Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: WKM Terrain- und Beteiligungs-AG (WKN 777900 / WKN 777903)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 46
Anzahl Aufrufe: 3.618
Sortierung: normal
[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2 | 3 [nächste Seite »]
Beitrag #20 von aktiensammler am 25.05.2015 01:04   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von schwerti am 25.05.2015 00:38

Hmmm dann meinst Du womöglich diesen hier? Der ging über 4.696 Beiträge vom 08.01.02 bis 20.04.04.

Beitrag #21 von schwerti am 25.05.2015 14:09   ( 36 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 25.05.2015 01:04

Respekt, ich danke dir.


Beitrag #22 von schwerti am 31.05.2015 16:11   ( 36 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 24.05.2015 13:09

Hallo aktiensammler, du hattest angedacht, beim AG München nachzufragen. Hast du dran gedacht, oder wirst du es noch versuchen. Wenn nicht, will ich mal anrufen.


Beitrag #23 von aktiensammler am 11.06.2015 23:56   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von schwerti am 31.05.2015 16:11

Ja @ schwerti, könntest Du es mal versuchen? Ich komme durch meine Schicht derzeit einfach nicht dazu, die machen schon früh Feierabend.

Hier noch mal die Daten: AG München, HRB 107818
Website mit Tel.: AG München

Beitrag #24 von LordofShares am 15.06.2016 02:38   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Vanessa Beuttenmüller übernimmt Aktienpaket

Die WKM Terrain- und Beteiligungs-AG teilte heute mit, dass die Schnigge Wertpapierhandelsbank SE ihren Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 08.06.2016 auf 4,29% gesenkt hat (Unterschreitung der 20%-, 15%-, 10%- und 5%-Meldeschwelle). Desweiteren wurde mitgeteilt, dass die inzwischen allseits bekannte Vanessa Beuttenmüller ihren Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am selben Tag auf 20,97% erhöht hat (Überschreitung der 3%-, 5%-, 10%-, 15%- und 20%-Meldeschwelle). Offensichtlich hat sie den größten Teil des von der Schnigge Wertpapierhandelsbank gehaltenen WKM-Aktienpakets übernommen.

Nach ca. einem Jahr "Sendepause" kauft sich Beuttenmüller nun also bei der vor der Löschung stehenden WKM AG ein. WKM passt perfekt in sein Schema: eine total kaputte AG, die sich aber nicht (mehr) in einem Insolvenzverfahren befindet. Die Frage ist nur, wie er die gierigen Dummzocker diesmal davon überzeugen will, ihm die wertlosen Aktien völlig überteuert wieder abzukaufen. Denn wie bereits erwähnt: Die WKM AG ist vermögenslos, hat nach wie vor Schulden in Millionenhöhe, und steht außerdem vor der Löschung aus dem Handelsregister...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #25 von LordofShares am 05.10.2016 15:28   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
außerordentliche Hauptversammlung einberufen

Vorsicht Abzocke !

Heute wurde im Bundesanzeiger die Einladung zu einer außerordentlichen Hauptversammlung der WKM Terrain- und Beteiligungs-AG veröffentlicht (Termin: 15.11.2016). Laut Tagesordnung soll im Wesentlichen der Aufsichtsrat neu gewählt, ein neuer Abwicker bestellt und der Gesellschaftssitz nach Hamburg verlegt werden.

Was sofort auffällt: Die Tagesordnung enthält KEINE Beschlussfassung zur Fortsetzung der Gesellschaft. Aus gutem Grund: Die Fortsetzung der Gesellschaft ist nämlich nach der Aufhebung des Insolvenzverfahrens gemäß § 200 InsO überhaupt nicht mehr möglich. Die Gesellschaft ist nach der Beendigung der Abwicklung aus dem Handelsregister zu löschen. Möglich wäre die Fortsetzung der Gesellschaft nur nach einem erfolgreich durchgeführten Insolvenzplan (mit Aufhebung des Insolvenzverfahrens gemäß § 258 InsO), aber einen solchen gab es bei der WKM Terrain- und Beteiligungs-AG nicht...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #26 von aktiensammler am 05.10.2016 19:46   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Ein gutes hat die HV-Einladung aber trotzdem: Man erfährt die genauen Aktien-Zahlen: Es gibt 4.643.100 Inhaber-Stammaktien o.N. und 6.900 Inhaber-Vorzugsaktien ohne Stimmrecht o.N. mit rechn. Nennwert über 1 Euro. Hier wurde sogar noch eine einfache Homepage für die HV-Einladung gebastelt.

Im Text steht die Adresse eines "André Müller" aus Hamburg. Diesem begegnen wir auch bei der Cannabrands AG (ex Anmathe Beteiligungs AG), der Deutsche Cannabis AG (ex F.A.M.E. AG) und der Dorstener Maschinenfabrik AG. Er sitzt ausserdem im Aufsichtsrat der Da Vinci Luxury AG (ex Xerius AG).

Im einem Gespräch mit dem Amtsgericht München erfuhr ich das sich die Löschung der WKM wegen eines noch nicht abgeschlossenen Insolvenzverfahrens einer GmbH & Co.KG (Name wurde nicht genannt) so lange hingezogen hat. Die WKM war bis zur Löschung der KG eine Kommandistin. Dieses Verfahren ist jedoch inzwischen abgeschlossen und die Löschung der WKM wird demnächst einem Rechtspfleger zur Prüfung vorgelegt. Ich schätze das spätestens im Dezember 2016 hier endgültig Schluss ist.

Beitrag #27 von schwerti am 06.10.2016 13:11   ( 36 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 05.10.2016 19:46

Oh, Aktiensammler, du hast mit München telefoniert. Ich hatte meine geplante Anfrage, von deren Antwort ich allerdings auch nicht zu viel Wertvolles erhofft hatte, nicht gestartet, weil das AG München auf seiner Homepage gleich drohend darauf hinweist, dass ausschließlich schriftliche Anfragen bearbeitet werden.......
Wie LoS feststellte, der fehlende TOP Fortführungsbeschluss fiel gleich ins Auge. Das haben wohl auch Andere gemerkt (außer "gnuldi" bei w:o), denn der Kurs ist nicht explodiert.


Beitrag #28 von LordofShares am 06.10.2016 15:43   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 05.10.2016 19:46

"[...] die Löschung der WKM wird demnächst einem Rechtspfleger zur Prüfung vorgelegt."

In diesem Fall dürfte es sich bei der geplanten Neubesetzung des Aufsichtsrats vor allem auch um den Versuch handeln, die nun kurzfristig drohende Löschung der Gesellschaft weiter zu verzögern...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #29 von Blacksun am 08.11.2016 21:45   ( 3 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 06.10.2016 15:43

Die einzige Frage die ich mir als interessierter Beobachter und ehemaliger WKM Aktionär stelle :
Warum investieren die Strippenzieher aus der Beutte-Connection hier nochmal mehrere tausend Euronen in die Durchführung einer außerordentlichen HV (Einladung, Räumlichkeiten, Notarkosten für Satzungsänderungen), obwohl für jeden halbwegs Interessierten ganz leicht im Netz recherchierbar ist, dass diese AG aufgrund der geltenden Rechtslage nicht mehr fortgeführt werden kann.

Was hat die anberaumte außerordentliche HV überhaupt für einen Sinn ?

Das ganze hätte man sich doch auch sparen können.


Beitrag #30 von LordofShares am 09.11.2016 02:30   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Blacksun am 08.11.2016 21:45

Hallo Blacksun,

wie bereits geschrieben, dürfte das primäre Ziel dieser Hauptversammlung die weitere Verzögerung der Löschung aus dem Handelsregister sein.

Zur ersten Frage: Die geltende Rechtslage ist zwar in der Tat im Netz recherchierbar, aber die Wenigsten tun es tatsächlich. Darauf setzen die Strippenzieher vermutlich...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #31 von Blacksun am 09.11.2016 16:25   ( 3 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von schwerti am 25.05.2015 00:38

Die Initiatoren haben eigens für die ao HV eine Webseite eingerichtet

http://wkmag9.wixsite.com/wkm-ag/hauptversammlung

Dort ist unter "Gegenanträge" ein Gegenantrag des Herrn Marzischewski-Drewes eingestellt.

In der dazugehörigen Begründung schreibt er "ein Neuanfang der Gesellschaft sollte angestrebt werden".

Was soll das ???


Beitrag #32 von aktiensammler am 10.11.2016 12:36   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Blacksun am 09.11.2016 16:25

@ Blacksun

Das mit der Website habe ich schon in Beitrag 26 geschrieben, ist also nichts neues. Der Gegenantrag stammt vom Arzt Stefan Marzischewski-Drewes aus Gifhorn. Er schlägt sich selbst als AR vor und die Umfirmierung der WKM in "Gifhorner Venture Capital AG" + Sitzverlegung nach Gifhorn vor. Er hat wohl nicht verstanden das hier bald Schluss ist. Also nicht beachten.

Beitrag #33 von Blacksun am 15.11.2016 18:53   ( 3 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 10.11.2016 12:36

Jetzt wird anscheinend ganz tief in die Trickkiste gegriffen :

http://www.wallstreet-online.de/nachrich...ungsbeschluesse

Bin mal gespannt, wie diese Geschichte ausgeht.

Auf jeden Fall wird es nicht langweilig.


Beitrag #34 von LordofShares am 15.11.2016 19:15   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Blacksun am 15.11.2016 18:53

Hier mein Kommentar zur heute via pressetext veröffentlichten Adhoc:

1.) Die Behauptung "Die Gesellschaft hat im August 2004 Insolvenzantrag gestellt" ist falsch. Tatsächlich wurde der Insolvenzantrag bereits im November 2003 gestellt. Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der WKM Terrain- und Beteiligungs-AG wurde dann am 20.07.2004 eröffnet.

2.) Die Behauptung "im Juli 2008 wurde Masseunzulänglichkeit angezeigt" kann ich anhand meiner Unterlagen nicht bestätigen. Diese Behauptung wurde ganz offensichtlich aus aktiensammlers Thread-Eröffnungsposting vom 04.07.2009 übernommen. Sicher ist jedenfalls, dass der Schlusstermin am 11.08.2008 stattfand und das Insolvenzverfahren am 13.11.2008 aufgehoben wurde.

3.) Die Behauptung "Seitdem befindet sich die Gesellschaft in Abwicklung" ist falsch. Die Gesellschaft wurde bereits infolge der Eröffnung des Insolvenzverfahrens aufgelöst und befindet sich somit bereits seit über 10 Jahren in Abwicklung.

4.) Weiter wird behauptet: "Im Juli 2016 hat die Gesellschaft neues Vermögen in Form einer Unternehmensbeteiligung erworben." Ja super, das sollte unverzüglich dem zuständigen Insolvenzgericht mitgeteilt werden, damit eine Nachtragsverteilung angeordnet werden kann. Die Gläubiger wirds freuen !

Schließlich wird auch noch das geplante weitere Vorgehen skizziert:

"Aus diesem Grunde schließt der Liquidator nicht aus, dass nach sorgfältiger Prüfung erneut Insolvenzantrag zu stellen ist. Diese Prüfung wird innerhalb eines überschaubaren Zeitrahmens abgeschlossen sein. Ein solches Verfahren soll dann jedoch in Eigenverwaltung betrieben und mit einem Insolvenzplan beendet werden, wodurch auch nach Auffassung der Rechtsberater des Liquidators die Möglichkeit einer Fortführung der Gesellschaft nach $ 274 AktG eröffnet würde."

Das ist also der Plan: Einfach nochmal ein Insolvenzverfahren eröffnen, und dieses dann mit Hilfe eines Insolvenzplans beenden, um danach doch noch einen Fortsetzungsbeschluss fassen zu können... [crazy]

Das Dumme daran ist nur, dass dieser Plan nicht funktionieren wird. Laut damaliger Bekanntmachung des Insolvenzgerichts München waren bei der Schlussverteilung Forderungen in Höhe von über 7 Mio. Euro zu berücksichtigen, die Verteilungsmasse betrug jedoch nur ca. 40.000 Euro. D.h. auf der Gesellschaft dürften nach wie vor über 7 Mio. Euro Schulden lasten (Restschuldbefreiung gibts nur für natürliche Personen) ! Wenn die Gesellschaft also auf irgendeine Weise (z.B. durch Schenkung) zu neuem Vermögen kommen sollte, so muss dieses unter den Gläubigern der Gesellschaft verteilt werden. Dies geschieht mittels der bereits erwähnten Nachtragsverteilung...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #35 von aktiensammler am 17.11.2016 22:59   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Nachtrag zur Schlussverteilung:

...
In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen von WKM Terrain- und Beteiligungs-AG, Engelbertstraße 25, 81241 München, (AG München HRB 107818), gesetzlich vertreten durch den Vorstand Hans Heinrich Kainz, Humboldtstraße 33, 8010 Graz (Österreich), findet mit Genehmigung des Gerichts die Schlussverteilung statt.
Verfügbar sind EUR 41.613,54 Verteilungsmasse; zu berücksichtigen sind Forderungen in Höhe von EUR 7.286.142,94.
Das Schlussverzeichnis ist auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts München - Insolvenzgericht - Geschäftszeichen 1506 IN 3249/03 niedergelegt.

Dr. Wolfgang Ott Rechtsanwalt Insolvenzverwalter

Quelle: genios.de - Bundesanzeiger - Handelsregister-Bekanntmachungen

Der Abruf kostet 2,74 Euro welche ich bezahlt habe, unter insolvenzbekanntmachungen.de ist die Bekanntmachung schon lange gelöscht.

Beitrag #36 von LordofShares am 06.01.2017 02:05   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Kurstreiberei

Vorsicht, aktuell wird hier mit FAKE-Umsätzen etwas Theater veranstaltet, um Zocker anzulocken. Das alte Spiel... [rolleyes]


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #37 von LordofShares am 11.01.2017 02:15   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Vanessa Beuttenmüller unterschreitet 20%-Meldeschwelle

Die WKM Terrain- und Beteiligungs-AG teilte heute mit, dass Vanessa Beuttenmüller ihren Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 29.06.2016 auf 18,20% gesenkt hat (Unterschreitung der 20%-Meldeschwelle).

Desweiteren wurde mitgeteilt, dass die Schnigge Wertpapierhandelsbank SE ihren Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 21.10.2016 auf 2,54% gesenkt hat (Unterschreitung der 3%-Meldeschwelle)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #38 von LordofShares am 11.01.2017 13:19   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
weitere Kurstreiberei

Die Kurstreiberei geht weiter. In den Zocker-Börsenforen wird auch schon wieder versucht, die Leute in die Aktie zu treiben und den einzigen Warner mundtot zu machen. Nunja, wer sich bei dieser Geschichte abzocken lässt, dem ist nicht mehr zu helfen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #39 von LordofShares am 11.01.2017 15:53   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Katja Zech überschreitet 10%-Meldeschwelle

Die WKM Terrain- und Beteiligungs-AG teilte heute mit, dass eine gewisse Katja Zech ihren Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft
- am 22.12.2016 auf 3,30% (Überschreitung der 3%-Meldeschwelle),
- am 28.12.2016 auf 6,11% (Überschreitung der 5%-Meldeschwelle) und
- am 04.01.2017 auf 10,35% (Überschreitung der 10%-Meldeschwelle)
erhöht hat.

Hat sie die Witz-Adhoc vom 15.11.2016 etwa für bare Münze genommen ? Oder steckt sie mit den Strippenziehern unter einer Decke ? Interessant ist jedenfalls, dass sie scheinbar in derselben Straße wie ein gewisser Herr Boehmke wohnt (Katja Zech Boehmke googeln). Der Name Boehmke dürfte manchem noch in unangenehmer Erinnerung sein, Stichwort Fritz Nols...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2 | 3 [nächste Seite »]
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen