Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]
Foren Suche
Suchoptionen
  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Enerxy AG teilte heute mit, dass Manfred Schmidt seinen Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 09.06.2017 auf 0,75% gesenkt hat.

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Aktienanzahl soll extrem aufgebläht werden:

    19.06.2017 | 11:20

    Softmatic AG: Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Art. 17 MMVO

    Aktivierung der Softmatic AG durch Einbringung der AlzChem AG


    München (pta019/19.06.2017/11:20) - Der Vorstand und der Aufsichtsrat der Softmatic AG haben heute beschlossen, der diesjährigen ordentlichen Hauptversammlung der Softmatic AG, die am 4. August 2017 stattfinden soll, die Durchführung einer kombinierten Kapitalerhöhung gegen Sach- und Bareinlagen vorzuschlagen, im Wege derer die AlzChem AG in die Softmatic AG eingebracht und wodurch die Softmatic AG aktiviert werden soll.

    Die AlzChem AG hat gemäß einer im Auftrag der Softmatic AG durch die S&P GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft auf Grundlage des Standards IDW S1 erstellten gutachtlichen Stellungnahme einen objektivierten Unternehmenswert in Höhe von EUR 250.950.000,00. Um etwaigen Marktschwankungen bis zum Zeitpunkt der Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung Rechnung zu tragen und sicherzustellen, dass der Wert der Sacheinlage auch im Einbringungszeitpunkt den Gesamtausgabebetrag der neuen Aktien aus der Sachkapitalerhöhung sicher unterschreitet, soll zugunsten der außenstehenden Aktionäre ein deutlicher Abschlag auf den festgestellten objektivierten Unternehmenswert der AlzChem AG vorgenommen werden. Auf dieser Grundlage sollen die Aktionäre der AlzChem AG, darunter die LIVIA Corporate Development SE, die zugleich mit einer prozentualen Beteiligung von rund 72,4% Hauptaktionärin der Softmatic AG ist, gegen Einlage aller 11.000.000 ausstehender Aktien der AlzChem AG zur Übernahme von insgesamt 100.323.339 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Stückaktie der Softmatic AG zugelassen werden. Das Grundkapital der Softmatic AG wird dadurch von EUR 310.000,00 um EUR 100.323.339,00 auf EUR 100.633.339,00 erhöht. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2017 gewinnberechtigt. Sie werden zu einem Gesamtausgabebetrag von EUR 230.743.679,70, d.h. zu einem Ausgabebetrag von EUR 2,30 je Stückaktie, ausgegeben.

    Um den übrigen Aktionären der Softmatic AG, die nicht an der Sachkapitalerhöhung teilnehmen können, die Aufrechterhaltung ihrer Beteiligung zu ermöglichen, soll neben der Sachkapitalerhöhung eine ausgleichende Barkapitalerhöhung durchgeführt werden, bei der nur die Inhaber der Aktien der Gesellschaft, die derzeit nicht von der LIVIA Corporate Development SE gehalten werden (nachfolgend die "in der Barkapitalerhöhung bezugsberechtigen Aktionäre"), zum Bezug neuer Aktien gegen Bareinlagen zugelassen werden (sog. "gekreuzter Bezugsrechtsausschluss"). Das Volumen der Barkapitalerhöhung und der von den in der Barkapitalerhöhung bezugsberechtigten Aktionären in bar zu leistende Bezugspreis werden dabei so festgelegt, dass die in der Barkapitalerhöhung bezugsberechtigen Aktionäre nach Durchführung der Sach- und der Barkapitalerhöhung prozentual und wirtschaftlich im bisherigen Verhältnis an der Gesellschaft beteiligt bleiben können. Zu diesem Zweck soll das Grundkapital der Softmatic AG um weitere bis zu EUR 38.246.661,00 auf bis zu EUR 138.880.000,00 durch Ausgabe von bis zu 38.246.661 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Stückaktie gegen Bareinlagen erhöht werden. Die neuen Aktien aus der Barkapitalerhöhung sind ebenfalls ab dem 1. Januar 2017 gewinnberechtigt. Das gesetzliche Bezugsrecht der LIVIA Corporate Development SE aus den derzeit von ihr gehaltenen Aktien der Gesellschaft wird ausgeschlossen. Die neuen Aktien aus der Barkapitalerhöhung sind den Aktionären (mit Ausnahme der LIVIA Corporate Development SE im Hinblick auf die von ihr derzeit gehaltenen Aktien der Gesellschaft, für die das Bezugsrecht ausgeschlossen wird) im Verhältnis von 1:447 zu einem Bezugspreis von EUR 2,30 je neuer Aktie im Wege des mittelbaren Bezugsrechts zum Bezug anzubieten. Im Rahmen der Barkapitalerhöhung wird die Gesellschaft einen börslichen Bezugsrechtshandel organisieren lassen, der den in der Barkapitalerhöhung bezugsberechtigen Aktionären einen Verkauf ihrer Bezugsrechte und damit die Realisierung deren Wertes für den Fall erleichtern soll, dass sie ihr Bezugsrecht nicht oder nicht vollständig ausüben können oder wollen.

    Neben der kombinierten Kapitalerhöhung gegen Sach- und Bareinlagen sollen der Hauptversammlung unter anderem verschiedene Satzungsänderungen im Zusammenhang mit der geplanten Aktivierung, verschiedene Satzungsanpassungen an die rechtlichen Entwicklungen der vergangenen Jahre, die Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern, die Zustimmung zu einem Gewinnabführungsvertrag mit der AlzChem AG sowie die Schaffung eines genehmigten Kapitals und eine Ermächtigung zum Rückkauf eigener Aktien zur Beschlussfassung vorgeschlagen werden.

    Die Veröffentlichung der Einladung zur Hauptversammlung im Bundesanzeiger und auf der In-ternetseite der Softmatic AG wird voraussichtlich spätestens am 23. Juni 2017 erfolgen.

    (Ende)

    Aussender: 	Softmatic AG
    Alter Hof 5
    80331 München
    Deutschland
    Ansprechpartner:Maik Brockmann
    E-Mail: info@softmatic-ag.com
    Website: www.softmatic-ag.com
    ISIN(s): DE000A0AHT46 (Aktie)
    Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in
    Stuttgart

    Quelle: pressetext

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Panamax AG teilte heute außerdem mit, dass die Guoshi Assets Investment Management Limited ihren Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 12.06.2017 auf 34,30% gesenkt hat (Unterschreitung der 50%-Meldeschwelle). Die Guoshi Assets Investment Management Ltd. wird kontrolliert von Herrn Zhao Xu.

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Panamax AG teilte heute mit, dass Liu Yun seinen/ihren Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 12.06.2017 auf 21,28% erhöht hat.

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Enerxy AG teilte heute mit, dass Ou Baoying seinen/ihren Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 09.06.2017 auf 9,25% erhöht hat.

  • S&O AGRAR WKN 523620Datum06.06.2017 02:22
    Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Anmerkung: Für eine Sperrminorität sind mindestens 25% der auf einer Hauptversammlung anwesenden Stimmrechte erforderlich. Da jedoch praktisch nie alle Stimmrechte auf einer Hauptversammlung anwesend sind, genügt in aller Regel schon ein deutlich niedrigerer Stimmrechtsanteil zur Blockade von Maßnahmen, die mit mind. 75%-Mehrheit beschlossen werden müssen (wie z.B. Kapitalmaßnahmen). Bei einer HV-Präsenz von ca. 50% der Stimmrechte würde bereits ein Stimmrechtsanteil von ca. 12,5% für eine Sperrminorität ausreichen. Würde aktuell eine Hauptversammlung der S&O Agrar AG stattfinden, so wären dort vermutlich höchstens 50-60% der Stimmrechte anwesend (im Wesentlichen die Großaktionäre), d.h. Herrn Brakes 22,x% würden locker zur Blockade aller Kapitalmaßnahmen reichen...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Informationen zur Schlussverteilung:

    Verteilungsmasse: knapp 40 Mio. Euro, zu berücksichtigende Forderungen: über 1,2 Milliarden Euro ! [eek]
    Es wird hier somit keinen Insolvenzplan und keine Mantel-Nutzung geben...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Statt einem Insolvenzverfahren kommt nun direkt die Löschung: Laut Bekanntmachung des Amtsgerichts München vom 01.06.2017 soll die Dragon Holdings AG in Kürze wegen Vermögenslosigkeit von Amts wegen aus dem Handelsregister gelöscht werden...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Per Sachkapitalerhöhung soll eine gewisse "Jiangsu Shouguang Electronic Commerce Co. Ltd" in die Panamax AG eingebracht werden. Hierzu wurde eine unverbindliche Absichtserklärung vereinbart: pressetext adhoc

    Zu finden ist über diese Gesellschaft allerdings nichts... [rolleyes]

  • Praktiker ist pleite (WKN A0F6MD)Datum30.05.2017 21:38
    Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    30.05.2017

    Beschluss

    Widerruf der Zulassung der Aktien zum regulierten Markt (General Standard)

    Die Geschäftsführung der Frankfurter Wertpapierbörse hat am 30. Mai 2017 beschlossen, die
    Notierung der Aktien im regulierten Markt mit Ablauf des 30. Mai 2017 einzustellen. Daher
    wird gemäß § 39 Abs. 1 BörsG i.V.m. § 47 BörsO die Zulassung der auf den Inhaber
    lautenden Stammaktien der

    Praktiker AG, Kirkel

    - ISIN DE000A0F6MD5 -

    zum regulierten Markt (General Standard) mit Wirkung zum 31. Mai 2017 widerrufen.

    Frankfurt am Main, 30.05.2017

    Frankfurter Wertpapierbörse
    Geschäftsführung

    Quelle: Deutsche Börse

  • S&O AGRAR WKN 523620Datum30.05.2017 02:07
    Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die S&O Agrar AG teilte heute mit, dass ein gewisser Alfons Himmelstoss seinen Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 21.11.2014 auf 3,31% erhöht hat (Überschreitung der 3%-Meldeschwelle)...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die Fritz Nols AG braucht frisches Geld, daher sollen auf der nächsten Hauptversammlung Kapitalmaßnahmen beschlossen werden: pressetext adhoc

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    23.05.2017 | 18:34

    Greenwich Beteiligungen AG: beschließt Delisting

    Greenwich Beteiligungen AG / Schlagwort(e): Delisting

    23.05.2017 / 18:34 CET/CEST
    Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



    Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 Marktmissbrauchsverordnung (MAR)



    Greenwich Beteiligungen AG kündigt die Einbeziehung der Aktien im Freiverkehr (Basic Board) der Frankfurter Wertpapierbörse mit dem Ziel der Einstellung des Handels der Aktien.

    Nach § 30 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Deutsche Börse AG für den Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse können die dort im Segment Basic Board einbezogenen Aktien gekündigt werden. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate. Danach erfolgt eine Einstellung des Handels der einbezogenen Aktien.

    Der Vorstand hat am 23.05.2017 mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, die Einbeziehung der Aktien zu kündigen. Die Kündigung ist am gleichen Tag gegenüber der Frankfurter Wertpapierbörse ausgesprochen worden.

    Die Verwaltung hält diesen Schritt für geboten, weil faktisch kein bzw. nur ein unbedeutender Handel in Aktien der Gesellschaft stattfindet, nach dem diese aufgrund mehrerer Kapitalschnitte ohne neue Kapitalzufuhr operativ weitgehend zum Erliegen gekommen ist und sich die Gewinnung von Investoren als schwierig erweist.

    Darüber hinaus sind die Verpflichtungen gegenüber der Börse sowie nach der Marktmissbrauchsverordnung aufwendig, insbesondere verlangt die Börse die Vorlage eines testierten Jahresabschlusses und die Vorlage eines Halbjahresabschlusses, was mit relativ hohen Kosten verbunden ist, obwohl die Gesellschaft nach HGB nicht mehr verpflichtet ist, ihren Jahresabschluss prüfen zu lassen.

    Nach eingehender Abwägung ist die Verwaltung daher überein gekommen, die Einbeziehung der Aktien in den Börsenhandel aufzukündigen, weil das Interesse des Kapitalmarktes an einem Handel offensichtlich nicht mehr besteht und andererseits die Kosten und Aufwendungen für die Einbeziehung die ohnehin schwache Kapitaldecke belasten.

    Derzeit sind auch keine umsetzungsfähigen Vorhaben ersichtlich, die in Zukunft eine Aufrechterhaltung der Notierung rechtfertigen würden. Die Gesellschaft geht daher davon aus, dass die Notiz voraussichtlich Ende August eingestellt wird.

    Bautzen, den 23.05.2017

    Michael Reinhardt
    Vorstand



    23.05.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de



    Sprache: 	Deutsch
    Unternehmen: Greenwich Beteiligungen AG
    Kupferhammer 5
    02625 Bautzen
    Deutschland
    Telefon: +49 3591 5302 88 5
    Fax: +49 3591 5302 88 6
    E-Mail: info@greenwich-ag.de
    Internet: www.greenwich-ag.de
    ISIN: DE000A2BPL17
    WKN: A2BPL1
    Börsen: Open Market (Basic Board) in Frankfurt

    09.08.16 ISIN-Change; 12.08.15 ISIN-Change;

    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    Quelle: DGAP

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Die TCU AG teilte heute mit, dass Vanessa Beuttenmüller ihren Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft
    - am 17.05.2017 auf 3,64% (Überschreitung der 3%-Meldeschwelle) und
    - am 19.05.2017 auf 5,21% (Überschreitung der 5%-Meldeschwelle)
    erhöht hat.
    Gehalten werden die Aktien wie üblich von Beuttenmüllers Intercap Beteilgungs UG...

  • S&O AGRAR WKN 523620Datum23.05.2017 16:42
    Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Heute gab es eine beachtenswerte "Mitteilung über Inhaber wesentlicher Beteiligungen gemäß § 27a WpHG" betreffend Peter Brake: pressetext adhoc

    Der Mann sucht offensichtlich Streit mit der Deutschen Balaton, will Aufsichtsrat und Vorstand austauschen und kann notwendige Kapitalmaßnahmen (Kapitalschnitt plus Kapitalerhöhung) mit seiner Defacto-Sperrminorität blockieren. So wird das nichts mit der Sanierung... [rolleyes]

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema
  • 22.05.2017 | 12:53

    asknet AG: Herabsetzung des Grundkapitals geplant

    asknet AG / Schlagwort(e): Kapitalrestrukturierung

    22.05.2017 / 12:53 CET/CEST
    Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



    Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

    asknet AG: Herabsetzung des Grundkapitals geplant

    Karlsruhe, 22. Mai 2017 - Der Vorstand und Aufsichtsrat der asknet AG (ISIN: DE0005173306, WKN: 517330) haben heute beschlossen, den Aktionären der Gesellschaft auf der anstehenden ordentlichen Hauptversammlung am 6. Juli 2017 die Durchführung einer ordentlichen Kapitalherabsetzung vorzuschlagen. Die Herabsetzung würde einen Ausgleich des zum 31. Dezember 2016 ausgewiesenen Bilanzverlusts ermöglichen und das Eigenkapital der Gesellschaft bilanziell restrukturieren.

    Der Vorschlag beinhaltet die Durchführung einer nominellen Herabsetzung des Grundkapitals im Verhältnis von 10:1 durch entsprechende Zusammenlegung von Aktien. Das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 5.094.283, eingeteilt in 5.094.283 auf den Namen lautende Stückaktien, soll zunächst zur Erreichung einer durch zehn teilbaren Aktienanzahl um EUR 3 auf EUR 5.094.280 gem. § 237 Abs. 3 Nr. 1 AktG und dann um EUR 4.584.852 auf EUR 509.428 gem. § 222ff AktG herabgesetzt werden. Der herabgesetzte Betrag in Höhe von EUR 4.584.852,00 soll mit dem zum 31. Dezember 2016 ausgewiesenen Bilanzverlust in Höhe von EUR 3.682.137,13 verrechnet werden und der danach verbleibende Betrag in Höhe von EUR 902.714,87 in die Kapitalrücklage eingestellt werden. Eine Rückzahlung von Grundkapital soll nicht stattfinden.

    Die Herabsetzung zur Beseitigung des zum 31. Dezember 2016 bestehenden Bilanzverlustes erfolgt verhältniswahrend, die prozentuale Beteiligung der Aktionäre an der asknet AG ändert sich hierdurch grundsätzlich nicht.

    Die Einberufung der für den 6. Juli 2017 geplanten ordentlichen Hauptversammlung einschließlich der Bekanntgabe der vollständigen Tagesordnung wird in Kürze erfolgen.

    Kontakt
    asknet AG
    Madeleine Clark
    +49 (0)721 96458-6116
    investorrelations@asknet.de



    22.05.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de



    Sprache: 	Deutsch
    Unternehmen: asknet AG
    Vincenz-Priessnitz-Str. 3
    76131 Karlsruhe
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)721 / 964 58-0
    Fax: +49 (0)721 / 964 58-99
    E-Mail: info@asknet.de
    Internet: www.asknet.de
    ISIN: DE0005173306
    WKN: 517330
    Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart; Open Market (Basic
    Board) in Frankfurt


    Ende der Mitteilung DGAP News-Service

    Quelle: DGAP

  • UNYLON ist pleite (WKN 540857)Datum21.05.2017 22:11
    Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Das 2012 eröffnete Insolvenzverfahren ist abschlussreif, der Schlusstermin wurde auf den 15.06.2017 festgelegt.
    Zu verteilen sind knapp 500.000 Euro, bei zu berücksichtigenden Forderungen in Höhe von ca. 4,9 Mio. Euro !
    Es wird hier somit keinen Insolvenzplan und keine Mantel-Nutzung geben...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    Und wie in den beiden Vorjahren steht natürlich auch wieder die Verlustanzeige gemäß § 92 Abs. 1 AktG auf der Tagesordnung...

  • Foren-Beitrag von LordofShares im Thema

    17.05.2017

    Global Oil & Gas AG

    Bad Vilbel

    - ISIN DE000A169R12 -

    Bekanntmachung über die ordentliche Kapitalherabsetzung gemäß §§ 222 ff. AktG


    Die Hauptversammlung unserer Gesellschaft hat am 28. November 2016 u.a. beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von EUR 1.600.000,00 um EUR 1.500.000,00 auf EUR 100.000,00, eingeteilt in 100.000 auf den Inhaber lautende Stückaktien (Stammaktien), herabzusetzen. Die Herabsetzung erfolgt nach den Vorschriften über die ordentliche Kapitalherabsetzung (§§ 222 ff. AktG) im Verhältnis 16:1. Sie wird in der Weise durchgeführt, dass jeweils sechszehn auf den Inhaber lautende Stückaktien zu einer auf den Inhaber lautenden Stückaktie zusammengelegt werden.

    Der Beschluss über die Kapitalherabsetzung und die entsprechende Satzungsänderung wurden am 06.12.2016 in das Handelsregister eingetragen und sind damit wirksam; seitdem ist das Grundkapital der Gesellschaft wirksam auf EUR 100.000,00 herabgesetzt.

    Am 19.05.2017 abends werden die 1.600.000 girosammelverwahrten Aktien durch die depotführenden Institute und die Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, im Verhältnis 16:1 zusammengelegt. Für je 16 alte Aktien mit der ISIN DE000A169R12 erhalten die Aktionäre je eine neue konvertierte Aktie der ISIN DE000A2E4T02 mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00. Laufende Börsenaufträge, die am 19.05.2017 nicht ausgeführt sind, erlöschen infolge der Umstellung. Soweit sich aufgrund des Zusammenlegungsverhältnisses Aktienspitzen (ISIN für Teilrechte: DE000A2E4KF8) ergeben, werden sich die depotführenden Institute auf Weisung ihrer Kunden um einen Spitzenausgleich bemühen. Ein börsenmäßiger Handel der Teilrechte in der ISIN DE000A2E4KF8 ist nicht beabsichtigt. Der Großaktionär Global Derivate Trading GmbH, 60313 Frankfurt am Main, hat sich bereit erklärt, etwaige Spitzen der Minderheitsaktionäre auf den nächsten glatten Betrag ohne Zuzahlungserfordernis zu ergänzen. Zu diesem Zweck nimmt die Global Oil & Gas AG Anfragen der Aktionäre an die Global Derivate Trading GmbH unter der Faxnummer 0231-700 2235 bis zum 02.06.2017 entgegen.

    Der Anspruch der Aktionäre auf Einzelverbriefung ihrer Anteile ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Das herabgesetzte Grundkapital wird in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt ist. Der bisherige Anteil eines Aktionärs am Grundkapital der Global Oil & Gas AG bleibt unverändert.

    Die derzeit börsennotierten und unter der ISIN DE000A169R12 lieferbaren Aktien erhalten nach der Kapitalherabsetzung die ISIN DE000A2E4T02 für „konvertierte“ börsennotierte Aktien. Die Preisfeststellung für die 100.000 aus der Kapitalherabsetzung resultierenden konvertierten Aktien im Freiverkehr an der Börse München wird ab dem 20.05.2017 aufgenommen.

    Bad Vilbel, im Mai 2017

    Global Oil & Gas AG

    Quelle: Bundesanzeiger

Inhalte des Mitglieds LordofShares
Beiträge: 3723
Seite 1 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 50 Seite »
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen