Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Gurktaler AG (AT0000A0Z9G3 / AT0000A0Z9H1)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 5
Anzahl Aufrufe: 741
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 18.02.2013 00:10   ( 2.051 Beiträge | Status: ok )
Gurktaler AG (AT0000A0Z9G3 / AT0000A0Z9H1)

Die Gurktaler AG wurde per Spin-off zum 08.02.2013 von der Schlumberger AG im Verhältnis 1:1 abgepalten. Das Geschäftsjahr läuft von 1. April bis 31. März.

Folgende Beteiligungen wurden in die Gesellschaft eingebracht:

- "Rossbacher" Vertriebs GmbH, Wien, FN 225420 a, Geschäftsanteil im Nennbetrag von EUR 35.000,--
- Leibwächter Kräuter GmbH, Wien, FN 389546 m
- Gurktaler Alpenkräuter GmbH, Gurk, FN 284931 t, Geschäftsanteil im Nennbetrag von EUR 37.000,--
- Peter Zwack & Consorten Handels-Aktiengesellschaft, Wien, FN 101925 s, 30.499 Stück
Nennbetragsaktien (EO 73,- WKN A0JLQZ) im Nennbetrag von EUR 2.226.427,- (49,998% des Grundkaptials)
Die AG hält 50% +1 Aktie an der Zwack Unicum Nyrt. (ISIN HU0000074844), Budapest, Ungarn.
- Underberg GmbH & Co. KG, Rheinberg, Deutschland, HRA 2443 Handelsregister Kleve, Kommanditeinlage
im Betrag von EUR 1.407.900,84 (14,572%)
- "Sonnthurn" Vertriebs-GmbH, Regenstauf, AG Regensburg HRB 6425

Quelle: HV-Einladung und Zwischenbericht Q3 2012 und Spaltungsplan. Der Spaltungsplan enthält auch die Satzung der "Gurktaler Aktiengesellschaft".

Das Grundkapital der Gurktaler AG beträgt EUR 4.500.000 Euro und ist eingeteilt in 1.500.000 Stück Stammaktien und 750.000 stimmrechtslose Vorzugsaktien mit einem rechn. Nennwert von 2,00 Euro.

Die Charts an der Börse Wien, in Deutschland sind die Aktien noch nicht gelistet:

Chart

Gurktaler AG Inhaber-Stammaktien o.N. AT0000A0Z9G3

Chart

Gurktaler AG 4% Inhaber-Vorzugsaktien o.N. AT0000A0Z9H1

Beitrag #1 von aktiensammler am 14.03.2013 19:58   ( 2.051 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Die Vorzüge sind nun auch in Frankfurt handelbar.

Chart

Beitrag #2 von aktiensammler am 04.06.2013 18:38   ( 2.051 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Die Vorzüge wurden am 12.04.2013 in Deutschland delistet, somit sind die Aktien der Gurktaler AG nur noch in Wien handelbar. Eine Übersicht der Kreuter-Beteiligungen findet man hier.

Das operative Geschäft hier kurz vorgestellt:

Im Wesentlichen gibt es zwei Unternehmensaktivitäten:

Die Verpachtung des operativen Geschäfts der Kräuterspirituosen-Firmen

Gurktaler Alpenkräuter GmbH, Gurk
„Rossbacher“ Vertriebs GmbH, Wien
Leibwächter Kräuter GmbH, Wien

einerseits und die Finanzbeteiligungen an den Kräuterspirituosen-Firmen

Peter Zwack & Consorten Handels-AG, Wien
(bzw. indirekt Zwack Unicum Nyrt., Budapest, Ungarn)

und an der

Underberg GmbH und Co KG in Rheinberg, Deutschland

andererseits.

Quelle: Zwischenmitteilung für den Zeitraum 1.4. - 31.12.2012

Die Marke Leibwächter wurde mit 2. Jänner 2013 von den bisherigen Markeneigentümern, der Friedrich Schwarze GmbH & Co. KG und der Westenhorst GmbH & Co. KG, durch die Firma Leibwächter Kräuter GmbH, eine 100% Tochter der Schlumberger AG, erworben, da die Gurktaler AG zum Zeitpunkt des Erwerbs noch in Gründung war. Die Anteile an der Leibwächter Kräuter GmbH werden Anfang Februar 2013 – ein genauer Termin war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt – von der Schlumberger AG an die Gurktaler AG verkauft.

Die Marke Leibwächter ist in erster Linie im Lebensmitteleinzelhandel in der Kleinflasche 0,04 l am Markt erfolgreich und verkauft insgesamt rund 7 Millionen Flaschen/Jahr. Leibwächter ist ein feinherber Halbbitter mit 35 % vol. und ist eine hervorragende Ergänzung für das Kräuterspirituosen-Sortiment der Gurktaler AG.

Die Marke Rossbacher wurde vom bisherigen Markeneigentümer, der Schlumberger Wein- und Sektkellerei GmbH – eine 100% Tochter der Schlumberger AG - an die „Rossbacher“ Vetriebs GmbH - eine 100% Tochter der Gurktaler AG - verkauft. Dieser Schritt war erforderlich, um sämtliche Kräuterspirituosenmarken bei der Gurktaler AG anzusiedeln.

Quelle: Zwischenmitteilung für den Zeitraum 1.4. - 31.12.2012


Grossaktionäre:
H. Underberg Albrecht GmbH & Co. Verwaltungs- und Vertriebs KG, Rheinberg (75,07 %),
Schlumberger AG (9,71 %),
Streubesitz: 15,22 %.

Die Gurktaler AG ist mit 25% an der Zwack Unicum Nyrt. (börsennotiert mit ISIN HU0000074844) beteiligt.

Beitrag #3 von aktiensammler am 29.06.2016 23:03   ( 2.051 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das GJ 2015

Die Unternehmensgruppe Gurktaler (ISIN: AT0000A0Z9G3) wird eine Dividende von 0,08 Euro je Aktie ausschütten.
...
Die Hauptversammlung findet am 13. September 2016 in Wien statt.
...
Im Geschäftsjahr 2015/2016 erzielte die Unternehmensgruppe Gurktaler einen Umsatz aus Pachterlösen von 0,8 Mio. Euro (-5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). Dabei handelt es sich um die Pachterträge für den Vertrieb der Marken Gurktaler Alpenkräuter, Rossbacher und Leibwächter. Das Betriebsergebnis (EBIT) wird mit -0,3 Mio. Euro nach -0,2 Mio. Euro im Vorjahr ausgewiesen. Im EBIT des Jahres 2015/2016 ist eine Wertberichtigung für das Markenrecht Rossbacher aufgrund rückläufiger Planergebnisse in Höhe von 0,7 Mio. Euro (0,6 Mio. Euro im Vorjahr) enthalten.
...

Quelle: mydividends.de

Beitrag #4 von aktiensammler am 29.09.2018 16:05   ( 2.051 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das HJ 1 / 2018

...
Im Zeitraum 1.4. – 30.6.2018 weist die Unternehmensgruppe ein konsolidiertes Ergebnis (einschließlich der Gewinn- und Verlustanteile von assoziierten Unternehmen, die nach der Equity-Methode bilanziert werden, abzüglich Steuern und Ergebnisanteile anderer Gesellschafter) von rund TEUR 115 aus. Im Vorjahr lag das vergleichbare Ergebnis bei rund TEUR 95. Der Ertrag aus Verpachtung stieg um 5,5% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, das Ergebnis aus der Beteiligung in Ungarn wuchs im 1. Quartal des Wirtschaftsjahres um 17,1%. Bei der Minderheitenbeteiligung an der Underberg GmbH & Co KG liegen wie im Vorjahr noch keine Zahlen vor, weshalb analog zum Vorjahr kein Beteiligungsertrag angenommen wird.

Die „at-equity“ konsolidierte Firma Zwack Unicum Nyrt., Budapest, erzielte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/2019 einen Brutto-Umsatz von HUF 6,0 Mrd. (rund EUR 18,5 Mio. zum Devisen Mittelkurs per 30.6.2018) nach HUF 5,3 Mrd. im Vorjahr. Aus dem operativen Geschäft wurde im ersten Quartal 2018/2019 ein Gewinn vor Steuern von rund HUF 0,6 Mrd. (rund EUR 1,9 Mio.) erzielt. Der Gewinn nach Steuern stieg gerundet von HUF 422 Mio. im Vorjahr auf HUF 494 Mio., was einer Steigerung 17 % entspricht.

Das Ergebnis des ersten Quartals lässt im Wirtschaftszweig „Spirituosen“ wegen der Dominanz des Weihnachtsgeschäftes keine genaue Auskunft über das zu erwartende Gesamtergebnis zu.
...

Quelle: gruppe.gurktaler.at

Für das GJ 2017 wurden 0,08 Euro je Stamm- und VZ-Aktie gezahlt.

Beitrag #5 von aktiensammler am 29.06.2019 15:36   ( 2.051 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das GJ 2018 / 2019

...
Im Geschäftsjahr 2018/2019 erzielte die Unternehmensgruppe Gurktaler mit EUR 0,9 Mio. einen um 13,3 % höheren Umsatz aus Pachterlösen als im Vorjahr. Dabei handelt es sich um die Pachterträge für den Vertrieb der Marken Gurktaler Alpenkräuter, Rossbacher und Leibwächter.

Das Betriebsergebnis (EBIT) wird mit EUR 0,4 Mio. nach EUR 0,3 Mio. im Vorjahr ausgewiesen. Die At-Equity-Beteiligung in Ungarn brachte einen Gewinnanteil von EUR 2,0 Mio. nach EUR 1,7 Mio. im Vorjahr. Das Finanzergebnis im Ausmaß von EUR 0,4 Mio. nach EUR 0,5 Mio. im Vorjahr umfasst im Wesentlichen das Beteiligungsergebnis der Underberg GmbH & Co KG mit Sitz in Rheinberg, Deutschland, mit EUR 0,4 Mio. nach EUR 0,6 Mio. im Vorjahr und Zinsaufwendungen in Höhe von EUR 0 Mio. nach EUR 0,1 Mio. im Vorjahr. An Ertragsteuern wurden im Geschäftsjahr 2018/2019 EUR 0,1 Mio. (Vorjahr: EUR 0,1 Mio.) verbucht.

Das Konzernjahresergebnis beträgt in Summe EUR 2,7 Mio. nach EUR 2,5 Mio. im Vorjahr. Daraus resultiert ein Ergebnis je Aktie in Höhe von EUR 1,19 (Vorjahr EUR 1,10). Der Vorstand wird der Hauptversammlung am 12. September 2019 vorschlagen, eine Dividende in Höhe von EUR 0,16 je bezugsberechtigter Aktie (Stamm- und Vorzugsaktie) auszuschütten.
...

Quelle: adhoc.pressetext.com

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz