Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG - Abschluss des Konkursverfahrens (WKN 767800)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 41
Anzahl Aufrufe: 3.661
Sortierung: normal
Seiten: 1 | 2 | 3 [nächste Seite »]
Beitrag #0 von LordofShares am 02.12.2011 00:17   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG - Abschluss des Konkursverfahrens (WKN 767800)

01.12.2011 | 16:45

Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG, ASS: Konkursverfahren

Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG, ASS  /
Schlagwort(e): Insolvenz

01.12.2011 16:45

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ad-hoc Mitteilung vom 1. Dezember 2011
Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG, ASS

Im Konkursverfahren über das Vermögen der Altenburger und Stralsunder
Spielkarten-Fabriken AG, ASS hat am 1. Dezember 2011 beim Amtsgericht
Stuttgart, AZ: 7 N 880/96, der Schlusstermin stattgefunden. Im
Konkursverfahren können die Konkursgläubiger zu 100% befriedigt werden.

Nach Aufhebung des Konkursverfahrens verbleibt voraussichtlich ein
Barvermögen von ca. EUR 1,2 Mio., das dem Vorstand der Gesellschaft zur
weiteren Liquidation zur Verfügung stehen wird. Es wird noch eine wegen
Eigenkapitalersatz innerhalb des Konkursverfahrens nicht befriedigte
Regressforderung von EUR 854.958,91 gegen die Gesellschaft geltend gemacht.
Unter Berücksichtigung noch anfallender Verwaltungsaufwendungen kann nach
heutigem Kenntnisstand voraussichtlich nach Abschluss der Liquidation ein
verbleibender Liquidationsüberschuss vom Vorstand der Gesellschaft an die
Gesellschafter verteilt werden.

Rechtsanwalt Dr. Hendrik Hefermehl
als Konkursverwalter der Altenburger
und Stralsunder Spielkarten Fabriken AG, ASS


01.12.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG, ASS
c/o Olgastraße 54
70182 Stuttgart
Deutschland
Telefon: 0711 165330
Fax: 0711 16553-99
E-Mail: info@hefermehl.de
Internet:
ISIN: DE0007678005
WKN: 767800
Börsen: Regulierter Markt in Hamburg; Freiverkehr in Stuttgart; Open
Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP

Also ich wills mal so sagen: Den nach der Aufhebung des Konkursverfahrens verbleibenden Liquidationsüberschuss an die Aktionäre zu verteilen, wäre so ziemlich das Dümmste, was der Vorstand tun könnte...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von aktiensammler am 02.12.2011 00:49   ( 1.617 Beiträge | Status: ok )
Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG (DE0007678005)

Das Alt-Konkursverfahren über das Vermögen der "Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken Aktiengesellschaft, ASS" wurde schon 1996 eröffnet.

Daten:

Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken Aktiengesellschaft, ASS
70771 Leinfelden-Echterdingen
AG Stuttgart, HRB 220357
AG Stuttgart, AZ. 7 N 880/96


Der Chart in Frankfurt

Chart

Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG, Inhaber-Aktien DM 50

Beitrag bearbeitet von LordofShares am 26.11.2012 01:14

Beitrag #2 von aktiensammler am 02.12.2011 01:05   ( 1.617 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Hier noch die Meldung aus der Bekanntmachung des AG Stuttgart:

Aktenzeichen:

5 N 880/96

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Altenburger und Stralsunder Spielkarten Fabriken AG ASS, Fasanenweg 5, 70771 Leinfelden-Echterdingen, wird auf den von dem Konkursverwalter gestellten Antrag und nach Prüfung der vorgelegten Akten angeordnet: 1. Termin zur Prüfung nachträglich angemeldeter Forderungen 2. die Schlussverteilung gem. § 161 Abs.2 KO genehmigt 3.Termin für eine abschließende Gläubigerversammlung nach § 162 KO bestimmt auf Do., den 01.12.2011, 11.15 Uhr vor dem Amtsgericht Stuttgart, Hauffstr. 5, 1. OG, Zimmer 178.

Für den Konkursverwalter wird bekannt gemacht: Im vorbezeichneten Konkursverfahren stehen zur Schlussverteilung an: 1.388.000,-€.
Zu berücksichtigen sind
in Rangklasse 1: 1.095.830,54 €,
in Rangklasse 2: 360.632,66 €,
in Rangklasse 3: 163,61 €,
in Rangklasse 4: 293,40,- €,
in Rangklasse 6: 2.505.375,95 € festgestellte Forderungen. Das Verzeichnis der zu berücksichtigenden Gläubiger liegt zur Einsicht der Beteiligten auf der Geschäftsstelle des Amtsgericht Stuttgart bereit.

Quelle: insolvenzbekanntmachungen.de

Wenn nur 1.388.000 Euro zur Verteilung zur Verfügung stehen und man alle Rangklassen abzieht kommt man allerdings auf -2.574.296,16 Euro. Und dann steht da noch eine Regressforderung über 854.958,91 Euro im Raum, wie soll da bitte etwas übrig bleiben?

Beitrag #3 von LordofShares am 20.01.2012 00:27   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
Schmidt Spiele GmbH überschreitet 25%-Meldeschwelle

19.01.2012 | 14:45

Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG, ASS: Stimmrechtsanteile

Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG, ASS  /
Schlagwort(e): Sonstiges

19.01.2012 14:45

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die Schmidt Spiele GmbH, Berlin, Deutschland, hat uns gem. § 21 Abs. 1 WpHG
am 16. Januar 2012 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG, ASS, Fasanenweg 5,
70771 Leinfelden-Echterdingen, am 5. September 2011 die Schwellen von 3%,
5%, 10%, 15%, 20% und 25% überschritten hat und 25,04% (das entspricht
60100 Stimmrechten) beträgt.

Norbert Zeising
Vorstand der Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG, ASS

Dr. Hendrik Hefermehl
Konkursverwalter der Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG,
ASS


19.01.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG, ASS
c/o Olgastraße 54
70182 Stuttgart
Deutschland
Telefon: 0711 165330
Fax: 0711 16553-99
E-Mail: info@hefermehl.de
Internet:
ISIN: DE0007678005
WKN: 767800
Börsen: Regulierter Markt in Hamburg, Stuttgart; Open Market in
Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #4 von LordofShares am 22.04.2012 01:25   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
Konkursverfahren aufgehoben

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG wurde am 22.03.2012 nach Vollzug der Schlussverteilung aufgehoben. Ich verschiebe diesen Thread daher ins Forum "Mantel-AGs"...

Mal schauen, was die Schmidt Spiele GmbH nun mit diesem erstklassigen Börsenmantel anfängt. Aufgrund der passenden Branche dürfte es hier insbesondere um die Nutzung des Verlustvortrages (knapp 6 Mio. Euro) gehen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #5 von Echnaton am 23.04.2012 23:15   ( 7 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 22.04.2012 01:25

Müsste die Gesellschaft jetzt nicht, wie nach dem Abschluss eines Insolvenzverfahrens, im HR gelöscht werden?

Wer kennt sich mit der alten Regelung aus?

Beitrag #6 von LordofShares am 24.04.2012 01:48   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Echnaton am 23.04.2012 23:15

Nein, da sie dank des nach der Aufhebung des Konkursverfahrens verbleibenden Liquidationsüberschusses nicht vermögenslos ist...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #7 von Echnaton am 24.04.2012 08:23   ( 7 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 24.04.2012 01:48

Aber Du hast doch im Posting #2 geschrieben:

"Wenn nur 1.388.000 Euro zur Verteilung zur Verfügung stehen und man alle Rangklassen abzieht kommt man allerdings auf -2.574.296,16 Euro. Und dann steht da noch eine Regressforderung über 854.958,91 Euro im Raum, wie soll da bitte etwas übrig bleiben?"

Wie soll da noch Vermögen vorhanden sein?

Beitrag #8 von ChrisChris am 24.04.2012 15:01   ( 3 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Echnaton am 24.04.2012 08:23

Schlussendlich blieb diese Differenz hier übrig:

Nach Aufhebung des Konkursverfahrens verbleibt voraussichtlich ein
Barvermögen von ca. EUR 1,2 Mio., das dem Vorstand der Gesellschaft zur
weiteren Liquidation zur Verfügung stehen wird. Es wird noch eine wegen
Eigenkapitalersatz innerhalb des Konkursverfahrens nicht befriedigte
Regressforderung von EUR 854.958,91 gegen die Gesellschaft geltend gemacht.

Beitrag #9 von LordofShares am 25.04.2012 01:54   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Echnaton am 24.04.2012 08:23

Hallo Echnaton,

wie ChrisChris bereits schrieb, geht aus der Adhoc vom 01.12.2011 eindeutig hervor, dass nach der Aufhebung des Konkursverfahrens ca. 1,2 Mio. Euro zur Verfügung stehen werden. Davon müsste zwar gegebenenfalls noch die Regressforderung in Höhe von ca. 850.000 Euro beglichen werden, aber auch dann blieben noch ca. 350.000 Euro übrig. Ich gehe davon aus, dass der Konkursverwalter die finanzielle Situation in der Adhoc korrekt dargestellt hat, wie das mit der Bekanntmachung des AG Stuttgart (diese wurde übrigens nicht von mir, sondern vom User "aktiensammler" gepostet) zusammenpasst, ist mir allerdings auch nicht klar...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #10 von ChrisChris am 26.04.2012 18:59   ( 3 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 25.04.2012 01:54

Die Zahlen kann ich bestätigen, die 350.000 Euro wurden mir auch vom Konkursverwalter bestätigt - sehr netter Mann übrigens :)

Beitrag #11 von LordofShares am 10.10.2012 01:17   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
neuer Abwickler und neuer Aufsichtsrat

09.10.2012 | 17:22

Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG, ASS: Abwickler und Aufsichtsrat bestellt

Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG, ASS  /
Schlagwort(e): Personalie

09.10.2012 17:22

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Das Amtsgericht Stuttgart, Freiwillige Gerichtsbarkeit hat mit Beschluss
vom 02.10.2012 zum einzelvertretungsberechtigten Abwickler der Altenburger
und Stralsunder Spielkarten-Fabriken Aktiengesellschaft, ASS ohne
Beschränkung des Wirkungskreises bestellt:

Rechtsanwalt Matthias Neumann
Bavariaring 16
80336 München


Das Amtsgericht Stuttgart, Freiwillige Gerichtsbarkeit hat mit Beschluss
vom 02.10.2012 nachfolgende Personen zu Mitgliedern des Aufsichtsrates
bestellt:

Rechtsanwalt Dr. Claus Drude
Zur Kohlstatt 20
82211 Herrsching

Rechtsanwalt Dr. Simon Eisenmann
Bavariaring 16
80336 München

Rechtsanwalt Dr. Rüdiger Graf von Stosch
Elsastraße 20
81925 München


Der Aufsichtsrat hat in seiner konstituierenden Sitzung vom 09.10.2012
Herrn Dr. Simon Eisenmann zum Vorsitzenden und Herrn Dr. Rüdiger Graf von
Stosch zum Stellvertreter gewählt.


09.10.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG, ASS
c/o Bavariaring 16
80336 München
Deutschland
Telefon: 089-39 00 20
Fax: 089-33 94 61
E-Mail: ass-ag@kanzlei-neumann.de
Internet:
ISIN: DE0007678005
WKN: 767800
Börsen: Regulierter Markt in Hamburg, Stuttgart; Open Market in
Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #12 von aktiensammler am 19.11.2012 22:05   ( 1.617 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Die Einträge im Handelsregister sind erfolgt.

Amtsgericht Stuttgart HRB 220357

Veränderungen 24.10.2012

Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken Aktiengesellschaft, ASS, Leinfelden-Echterdingen, Bavariaring 16, 80336 München.
Geschäftsanschrift: Bavariaring 16, 80336 München.

Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Abwickler bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Abwickler bestellt, vertreten sie gemeinsam. Bestellt als Abwickler: Neumann, Matthias, München, *14.04.1973, einzelvertretungsberechtigt.

Nicht mehr Vorstand: Zeising, Norbert Alfred, Kaufmann, Röttenbach.
Prokura von Amts wegen nach § 395 FamFG gelöscht bei: Kotzab, Erwin, Leinfelden-Echterdingen.

Quelle: unternehmensregister.de

Beitrag #13 von schwerti am 20.11.2012 18:35   ( 36 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 19.11.2012 22:05

N'Abend,
und wie muss ich das verstehen? Vom 30.10.12.
Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken Aktiengesellschaft, ASS
Leinfelden-Echterdingen

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden.



Matthias Neumann, Abwickler


Beitrag #14 von Echnaton am 20.11.2012 20:09   ( 7 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von schwerti am 20.11.2012 18:35

Wo steht das?

Beitrag #15 von Echnaton am 21.11.2012 01:23   ( 7 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von schwerti am 20.11.2012 21:43

Ich gehe davon aus, dass die ASS AG bereits mit Eröffnung des Konkursverfahrens aufgelöst ist. Dies dürfte damals ähnlich gewesen sein, wie heute mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Es dürfte daher nur eines Fortsetzungsbeschlusses bedürfen, um der AG wieder Leben einzuhauchen.

M.E. macht sonst ja auch die Neubesetzung des Aufsichtsrates mit Rechtsanwälten von renommierten Anwaltskanzleien - mit Schwerpunkt im Gesellschaftsrecht - wenig Sinn.

Beitrag #16 von LordofShares am 21.11.2012 01:24   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von schwerti am 20.11.2012 18:35

Den genauen Grund für diese Veröffentlichung im Bundesanzeiger kenne ich auch nicht. Klar ist nur, dass es sich um keine Neuigkeit handelt, da die Gesellschaft bereits seit 1996 aufgrund der Eröffnung des Konkursverfahrens von Amts wegen aufgelöst ist...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #17 von Echnaton am 21.11.2012 01:26   ( 7 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 21.11.2012 01:24

Danke Lord, hat sich meine Vermutung also bestätigt.

Beitrag #18 von LordofShares am 21.11.2012 01:31   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Echnaton am 21.11.2012 01:26

Wow, praktisch zur selben Zeit gepostet, das gibts auch nicht alle Tage. [smile]
Den Beitrag von schwerti um 21:43 habe ich übrigens entfernt, da die Verlinkung auf den Bundesanzeiger nicht funktioniert (die Bundesanzeiger-URLs enthalten Session-IDs, die nach kurzer Zeit ablaufen)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #19 von schwerti am 21.11.2012 08:33   ( 36 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 21.11.2012 01:31

Herzlichen Dank für eure Bewertungen.


Seiten: 1 | 2 | 3 [nächste Seite »]
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen