geschäftsführer der Tele Columbus Gruppe, einem der führenden Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Herr Schickel verfügt aufgrund seiner bisherigen Tätigkeit über sehr intensive Kontakte zur Wohnungswirtschaft.

    Cleanventure-Vorstand Charles Habermann: 'Mit der Erweiterung des Investorenkreises durch neue institutionelle Investoren - insbesondere auch aus England - ist es uns gelungen, ein stabiles Fundament für unser Engagement auf dem Gebiet Energie-Contracting zu legen. Die ESA Energy Solutions AG, die mittlerweile vollständig von der Cleanventure kontrolliert wird, wird das Geschäftsfeld weiter entwickeln und damit unter anderem einen zusätzlichen Absatzmarkt für die BHKW-Beteiligungen der Cleanventure sicher stellen.
    Wir freuen uns Herrn Dietmar Schickel im Aufsichtsrat der Cleanventure begrüßen zu können. Durch seine spezifischen Markt-Kenntnisse und seine Marketing-Expertise ist Herr Schickel eine ausgezeichnete Ergänzung für unser Team.'

    In 2013 waren der Cleanventure AG bereits bedeutende und strategisch wichtige Beteiligungen und Kooperationen mit deutschen Blockheizkraftwerk-Herstellern gelungen.

    Ihr Kontakt für Rückfragen:

    Cleanventure AG
    Schopenstehl 22
    20095 Hamburg
    info@cleanventure.de


    Ende der Corporate News



    14.02.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

    Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

    Quelle: DGAP

  • S.A.G. Solarstrom AG: InsolvenzDatum14.02.2014 01:16
    Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    13.02.2014 | 20:35

    S.A.G. Solarstrom AG: Verfahrenseröffnung als Regelinsolvenz zum 1. März 2014

    S.A.G. Solarstrom AG  / Schlagwort(e): Insolvenz

    13.02.2014 20:35

    Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
    die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

    ---------------------------------------------------------------------------

    S.A.G. Solarstrom AG: Verfahrenseröffnung als Regelinsolvenz zum 1. März
    2014

    Freiburg i. Br., 13. Februar 2014. Der Vorstand der S.A.G. Solarstrom AG
    (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008) hat heute entschieden, das bislang in
    Eigenverwaltung geführte Insolvenzverfahren zur Verfahrenseröffnung, die
    voraussichtlich am 1. März 2014 erfolgen wird, in ein
    Regelinsolvenzverfahren zu überführen. Diese Entscheidung erfolgte in
    Abstimmung mit dem vorläufigen Sachwalter Dr. Jörg Nerlich.

    Das Verfahren, das die S.A.G. Solarstrom AG mit der Antragstellung der
    Insolvenz am 13. Dezember 2013 eingeleitet hatte und das im Sinne der
    Zielsetzung verläuft, das Unternehmen unter Nutzung der vorliegenden
    Strukturen fortzuführen, wird bis zur Eröffnung weiterhin in
    Eigenverwaltung geführt. Dabei hat das Eröffnungsverfahren gezeigt, dass
    bei Investoren und Gläubigern bislang nur wenige Erfahrungen mit dem
    vergleichsweise neuen Verfahren der Insolvenz in Eigenverwaltung vorliegen.
    Nach übereinstimmender Einschätzung kann die Restrukturierung und Sanierung
    des Unternehmens mit den Mitteln des Insolvenzverfahrens in dem bekannteren
    Regelinsolvenzverfahren einfacher und schneller umgesetzt werden.

    Ziel des Insolvenzverfahrens bleibt unverändert, die Restrukturierung und
    Sanierung des Unternehmens mit allen Geschäftsfeldern, die vom Vorstand
    maßgeblich mitgestaltet wird.


    Kontakt:

    S.A.G. Solarstrom AG
    Sasbacher Straße 5
    79111 Freiburg

    Investor Relations / Public Relations
    Jutta Lorberg
    Tel.: +49-(0)761-4770-311
    E-Mail: ir@solarstromag.com


    ---------------------------------------------------------------------------

    Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

    Über die S.A.G. Solarstrom AG
    Die S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), Freiburg i.
    Br., ist herstellerunabhängiger Anbieter von individuell für den Kunden
    konfigurierten Photovoltaik-Anlagen. Die Unternehmensgruppe errichtet
    national und international Anlagen in allen Größenordnungen. Mit eigenen
    Anlagen produziert das Unternehmen Solarstrom.

    Zum Leistungsportfolio der S.A.G. Solarstrom AG gehören außerdem
    Dienstleistungen rund um den gesamten Lebenszyklus von
    Photovoltaik-Anlagen, darunter Prognose- und Energieservices,
    Ertragsgutachten, Fernwartung und Instandhaltung sowie Versicherung und
    Finanzierung. Der Konzern bietet damit eine umfassende
    Photovoltaik-Wertschöpfungskette vom Ertragsgutachten über Planung, Bau,
    Betrieb, Überwachung bis hin zu Optimierung, Repowering oder Rückbau.
    Das Unternehmen wurde 1998 gegründet. Rund 190 Spezialisten arbeiten an den
    vier Standorten in Deutschland sowie bei den ausländischen
    Tochtergesellschaften.

    Die S.A.G. Solarstrom AG ist im Prime Standard der Frankfurter
    Wertpapierbörse sowie nach dem Regelwerk M:access der Börse München
    notiert.

    Weitere Informationen: www.solarstromag.com

    13.02.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
    Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

    ---------------------------------------------------------------------------

    Sprache: Deutsch
    Unternehmen: S.A.G. Solarstrom AG
    Sasbacher Str. 5
    79111 Freiburg
    Deutschland
    Telefon: + 49 761 4770 0
    Fax: + 49 761 4770 555
    E-Mail: mail@solarstromag.com
    Internet: www.solarstromag.com
    ISIN: DE0007021008, DE000A1E84A4, DE000A1K0K53,
    WKN: 702100, A1E84A, A1K0K5
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
    in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart

    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    ---------------------------------------------------------------------------

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Hier nochmal der entscheidende Satz aus der heutigen Mitteilung:

    Nach vorläufiger Einschätzung wird die aleo solar AG im Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von -20 Mio. EUR ausweisen.

    D.h. die Aktien sind genau NULL Euro wert...

Inhalte des Mitglieds LordofShares
Beiträge: 3823
Seite 50 von 50 « Seite 1 45 46 47 48 49 50 Seite »
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen