Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]
Foren Suche
Suchoptionen
  • Sunways AG - Insolvenz (WKN 733220)Datum29.04.2014 01:44
    Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    28.04.2014 | 18:25

    Adhoc Mitteilung gemäß § 15 WpHG

    Sunways AG: Insolvenzverfahren eröffnet

    Konstanz (pta032/28.04.2014/18:25) - 28. April 2014 - Das Amtsgericht Konstanz eröffnete heute durch einen entsprechenden Beschluss das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Sunways AG (SWW:GR, SWWG.DE, ISIN DE0007332207) mit Sitz in Konstanz. Nach Feststellung des Gerichts liegen Insolvenzgründe vor. Zum Insolvenzverwalter wurde der bisherige vorläufige Insolvenzverwalter, Herr Rechtsanwalt Dr. Thorsten Schleich, Singen am Hohentwiel, von der Kanzlei Schleich & Kollegen bestellt. Die Gläubiger der Sunways AG wurden aufgefordert, Ihre Forderungen bis zum 10. Juni 2014 beim Insolvenzverwalter schriftlich anzumelden. Für die Zeit bis zur ersten Gläubigerversammlung, die am 9. Juli 2014 stattfinden soll, wurde vom Gericht ein vorläufiger Gläubigerausschuss eingesetzt.

    Ansprechpartner

    Sunways AG
    Unternehmenskommunikation & Investor Relations
    Telefon +49 7531 99677 415
    Fax +49 7531 99677 10
    communications@sunways.de

    Dr. Thorsten Schleich
    Schleich & Kollegen
    Maggistraße 5
    D-78224 Singen
    Telefon +49 7731 591398 0
    Fax +49 7731 591398 90
    jan.nuebel@schleich-kollegen.de

    (Ende)

    Aussender: 	Sunways AG
    Max-Stromeyer-Straße 160
    78467 Konstanz
    Deutschland
    Ansprechpartner: Unternehmenskommunikation & Investor Relations
    Tel.: +49 7531 996 77-415
    E-Mail: communications@sunways.de
    Website: www.sunways.eu
    ISIN(s): DE0007332207 (Aktie)
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Hamburg,
    Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart;
    Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf

    Quelle: pressetext

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Am 25.04.2014 wurde im Bundesanzeiger eine Beteiligungsbekanntmachung gemäß § 20 AktG der AFKEM AG veröffentlicht, derzufolge die Ostchem Germany GmbH ihre AFKEM-Aktien zumindest größtenteils abgegeben hat. Neuer Mehrheitsaktionär ist die vom Vorstand der AFKEM AG, Herrn Matthäus Ebinal, kontrollierte Ebinal GmbH, Hamburg...

  • Sunways AG - Insolvenz (WKN 733220)Datum24.04.2014 01:49
    Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    23.04.2014 | 13:30

    Adhoc Mitteilung gemäß § 15 WpHG

    Sunways AG: Angebot für den Erwerb des Wechselrichtergeschäfts

    Konstanz (pta018/23.04.2014/13:30) - 23. April 2014 - Am 21. März 2014 eröffnete das Amtsgericht Konstanz ein vorläufiges Insolvenzverfahren über das Vermögen der Sunways AG (SWW:GR, SWWG.DE, ISIN DE0007332207) mit Sitz in Konstanz. Der vom Gericht bestellte vorläufige Insolvenzverwalter, Herr Dr. Thorsten Schleich, hat den Vorstand der Sunways AG heute über folgende Tatsache informiert: Es liegen abschließende Angebote für den Erwerb eines Teilbereichs der Sunways AG vor. Der vorläufige Gläubigerausschuss und der vorläufige Insolvenzverwalter befürworten den Abschluss eines entsprechenden Verkaufsvertrags, sobald das Insolvenzverfahren eröffnet sein wird. Es ist beabsichtigt, bereits zuvor mit einem der Interessenten eine Exklusivitätsvereinbarung zu unterzeichnen. Die Erwerbsangebote betreffen insbesondere das Wechselrichtergeschäft der Sunways AG inklusive Marke, Patente, Ausrüstung, Vorräte und den zugehörigen Mitarbeitern sowie Vertriebs- und Verwaltungsbereiche. Nach Aussage des vorläufigen Insolvenzverwalters wird der Ertrag aus dem Verkauf des Wechselrichtergeschäfts jedoch nicht ausreichen, um den Aktionären der Sunways AG eine auch nur teilweise Rückzahlung ihrer Investition nach Abschluss des Insolvenzverfahrens in Aussicht stellen zu können.

    (Ende)

    Aussender: 	Sunways AG
    Max-Stromeyer-Straße 160
    78467 Konstanz
    Deutschland
    Ansprechpartner: Hoong Khoeng Cheong, Vorstandsvorsitzender
    Tel.: +49 7531 996 77-415
    E-Mail: communications@sunways.de
    Website: www.sunways.eu
    ISIN(s): DE0007332207 (Aktie)
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Hamburg,
    Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart;
    Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf

    Quelle: pressetext

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Gemäß heutiger Bekanntmachung im Bundesanzeiger wurde die Hauptversammlung der Tauris Holding AG auf den 30.05.2014 verschoben. Die neue Einladung enthält nun auch die Information, dass zum 31.03.2013 noch ein Bilanzgewinn von ca. 640.000 Euro bestand.
    D.h. im Geschäftsjahr 2012/2013 wurden ca. 400.000 Euro versenkt, in der Zeit danach nochmal mindestens 900.000 Euro... [eek]

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Gestern wurde im Bundesanzeiger die Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der AGO AG Energie + Anlagen für das Geschäftsjahr 2013 veröffentlicht (Termin: 30.05.2014). Nach den üblichen Punkten stehen erneut Beschlussfassungen über Kapitalmaßnahmen auf der Tagesordnung: Zunächst soll das Grundkapital im Verhältnis 2:1 - von aktuell ca. 3,3 Mio. Euro auf ca. 1,7 Mio. Euro - durch Zusammenlegung der Aktien im selben Verhältnis herabgesetzt werden. Im Anschluss daran ist eine Barkapitalerhöhung um bis zu 1 Mio. Euro durch Ausgabe von bis zu 1 Mio. neuen Aktien geplant. Die endgültige Anzahl neu auszugebender Aktien sowie deren Bezugspreis stehen noch nicht fest, sollen aber so gewählt werden, dass ein Bruttoemissionserlös von maximal 1 Mio. Euro erzielt wird.

    Als letzter Tagesordnungspunkt der Hauptversammlung ist dann noch eine Abstimmung über das Delisting der AGO-Aktien vom Entry Standard vorgesehen...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Statt der Kapitalherabsetzung nun die Pleite:

    Der Vorstand der 7days music entertainment AG teilte heute auf der Website des Unternehmens mit, dass er heute die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt hat. Daher wird dieser Thread ins Forum "Insolvenz-AGs" verschoben...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    17.04.2014 | 19:38

    COLEXON Energy AG: Hauptversammlung stimmt Sachkapitalerhöhung zur Übernahme der 7C Solarparken NV zu

    COLEXON Energy AG  / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Kapitalmaßnahme

    17.04.2014 19:38

    Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
    die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

    ---------------------------------------------------------------------------

    Hamburg, den 17. April 2014 - Die ordentliche Hauptversammlung der COLEXON
    Energy AG, Hamburg (WKN: 525070, ISIN: DE005250708; Börse: Regulierter
    Markt in Frankfurt/Main (General Standard)), hat heute auf Vorschlag der
    Verwaltung hin verschiedene Kapitalmaßnahmen beschlossen. Dies umfasst
    zunächst - nach vorheriger Glättung durch Einziehung einer einzigen
    unentgeltlich zur Verfügung gestellten Aktie - die Herabsetzung des
    Grundkapitals der Gesellschaft im Verhältnis 2:1 durch Zusammenlegung von
    Aktien auf EUR 8.872.278,00. Anschließend soll das Grundkapital im Wege
    einer Sachkapitalerhöhung durch Ausgabe von bis zu 24.717.000 neuen Aktien
    um bis zu EUR 24.717.000,00 auf bis zu EUR 33.589.278,00 erhöht werden.
    Gegenstand der Sacheinlage sind Aktien des belgischen Solarunternehmens 7C
    Solarparken NV, Mechelen. Zeichnungsberechtigt sind dementsprechend
    ausschließlich die Aktionäre der 7C Solarparken NV, das gesetzliche
    Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgeschlossen. Überdies hat die
    Hauptversammlung den Vorstand angewiesen, nach Eintragung der
    Kapitalherabsetzungen eine mit Optionsrechten auf Colexon-Aktien verbundene
    Anleihe (Optionsanleihe) mit einem Volumen von bis zu ca. EUR 1.500.000 und
    einer Laufzeit von 12 Monaten bei einem festen Zinssatz von 3 % p.a. unter
    Wahrung des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre (Bezugsverhältnis 2:1)
    zu begeben. Zugleich wurde ein entsprechendes genehmigtes Kapital i.H.v.
    bis zu EUR 4.436.139,00 beschlossen, aus dem die mit der Anleihe
    verbundenen Optionsrechte bedient werden sollen.

    Über die vorstehend genannten Maßnahmen wurde in einer einheitlichen
    Blockabstimmung entschieden. Dabei votierten 94,37 % des in der
    Hauptversammlung vertretenen Grundkapitals bei einer Präsenz von 46,73 %
    des gesamten Grundkapitals für den entsprechenden Vorschlag von Vorstand
    und Aufsichtsrat.

    Darüber hinaus wurde Herr Markus Kienle als neues Mitglied in den
    Aufsichtsrat gewählt. Er ersetzt Herrn Markus Neumann, der zum Ablauf der
    heutigen Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist. Die
    Beschlussvorschläge zur Entlastung der Organmitglieder für 2013 sowie der
    Bestellung des Abschlussprüfers/Konzernabschlussprüfers für 2014 wurden
    angenommen. Der Beschlussvorschlag zur Erneuerung der Ermächtigung zum
    Erwerb und der Verwendung eigener Aktien wurde abgelehnt. Wie erwartet
    haben einige Aktionäre in der Hauptversammlung Widerspruch zu Protokoll
    erklärt.

    Hinsichtlich der weiteren Einzelheiten der gefassten Beschlüsse wird auf
    die Einladung zur Hauptversammlung verwiesen, die am 10. März 2014 im
    Bundesanzeiger veröffentlicht wurde.




    Kontakt:
    COLEXON Energy AG
    Große Elbstr. 43
    22767 Hamburg
    Deutschland
    FON: +49 (0)40. 28 00 31-100
    FAX: +49 (0)40. 28 00 31-102
    EMAIL: info@colexon.de
    www.colexon.de


    17.04.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
    Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

    ---------------------------------------------------------------------------

    Sprache: Deutsch
    Unternehmen: COLEXON Energy AG
    Große Elbstraße 43
    22767 Hamburg
    Deutschland
    Telefon: +49(0)40 280031 100
    Fax: +49(0)40 280031 102
    E-Mail: info@colexon.de
    Internet: www.colexon.de
    ISIN: DE0005250708
    WKN: 525070
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
    Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    ---------------------------------------------------------------------------

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    16.04.2014 | 13:16

    Hauptversammlung der aleo solar AG stimmt Verkauf des operativen Geschäftsbetriebs zu und beschließt Liquidation sowie Änderung der Firma in AS Abwicklung und Solar-Service AG

    DGAP-News: aleo solar AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung

    16.04.2014 / 13:16

    ---------------------------------------------------------------------

    Die außerordentliche Hauptversammlung der aleo solar AG [ISIN:
    DE000A0JM634] hat am 15. April 2014 mit großer Mehrheit dem Vertrag über
    den Verkauf des wesentlichen operativen Geschäfts der aleo solar-Gruppe
    einschließlich des Produktionsstandorts Prenzlau und der Marke "aleo" an
    die SCP Solar GmbH, Hamburg, zugestimmt.

    Über die Hintergründe und die Auswirkungen dieses Unternehmenskaufvertrages
    hat die aleo solar AG bereits in ihrer Pressemitteilung vom 5. Februar 2014
    berichtet. Die Aktionärin Robert Bosch GmbH hat sich verpflichtet, im
    Zusammenhang mit dem Verkauf des operativen Geschäftsbetriebs einen
    Transaktionsausgleich von mindestens EUR 31,0 Mio. an die aleo solar AG zu
    zahlen.

    Die Hauptversammlung hat am 15. April 2014 ferner die Auflösung
    (Liquidation) der aleo solar AG mit Wirkung zum Ablauf des 30. April 2014
    beschlossen. Die Robert Bosch GmbH hat sich wie bereits berichtet
    verpflichtet, der aleo solar AG in der Liquidation bei konkretem
    Liquiditätsbedarf zusätzliche Finanzmittel bis zu EUR 50,0 Mio. zur
    Verfügung zu stellen, um eine geordnete Liquidation ohne Insolvenz zu
    ermöglichen. Nach derzeitiger Einschätzung des Vorstands der aleo solar AG
    ist damit zu rechnen, dass nach Abschluss der Liquidation kein bzw.
    allenfalls ein wirtschaftlich zu vernachlässigender Liquidationsüberschuss
    erzielt werden wird.

    Zu Abwicklern, die während der Liquidation an die Stelle des Vorstands der
    aleo solar AG treten werden, hat die Hauptversammlung das derzeitige
    Vorstandsmitglied Herrn York zu Putlitz und außerdem die Herren Dr. Randolf
    Müller, Matthias Beck und Volker Voss bestellt.

    Die Hauptversammlung hat außerdem beschlossen, dass die aleo solar AG
    zukünftig unter "AS Abwicklung und Solar-Service AG" firmieren und ihren
    Satzungssitz nach Oldenburg verlegen wird.

    Die PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft
    Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wurde zum Ab-schlussprüfer für das am 30.
    April 2014 endende Rumpfgeschäftsjahr und für die
    Abwicklungs-Eröffnungsbilanz bestellt.

    Eine Reihe von Anträgen auf Sonderprüfung wurde mit großer Mehrheit
    abgelehnt.

    Kontakt:
    Corporate Communications:
    aleo solar AG | Dr. Hermann Iding | Osterstraße 15 | 26122 Oldenburg
    T +49 (0) 441 219 88 - 390 | F +49 (0) 441 219 88 - 120
    E hermann.iding@aleo-solar.de | www.aleo-solar.de


    Ende der Corporate News

    ---------------------------------------------------------------------

    16.04.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
    übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
    verantwortlich.

    Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
    Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
    http://www.dgap.de

    ---------------------------------------------------------------------


    Sprache: Deutsch
    Unternehmen: aleo solar AG
    Marius-Eriksen Straße 1
    17291 Prenzlau
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)3984 8328-0
    Fax: +49 (0)3984 8328-115
    E-Mail: info@aleo-solar.de
    Internet: www.aleo-solar.de
    ISIN: DE000A0JM634
    WKN: A0JM63
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
    Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
    Stuttgart


    Ende der Mitteilung DGAP News-Service
    ---------------------------------------------------------------------

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    16.04.2014 | 10:43

    AGO AG Energie + Anlagen: HCS Beteiligungsgesellschaft mbH beteiligt sich an der AGO AG

    AGO AG Energie + Anlagen / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

    16.04.2014 / 10:43



    Corporate News vom 16. April 2014

    HCS Beteiligungsgesellschaft mbH beteiligt sich an der AGO AG

    Kulmbach, 16. April 2014: Die HCS Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main, hat der AGO AG Energie + Anlagen (WKN: A0LR41, ISIN: DE000A0LR415 und WKN: A1TNSD, ISIN: DE000A1TNSD5) gemäß § 20 Abs. 1, Abs. 3 und Abs. 4 AktG mitgeteilt, dass ihr die Mehrheit der Aktien und der Stimmrechte, und damit zugleich auch mehr als der vierte Teil der Aktien, an der AGO AG Energie + Anlagen gehören.

    Der Vorstand







    Über AGO AG Energie + Anlagen:
    Das 1980 gegründete Unternehmen mit Sitz in Kulmbach ist Spezialist im Bereich innovativer und effizienter Energieversorgungsanlagen für Industriekunden und Kommunen. Dabei fokussiert sich die AGO AG Energie + Anlagen auf die Geschäftsfelder Anlagenplanung, Anlagenbau sowie Service und Beratung. Die Kernkompetenz der Gesellschaft liegt vor allem bei Blockheizkraftwerken, im wärme-, kälte- und lufttechnischen Anlagenbau, Biomasseheizkraftwerken und der Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung. Standortstudien/-entwicklung, Energieeffizienzberatung, Roh- und Brennstoffmanagement sowie das Emissionshandelsmanagement runden das Geschäftsmodell ab. AGO steht für Effizienz, Sicherheit und Technologiekompetenz ihrer Energieversorgungsanlagen.



    Kontakt:
    Unternehmenskontakt:
    AGO AG Energie + Anlagen
    Am Goldenen Feld 23
    D-95326 Kulmbach
    www.ago.ag

    T. +49 (0) 9221 602 0
    F. +49 (0) 9221 602 149
    ir-ago@ago.ag


    Investor Relations Kontakt:
    GFEI Aktiengesellschaft
    Am Hauptbahnhof 6
    60329 Frankfurt am Main
    www.gfei.de

    T. +49 (0) 69 743 037 00
    F. +49 (0) 69 743 037 22
    ir-ago@gfei.de


    Ende der Corporate News



    16.04.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

    Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



    Sprache: 	Deutsch
    Unternehmen: AGO AG Energie + Anlagen
    Am Goldenen Feld 23
    95326 Kulmbach
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)9221 602-0
    Fax: +49 (0)9221 602-149
    E-Mail: info@ago.ag
    Internet: http://www.ago.ag
    ISIN: DE000A1TNL44
    WKN: A1TNL4
    Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Frankfurt in Open Market (Entry
    Standard)

    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    16.04.2014 | 18:41

    Kontrollerwerb; <DE000A0WMJQ4>

    Zielgesellschaft: Porta Systems AG; Bieter: David L. Deck (und andere)

    WpÜG-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.
    ---------------------------------------------------------------------------

    Veröffentlichung des Erlangens der Kontrolle gemäß § 35 Abs. 1 S. 1 i.V.m.
    § 10 Abs. 1 S. 1 und 2 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG)

    Kontrollerwerber und weitere kontrollierende Personen:

    1. Herr David L. Deck, 47 Rue Plati, 98000 Monaco, Monaco
    2. Herr Gilbert Schöni, c/o Dardo Investments Partners FZE, Level 41,
    Emirates Towers, Sheikh Zayed Road, P.O. Box 31303, Dubai, Vereinigte
    Arabische Emirate
    3. Frau Prof. Dr. Lee-Ann Laurent-Applegate, Rue du village 3, 1038
    Bercher, Schweiz
    4. Herr Frank Scheunert, Burj Khalifa Residences, Tower No. 8, Apartement
    No. 2902, The Residences 2, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate

    (gemeinsam nachfolgend die 'Kontrollerwerber')

    Gemeinsam mit:

    1. Herrn Dr. Anthony De Buys Roessingh, Chemin du Grand-Record 5,
    Bussiny-près-Lausanne (VD), Schweiz,
    2. Frau Corinne Scaletta, Route de Longefan 3, Villeneuve, Schweiz,
    3. Frau Dr. Nathalie Hirt-Burri, Chemin de la Cornèle 5, La Conversion,
    Schweiz,
    4. Herrn Tomas Svoboda, Rue de la Dole 16, 1262 Eysins, Schweiz,
    5. Herrn Prof. Wassim Raffoul, Chemin du Saux 18, Mont-sur-Lausanne,
    Schweiz

    (gemeinsam nachfolgend die 'weiteren kontrollierenden Personen')

    Zielgesellschaft:

    Porta Systems AG
    Fritz-Vomfelde-Straße 34
    40547 Düsseldorf

    Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Bad Oeynhausen unter HRB
    4089.
    Inhaberaktien: ISIN DE000A0WMJQ4 / WKN A0WMJQ

    Angaben zum Kontrollerwerb:

    Die Kontrollerwerber David L. Deck und Gilbert Schöni haben am 14. April
    2014 mit der Exchange Investors B.V. mit Sitz in Amsterdam, Niederlande,
    einen Aktienleihvertrag über 100.000 Aktien der Porta Systems AG
    abgeschlossen, die sie am 15. April 2014 von der Exchange Investors B.V.
    übereignet erhalten haben. Die Kontrollerwerberin Frau Prof.
    Laurent-Applegate und die weiteren kontrollierenden Personen müssen sich
    gemäß § 30 Abs. 2 WpÜG die Stimmrechte aus den von Herrn David L. Deck und
    Herrn Gilbert Schöni gehaltenen Aktien zurechnen lassen.

    Herr Kontrollerwerber Frank Scheunert hält unmittelbar 120.000 Aktien der
    Porta Systems AG und hat damit einen Stimmrechtsanteil von 23,23 % und eine
    entsprechende Beteiligung am Grundkapital.

    Die Kontrollerwerber (Frau Prof. Dr. Laurent-Applegate, Herr David L. Deck,
    Herr Gilbert Schöni und Herr Frank Scheunert) und weiteren kontrollierenden
    Personen (Herr Dr. De Buys Roessingh, Frau Scaletta, Frau Dr. Hirt-Burri,
    Herr Svoboda und Prof. Raffoul) haben zudem am 15. April 2014 einen
    Kooperationsvertrag geschlossen. Die Kontrollerwerber und die weiteren
    kontrollierenden Personen müssen sich daher gemäß § 30 Abs. 2 WpÜG ihre
    jeweiligen Stimmrechte aus ihren Anteilen an der Porta Systems AG
    wechselseitig zurechnen lassen.

    Am 15. April 2014 hielten die Kontrollerwerber und die weiteren
    kontrollierenden Personen unter Berücksichtigung der vorstehend
    beschriebenen Zurechnungen insgesamt 220.000 auf den Inhaber lautende
    Stückaktien der Porta Systems AG (42,59 % der Stimmrechte und des
    Grundkapitals). Seitdem beträgt der von den Kontrollerwerbern und den
    weiteren kontrollierenden Personen zugerechnete Stimmrechtsanteil an der
    Porta Systems AG 42,59 %. Die Kontrollerwerber und die weiteren
    kontrollierenden Personen haben damit am 15. April 2014 die Kontrolle gemäß
    §§ 39 Abs. 2, 30 Abs. 2, 35 Abs. 1 WpÜG über die Porta Systems AG erlangt.
    Diese Veröffentlichung erfolgt daher zugleich auch im Namen der
    vorgenannten weiteren kontrollierenden Personen.

    Die Kontrollerwerber werden gemäß § 35 Abs. 2 WpÜG nach Gestattung der
    Veröffentlichung der Angebotsunterlage durch die Bundesanstalt für
    Finanzdienstleistungsaufsicht ein Pflichtangebot auf den Erwerb sämtlicher
    Inhaberaktien der Porta Systems AG gegenüber allen Aktionären der Porta
    Systems AG abgeben und veröffentlichen. Das Pflichtangebot wird im Wege
    eines Barangebots erfolgen. Das Pflichtangebot ergeht zu den in der
    Angebotsunterlage mitzuteilenden Bedingungen. Die Kontrollerwerber werden
    mit der Durchführung des Pflichtangebots auch die aus § 35 WpÜG
    resultierenden Verpflichtungen der weiteren kontrollierenden Personen
    erfüllen. Diese werden daher kein gesondertes Pflichtangebot für die Aktien
    der Porta Systems AG veröffentlichen.

    Die Veröffentlichung der Angebotsunterlage für das Pflichtangebot und
    weiterer das Pflichtangebot betreffender Informationen erfolgt im Internet
    unter http://porta-systems-angebot.server-bo.de/.

    Wichtige Informationen:

    Diese Bekanntmachung stellt weder ein Angebot zum Kauf noch eine
    Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Aktien der Porta
    Systems AG dar. Die endgültigen Bedingungen und weitere das Pflichtangebot
    betreffende Bestimmungen werden nach Gestattung der Veröffentlichung durch
    die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in der
    Angebotsunterlage mitgeteilt. Die Investoren und Inhaber von Aktien der
    Porta Systems AG wird dringend empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle
    sonstigen im Zusammenhang mit dem Pflichtangebot stehende Dokumente zu
    lesen, sobald diese bekannt gemacht worden sind, da sie wichtige
    Informationen enthalten werden.

    Bonn, den 16. April 2014

    David L. Deck, Gilbert Schöni, Prof. Dr. Lee-Ann Laurent-Applegate, Frank
    Scheunert, Dr. Anthony De Buys Roessingh, Corinne Scaletta, Dr. Nathalie
    Hirt-Burri, Tomas Svoboda, Prof. Wassim Raffoul

    Ende der WpÜG-Meldung

    16.04.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
    Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
    ---------------------------------------------------------------------------
    Notiert: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in
    Berlin und Düsseldorf

    Quelle: DGAP

    David L. Deck und Gilbert Schöni sind bereits Ende 2012 bei der German Brokers AG in Erscheinung getreten - ebenfalls als Kontrollerwerber...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Nach dem ganzen Hin und Her seit der letzten Hauptversammlung hatte man es schon fast befürchten müssen:

    Heute wurde im Bundesanzeiger die Verlustanzeige gemäß § 92 Abs. 1 AktG der Tauris Holding AG veröffentlicht, und gleichzeitig auch die Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der Tauris Holding AG für das Geschäftsjahr 2012/2013 (Termin: 22.05.2014). Auf der Tagesordnung steht nach der bereits genannten Verlustanzeige u.a. auch ein Beschluss zur Umbenennung der Gesellschaft in "Tauris Capital AG". Ein schlechter Scherz, denn Kapital scheint ja inzwischen kaum noch vorhanden zu sein. Zum 31.03.2012 hatte die Gesellschaft noch über 1,6 Mio. Euro in der Kasse und war praktisch schuldenfrei ! In weniger als 2 Jahren ist das Eigenkapital von über 1,6 Mio. Euro auf unter 0,25 Mio. Euro geschrumpft, d.h. es wurde weit über 1 Mio. Euro versenkt. Ich habe daher einen wesentlich treffenderen Alternativ-Vorschlag für den neuen Namen der Gesellschaft: "Tauris Capitalvernichtungs-AG" [mad]

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Das 2002 eröffnete Insolvenzverfahren ist nun abschlussreif, der Schlusstermin wurde auf den 07.05.2014 festgelegt.
    In diesem Insolvenzverfahren gibt es mit ca. 128 Mio. Euro richtig viel Geld zu verteilen. Die zu berücksichtigenden Forderungen sind allerdings um ein Vielfaches höher: knapp 2 Milliarden Euro ! [eek]

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema
  • 10.04.2014 | 13:32

    WILEX AG plant Herabsetzung des Grundkapitals

    WILEX AG  / Schlagwort(e): Kapitalrestrukturierung

    10.04.2014 13:32

    Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
    die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

    ---------------------------------------------------------------------------

    WILEX AG plant Herabsetzung des Grundkapitals

    München, 10. April 2014. Die WILEX AG wird am Montag, den 14. April 2014
    die Einladung zu der am 23. Mai 2014 stattfindenden ordentlichen
    Hauptversammlung im Bundesanzeiger veröffentlichen. Die Tagesordnung
    enthält unter anderem einen Beschlussvorschlag des Vorstands und des
    Aufsichtsrats zu einer Herabsetzung des Grundkapitals der WILEX AG gemäß §§
    222 ff. AktG um 23.456.628,00 Euro auf dann 7.818.876,00 Euro durch die
    Zusammenlegung der ausgegebenen Stückaktien im Verhältnis 4:1 von
    31.275.504 auf den Inhaber lautende Stückaktien auf dann 7.818.876 Aktien.

    Um ein ausgeglichenes Tauschverhältnis zu erhalten, werden vor der
    Herabsetzung drei Aktien durch einen Aktionär unentgeltlich übertragen und
    durch die Gesellschaft eingezogen.

    Hintergrund der Maßnahme ist, dass der Kurs der WILEX-Aktie immer wieder
    für mehrere Monate unter dem Nominalwert lag. Durch die Zusammenlegung von
    vier Stückaktien zu je einer Stückaktie soll der Kurswert der Aktie wieder
    deutlich über den rechnerischen Nennwert von 1,00 Euro angehoben werden.
    Damit soll die Flexibilität geschaffen und die Transaktionsfähigkeit der
    WILEX AG im Hinblick auf den Mindestausgabebetrag nach § 9 Abs. 1 AktG
    erhöht werden. Konkrete Planungen für eine Finanzierung über den
    Kapitalmarkt bestehen derzeit nicht, aber angesichts der finanziellen und
    strukturellen Situation der Gesellschaft wird diese bilanzielle Maßnahme
    als dringend erforderlich angesehen. Die Kapitalherabsetzung führt auf der
    Passivseite der Handelsbilanz der WILEX AG zu einer Umbuchung vom
    "Gezeichneten Kapital" in die "Kapitalrücklage". Der Wert der Gesellschaft
    wird durch diese Maßnahme selbst nicht verändert.

    Die vollständige Einladung zur Hauptversammlung der WILEX AG wird ab 14.
    April 2014 auf der Unternehmenswebsite unter
    http://www.wilex.de/presse-investoren/ha...ammlung/hv2014/ einsehbar
    sein.


    ---------------------------------------------------------------------------

    Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

    Über WILEX

    Die WILEX AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in München.
    WILEX ist auf Onkologie fokussiert und verfügt über ein klinisches
    Portfolio diagnostischer und therapeutischer Produktkandidaten basierend
    auf Antikörpern und niedermolekularen Wirkstoffen, das zur Auslizenzierung
    zur Verfügung steht. Die Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma GmbH in
    Ladenburg bietet präklinische Auftragsforschung und eine
    Technologieplattform für therapeutische Antikörper-Wirkstoffkonjugate
    (ADC-Technologie) an. Zu den Kunden und Partnern gehören führende
    internationale Pharmaunternehmen. Die WILEX AG ist notiert an der
    Frankfurter Wertpapierbörse: ISIN DE0006614720 / WKN 661472 / Symbol WL6.
    Weitere Informationen unter www.wilex.com

    Kontakt Für Presseanfragen
    WILEX AG MC Services AG
    Corporate Communications Katja Arnold (CIRO)
    Sylvia Wimmer Tel.: +49 (0)89-41 31 38-126
    Tel.: +49 (0)89-41 31 38-29 Tel.: +49-89-210 228-40
    E-Mail: investors[at]wilex.com Mobil: +49 160 9360 3022
    Grillparzerstr. 10, 81675 München E-Mail: katja.arnold[at]mc-services.eu



    Dieser Text enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf den
    Geschäftsbereich der Gesellschaft beziehen und die sich durch den Gebrauch
    von zukunftsgerichteter Terminologie wie etwa 'schätzt', 'glaubt',
    'erwartet', 'könnte', 'wird', 'sollte', 'zukünftig', 'möglich' oder
    ähnliche Ausdrücke oder durch eine allgemeine Darstellung der Strategie,
    der Pläne und der Absichten der Gesellschaft auszeichnen. Solche
    zukunftsgerichteten Aussagen umfassen bekannte und unbekannte Risiken,
    Ungewissheiten und andere Faktoren, die bewirken könnten, dass sich die
    tatsächlichen Ergebnisse des Geschäftsbetriebes, die Finanzlage, die
    Ertragslage, die Errungenschaften oder auch die Ergebnisse des Sektors
    erheblich von jeglichen zukünftigen Ergebnissen, Erträgen oder
    Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen
    ausgedrückt oder vorausgesetzt werden. Angesichts dieser Unwägbarkeiten,
    werden mögliche Investoren und Partner davor gewarnt, übermäßiges Vertrauen
    auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu stützen. Wir übernehmen keine
    Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um
    zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen widerzuspiegeln.

    10.04.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
    Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

    ---------------------------------------------------------------------------

    Sprache: Deutsch
    Unternehmen: WILEX AG
    Grillparzerstr. 10
    81675 München
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)89 41 31 38 - 0
    Fax: +49 (0)89 41 31 38 - 99
    E-Mail: info@wilex.com
    Internet: www.wilex.com
    ISIN: DE0006614720
    WKN: 661472
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
    in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    ---------------------------------------------------------------------------

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Netter Versuch. Wenn sie statt 25 Cent 25 Euro je Aktie bieten würden, würden sie vielleicht sogar ein paar bekommen...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Fritz Nols AG teilte heute mit, dass Steffen Hipp, Schweiz, seinen Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 28.03.2014 auf 4,04% erhöht hat (Überschreitung der 3%-Meldeschwelle)...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Heute wurde ein Paket von 7.200 Aktien der Dorstener Maschinenfabrik zu 1 Euro gehandelt, das sind über 10% des gesamten Aktienbestandes...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema
  • 04.04.2014 | 17:23

    Swarco Traffic Holding AG: Delisting der SWARCO Traffic Holding-Aktien

    Swarco Traffic Holding AG  / Schlagwort(e): Delisting

    04.04.2014 17:23

    Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
    die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

    ---------------------------------------------------------------------------

    Ad hoc-Meldung nach § 15 WpHG

    ISIN: DE0007236309

    SWARCO Traffic Holding AG, Bodenseestraße 113, 81243 München

    - Vorstand beschließt über Delisting der SWARCO Traffic Holding-Aktien

    Der Vorstand hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates der SWARCO Traffic
    Holding AG, München, am 4. April 2014 beschlossen, die Zulassung der Aktien
    der SWARCO Traffic Holding AG (WKN: 723630) zum Börsenhandel zu widerrufen
    (Delisting). Der Vorstand wird die weiteren Einzelheiten des Delistings und
    seiner Durchführung festsetzen und bei allen Börsen, an denen die Aktien
    der Gesellschaft gehandelt werden, den Widerruf der Zulassung zum
    Regulierten Markt und den Widerruf der Einbeziehung in den Freiverkehr
    beantragen.


    Aktuell werden die SWARCO Traffic Holding Aktien an den regulierten Märkten
    der Börsen Frankfurt am Main (General Standard) und Stuttgart sowie im
    Freiverkehr der Börsen Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München gehandelt.
    Der Vorstand rechnet damit, dass der Widerruf in der zweiten Jahreshälfte
    2014 wirksam wird.

    Diese vom Vorstand beschlossene und mit der erfolgten Zustimmung des
    Aufsichtsrats in die Wege zu leitende Maßnahme dient der Straffung von
    Organisation und Prozessen mit dem Ziel der Effizienzsteigerung. Der
    Vorstand erwartet, dass die Maßnahme zukünftig zu einer Ergebnisoptimierung
    von mehr als EUR 100.000 pro Jahr führt. Für das Geschäftsjahr 2014 wird
    dagegen aufgrund von Einmalkosten mit einer zusätzlichen Ergebnisbelastung
    in selber Höhe gerechnet.

    Im Übrigen wurde der Jahresabschluss 2013 des SWARCO Traffic Holding
    Konzerns vom Aufsichtsrat ebenfalls am 4. April 2014 gebilligt und das
    Konzernergebnis mit EUR 0.8 Mio. festgestellt. Das Konzernergebnis ist
    damit - wie vom Vorstand prognostiziert - positiv ausgefallen. Aufgrund des
    ausgewiesenen handelsrechtlichen Verlustvortrages der SWARCO Traffic
    Holding AG ist es auch in diesem Jahr nicht möglich, der Hauptversammlung
    einen Ergebnisverwendungsvorschlag zu unterbreiten, der eine Dividende
    vorsieht.

    Weiter hat der Aufsichtsrat den Vorstandsvorsitzenden Martin Lenz
    einstimmig bis zum 30.09.2016 wieder bestellt.

    München, den 04.04.2014 SWARCO Traffic Holding AG
    Der Vorstand

    Ansprechpartner:
    Max Heinzle, Vorstandssekretariat
    72669 Unterensingen, Kelterstr. 67
    Telefon 07022 / 6025 - 120
    Email max.heinzle@swarco.com


    04.04.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
    Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

    ---------------------------------------------------------------------------

    Sprache: Deutsch
    Unternehmen: Swarco Traffic Holding AG
    Bodenseestrasse 113
    81243 München
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)89 - 89699-102
    Fax: +49 (0)89 - 89699-331
    E-Mail:
    Internet: www.swarco.com/sth-ag/
    ISIN: DE0007236309
    WKN: 723630
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart;
    Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München

    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    ---------------------------------------------------------------------------

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema
Inhalte des Mitglieds LordofShares
Beiträge: 3878
Seite 50 von 50 « Seite 1 45 46 47 48 49 50 Seite »
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen