Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]
Foren Suche
Suchoptionen
  • Foren-Beitrag von Lodenmantel im Thema

    Laut Handelregister wurde die AG zwischenzeitlich wegen Vermögenslosigkeit gelöscht. Also aus mit irgendwelchen Spekulationen um eine Wiederbelebung. Sehr schade ...

  • Foren-Beitrag von Lodenmantel im Thema

    @ aktiensammler

    Ich frage mal bei meiner Bank nach, was eine Auslieferung kostet. Glaube aber Direktbanken liefern keine Stücke aus, man muss sie erst zu einer Filialbank übertragen. Nur schade, dass es keine Einzelstücke gibt. Für 10 Cent würde ich die Aktie eh nicht verkaufen, ist ja mehr als der Cashbestand + Urkunde.

    Welche HV hat denn obligatorische Maßnahmen beschlossen? Ich habe mal alle Einladungen der letzten 15 Jahre durchgesehen und nichts dazu gefunden als TO-Punkt. Damals war die Aktie noch das Speku-Objekt schlechthin unter der Göttinger Gruppe und immens teuer. :-(

    Die letzten Bilanzen gibt es von 2014 und 2015, habe ich direkt von der Gesellschaft per Mail bekommen. Habe gerade nochmal reingeschaut und muss mich korrigieren, sind über 36 TEUR Cash ausgewiesen. Geschäftsbericht dazu gibt es allerdings keinen. Die Bilanz ist aber auch im Bundesanzeiger hinterlegt, soweit ich gesehen habe, nur da muss man wohl zur Einsicht was zahlen.

  • Foren-Beitrag von Lodenmantel im Thema

    @ aktiensammmler

    Bisher hat sich in meinem Depot noch nichts getan. Ich erwäge mir die Stück ausliefern zu lassen, eh sie wertlos ausgebucht und vernichtet werden. Der Sammlermarkt scheint mehr für eine Urkunde herzugeben. Meines Erachtens auch mehr als 0,10 EUR.

    Wieso obligatorische Kapitalmaßnahmen? Müssen die denn sein, denn die Kraftloserklärung hat doch eigentlich nichts mit Kapitalmaßnahmen zu tun, sondern nur mit dem Aktientausch. Bin mir noch nicht ganz im klaren, welche Szenarien da alle denkbar wären und ob es sich ein Umtausch noch lohnt oder lieber die Urkunde zu verscherbeln.

    Schwierige Entscheidung, was meinst Du? Hab mir übrigens mal die letzte Bilanz angefordert. Da sind doch noch über 25 TEUR Cash drin. Ist zwar nicht viel pro Aktie, aber auch zu viel zur Löschung.

  • Foren-Beitrag von Lodenmantel im Thema

    Wo kann man denn die Stückelungen nachsehen? Soweit ich gerechnet habe, komme ich bei den von Ihnen genannten Stücklungen nicht auf 174.800 Aktien. Sind der Rest Einzelurkunden?

  • Foren-Beitrag von Lodenmantel im Thema

    Hallo Aktiensammler,

    ich habe noch ein paar im Depot. Zu welchem Preis hätten Sie denn Interesse? Soweit ich meine Bank verstanden habe, werden die Urkunden nach Bekanntgabe der Kraftloserklärung aus den Depots ausgebucht und seitens Clearstream vernichtet.

    VG Lodenmantel

  • Foren-Beitrag von Lodenmantel im Thema

    Jetzt frage ich mich nur, was man mit dieser Vorgangsweise erreichen will? Gründe könnten sein, an fast sämtliche Aktienurkunden zu kommen, die ja sicher einen gewissen Wert darstellen. Sofern es alles Einzelurkunden sind, wären das immerhin 174.800 Stück. Und man erspart sich natürlich erhebliche Kosten, wenn die Aktien nicht mehr bei Banken in Depots verwahrt werden und die Banken beim Versand der HV-Einladungen kräftig abkassieren. Eingeladen zur HV werde dürfte nur noch über die Bekanntmachung im Bundesanzeiger und wer bekommt das schon mit? Somit schlanke HV´s, bei denen wohl ein runder Tisch ausreichen wird. Aber offenbar hat Sanders mit der AG noch Pläne, die er möglichst ohne großes Aufsehen durchziehen will? Hat jemand schon eine Mitteilung seiner Depotbank über den Vorgang erhalten? Oder wird sowas nicht mehr veröffentlicht?

  • MicData AG (WKN A2TSS5)Datum23.08.2016 14:22
    Foren-Beitrag von Lodenmantel im Thema

    Hier sind auf den ersten Blick gleich mehrere Dinge zu hinterfragen:

    Aufstellung des Jahresabschlusses: 20.06.16
    Testat des Abschlussprüfers: 20.06.16

    Wie blöd muss man sein, sich als WP-Gesellschaft so eine Blöße zu geben, einen so explosiven JA in einem Tag zu prüfen?

    Einberufung der HV muss unverzüglich erfolgen, wenn Verlustanzeige als TO-Punkt ansteht. Also hier viel zu spät einberufen. Man wusste ja außerdem nicht erst seit dem 20.06.16, dass es so um die Gesellschaft steht.

    Wäre in meinen Augen glatt eine Sache für die Staatsanwaltschaft, was hier abgeht!

  • Foren-Beitrag von Lodenmantel im Thema

    Ja das geht natürlich!

    Hatte mich da etwas falsch ausgedrückt.

    Der Abwickler muss Löschung beim HR beantragen. Das HR kann nicht von sich aus eigenmächtig löschen, solange noch Vermögen da ist. Selbst 1 EUR reicht aus. Es kommt ja öfters vor, dass ein HR Gesellschaften einfach wegen Vermögenslosigkeit löscht. Dies geht hier nicht.

    Und natürlich habe ich auch noch keine Veröffentlichung zum Sperrjahr gesehen. Die AG lebt also mindestens noch ein Jahr, ganz unabhängig von der abschließenden HV.

    Aber die Auslieferung von Urkunden wird trotzdem ein Problem werden, solange es keine Einzelurkunden gibt.

  • Foren-Beitrag von Lodenmantel im Thema

    Habe auch mal nachgehört, auslieferbar sind sie, aber es scheint nur große Sammelurkunden zu geben, keine Einzelstücke. Darunter scheint sogar eine Urkunde mit um die 90.000 Stück zu sein.

    Löschung aus dem HR geht eigentlich nur bei vollkommener Vermögenslosigkeit (also Vermögen = 0) und momentan erzielt die AG jedes Jahr noch Erträge, kann also meines Erachtens nicht gelöscht werden durch das HR.

  • Foren-Beitrag von Lodenmantel im Thema

    Jede Gesellschaft, in der Beuttenmüller & Co. mitmischen, hat Leichen im Keller und Dreck am Stecken! Selbst wenn die Gesellschaften vorher dem Einstieg von Beuttenmüller & Komplizen sauber und seriös waren, spätestens danach sollte man schleunigst den Exit suchen, bevor das Gesellschaftsvermögen schneller weg ist als man gucken kann.

    Würde mich nicht wundern, wenn die Dt. Cannabis schneller am Ende ist als man je gedacht hat, wenn schon von Existenzbedrohung auch nur im Ansatz gesprochen wird. Oder man will hier günstig Stücke vom Markt abfischen und nachdem man sich reichlich eingedeckt hat, kommt plötzlich die Meldung, die Forderung bestehe doch nicht.

    Auch das eine typische Beuttenmüller-Pusher-Story... Bin gespannt, wann das Jüngelchen das nächste Mal hinter Gittern sitzt!

  • Foren-Beitrag von Lodenmantel im Thema

    Hallo zusammen,

    hat jemand eine Ahnung, wie es nun nach dem Delisting mit der AG weitergeht? Die a.o. HV scheint auch nicht mehr stattzufinden. Beuttenmüller & Co. scheinen nach dem Delisting und nicht mehr möglicher Zockerei die Lust an der AG verloren zu haben. Vielleicht kann man sich die Stücke effektiv ausliefern lassen und noch bei eBay loswerden? Oder meint ihr, es tut sich in der AG nochmal irgendwas?

    Grüße

    Lodenmantel

Inhalte des Mitglieds Lodenmantel
Beiträge: 11
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz