Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]
Foren Suche
Suchoptionen
  • HelloFresh SEDatum16.10.2017 22:10
    Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Börsengang-Versuch Nr. 2:

    ...
    Der Kochboxenversender Hellofresh wagt einen zweiten Versuch an der Börse. Das Unternehmen bereite eine Notierung im geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse vor, teilte Hellofresh am Dienstag mit. Das geplante öffentliche Angebot soll eine Kapitalerhöhung von etwa 250 Millionen bis 300 Millionen Euro umfassen. Die Erlöse will das Unternehmen vor allem in die Expansion des Geschäfts stecken.
    ...

    Quelle: onvista.de

  • Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    ...
    SolarWorld AG: Zahlung auf beide Anleihen

    Bonn, 13. Oktober 2017 - Dem Insolvenzverwalter über das Vermögen der SolarWorld AG ist heute seitens der gemeinsamen Vertreter der Gläubiger der beiden Anleihen (WKN A1YDDX / ISIN DE000A1YDDX6 bzw. WKN A1YCN1 / ISIN DE000A1YCN14) Folgendes mitgeteilt worden:

    Auf die vorgenannten Anleihen der SolarWorld AG soll eine Zahlung erfolgen, die aus einer Verwertung von Sicherheiten gespeist werden soll.

    Nach Rücksprache der gemeinsamen Vertreter mit der Zahlstelle der beiden Anleihen (DZ BANK AG) geht die DZ BANK AG davon aus, dass die Zahlung wie folgt vollzogen wird:

    Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1116 (WKN A1YDDX)
    Höhe der Zahlung pro Stück: EUR 2,05
    Voraussichtlicher Bestandsstichtag: 24.10.2017 (nach Handelsschluss)
    Voraussichtlicher Zahltag: 25.10.2017

    Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1017 (WKN A1YCN1)
    Höhe der Zahlung pro Stück: EUR 2,11
    Voraussichtlicher Bestandsstichtag: 24.10.2017 (nach Handelsschluss)
    Voraussichtlicher Zahltag: 25.10.2017
    ...

    Quelle: dgap.de

  • Voltabox AG (DE000A2E4LE9)Datum16.10.2017 22:01
    Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Der Börsengang ist geglückt.

    ...
    Die erste Notierung wurde mit 30 Euro festgestellt, das war ein Viertel über dem Ausgabepreis von 24 Euro. "Wir sind sehr, sehr zufrieden. Das ist ein überwältigendes Ergebnis", sagte Voltabox-Chef Jürgen Pampel. Die 2011 gegründete Voltabox stellt Batteriesysteme für elektrisch betriebene Busse, Gabelstapler und andere Industriefahrzeuge her und profitiert vom Trend zur Elektromobilität.
    ...

    Quelle: n-tv.de

    Emissionspreis: 24,00 Euro
    Erstnotierung: 13.10.2017

    Der Chart in Frankfurt:

    Chart
    Provided by finanzen.net

    Voltabox AG Inhaber-Aktien o.N.

  • Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Der Börsengang wird fortgesetzt.

    ...
    Varta drückt bei seinem geplanten Börsengang aufs Tempo: Wegen der starken Nachfrage der Investoren nach Aktien des Unternehmens verkürzt der Mikrobatterie-Hersteller den Angebotszeitraum: Die Zeichnungsfrist, die am 11. Oktober begann, endet nun am 18. Oktober um 12 Uhr, statt am 24. Oktober. Die Nachfrage sei entlang der gesamten Preisspanne von 15,00 bis 17,50 Euro je Aktie stark, teilte Varta mit. Der Angebotspreis werde am 18. Oktober festgelegt.

    Entsprechend soll auch der Handelsstart im Prime Standard der Frankfurter auf den 19. Oktober vorgezogen werden. Ursprünglich war der 25. Oktober als erster Handelstag angepeilt.

    "Das hohe Interesse der Investoren im Zuge unserer Roadshow zeigt, dass hochqualitative Batterie- und Energiespeicherlösungen ein hochaktuelles Thema sind", erklärte Finanzvorstand Michael Pistauer laut der Mitteilung.
    ...
    Im Rahmen des IPO sollen 8,6 Millionen neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlage platziert werden, teilte das Unternehmen weiter mit. Zuvor hatte Varta eine Emission von bis zu 10 Millionen neuen Anteilen in Aussicht gestellt.
    ...

    Quelle: n-tv.de

  • Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) HRB 76342 B

    Löschungen von Amts wegen

    10.08.2016

    HRB 76342 B: Abwicklungsgesellschaft Innovativ-digitale Medien Aktiengesellschaft, Berlin, Ohlauer Str. 43, 10999 Berlin.

    Rechtsverhaeltnis: Die vermögenslose Gesellschaft ist auf Grund des § 394 FamFG von Amts wegen gelöscht.

    Quelle: unternehmensregister.de

    Das Insolvenzverfahren lief unter dem Az. 36a IN 1830/09 beim AG Charlottenburg (Berlin).

  • Voltabox AG (DE000A2E4LE9)Datum11.10.2017 02:20
    Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    ...
    Delbrück, 10. Oktober 2017 - Der Vorstand der Voltabox AG (ISIN DE000A2E4LE9) hat in Abstimmung mit der Muttergesellschaft paragon AG und den Konsortialbanken des Börsengangs den endgültigen Platzierungspreis für die angebotenen Aktien der Voltabox AG auf 24,00 Euro pro Aktie festgelegt. Zum Platzierungspreis war der Börsengang der Voltabox AG rund 10-fach gezeichnet.
    ...
    Insgesamt wurden im Rahmen des Börsengangs 6,325 Millionen Aktien der Voltabox AG bei Investoren platziert. Aus einer Kapitalerhöhung stammen 5,0 Millionen neue Aktien zuzüglich einer Mehrzuteilungsoption von 0,825 Millionen weiteren Aktien aus einer Wertpapierleihe der paragon AG im Hinblick auf die den Konsortialbanken gewährte Greenshoe-Option. Darüber hinaus hat die Muttergesellschaft paragon AG 0,5 Millionen bestehende Aktien im Rahmen des Angebots veräußert. Das gesamte Platzierungsvolumen (einschließlich der Aktien aus der Umplatzierung und der Mehrzuteilung) liegt somit bei 151,8 Millionen Euro, wobei der Gesellschaft 139,8 Millionen Euro als Bruttoemissionserlös zufließen. Der Streubesitz beträgt etwa 40 Prozent bei voller Ausübung der Greenshoe-Option. Die Muttergesellschaft paragon AG beabsichtigt auch langfristig, Mehrheitsaktionärin von Voltabox zu bleiben.

    Die Notierungsaufnahme der Aktien der Voltabox AG im regulierten Markt der Frankfurter Börse (Prime Standard) unter dem Börsenkürzel VBX, der ISIN DE000A2E4LE9 und der WKN A2E4LE soll am 13. Oktober 2017 erfolgen.
    ...

    Quelle: dgap.de

  • EN+ Group Ltd.Datum07.10.2017 17:08
    Thema von aktiensammler im Forum Europa

    Die russische Bergbau- und Stromholding EN+ Group Ltd. soll an die Börse gebracht werden. Sitz ist, als steuerlichen Gründen, in Saint Helier (Jersey, GB).

    ...
    Der russische Magnat Oleg Deripaska wagt den Börsengang seiner Bergbau- und Stromholding EN+. Der Gang an den Kapitalmarkt soll im November stattfinden und 1,5 Milliarden US-Dollar erlösen, der größte IPO seit der Annektierung der Krim durch Russland im Jahr 2014.

    EN+ hat Engagements in Russland in der Aluminium-Produktion und der Stromversorgung. Ein Teil des Börsengangs dürfte bereits gesichert sein: Die AnAn Group aus Singapur will für 500 Millionen Dollar Aktien zeichnen.

    Ein gelungener Börsengang wären gute Nachrichten für die russische Wirtschaft, die unter den Sanktionen des Westens wegen des Kriegs in der Ukraine und dem niedrigen Ölpreis leidet.
    ...
    Deripaska ist Gründer und Präsident von Rusal, einem der weltgrößten Aluminium-Produzenten. Der Investor war nach dem Zerfall der Sowjetunion günstig bei dem Metallkonzern eingestiegen und ist nun einer der reichsten Männer Russlands mit guten Kontakten zu Präsident Wladimir Putin. Erlös zum Schuldenabbau EN+ hält 48 Prozent an Rusal und alle Anteile am sibirischen Stromproduzenten EN+ Power.

    Abbezahlen von Schulden

    EN+ erzielte im ersten Halbjahr einen Umsatz von 5,8 Milliarden US-Dollar. Beim Börsengang sollen Hinterlegungsscheine, so genannte Global Depositary Receipts, in London und Moskau ausgegeben werden. Mit dem Erlös will EN+ Schulden abbezahlen. Rusal hat jedoch auch wie andere Hersteller zu kämpfen.
    ...

    Quelle: n-tv.de

  • OAO Detski Mir (RU000A0JSQ90)Datum07.10.2017 16:35
    Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Der Börsengang ist geglückt.

    Emissionspreis: 85,00 Rubel
    Erstnotierung: 10.02.2017

    Der Chart in Moskau RTS Micex (in Rubel):

    Chart
    Provided by finanzen.net

    OAO Detski Mir Namens-Aktien RL 100,-

  • Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    ...
    Der insolvente Küchenkonzern Alno trennt sich von seiner Tochterfirma Pino, die auf vergleichsweise billige Produkte setzt. Der Gläubigerausschuss habe einem Kaufangebot zugestimmt, teilte der Küchenkonzern aus dem baden-württembergischen Pfullendorf mit.
    ...
    Der vorläufige Insolvenzverwalter prüft den Verkauf noch, seine Zustimmung gilt aber als so gut wie sicher. Wer der Käufer ist, wurde nicht bekannt. Pino hat 230 Mitarbeiter, bei der Firma aus Coswig in Sachsen-Anhalt lief es finanziell zuletzt deutlich besser als beim Mutterkonzern, der mit seinen 600 Mitarbeitern auf hochpreisige Edelküchen setzt. Insgesamt hat der Konzern 1600 Beschäftigte.
    ...
    In der vergangenen Woche hatte Alno in höchster Not einen Kredit über 6 Millionen Euro bekommen, um nach dem Ende des vom Staat gezahlten Insolvenzgeldes ab dem 1. Oktober wieder selbst die Personalkosten stemmen zu können. Laut der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" kam dieses Darlehen von der britischen Investmentgesellschaft Riverrock.

    Quelle: n-tv.de

  • Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Die Löschung aus dem österr. Firmenbuch (Handelsregister) wurde wohl in letzter Minute verhindert!

    ...
    Salzburg (pta025/21.09.2017/11:30) - Das Landesgericht Salzburg hat beschlossen, dass den Einwendungen der Cannabrands AG gegen die beabsichtigte amtswegige Löschung der Gesellschaft wegen Vermögenslosigkeit stattgegeben und von der amtswegigen Löschung Abstand genommen wird.

    Die Gesellschaft befindet sich somit zum jetzigen Zeitpunkt in Abwicklung, da sie wegen der Nichteröffnung des Insolvenzverfahrens von Gesetzes wegen aufgelöst wurde.

    Ziel ist es nun, in einer in Kürze einzuberufenden außerordentlichen Hauptversammlung einen Beschluss über die Fortführung der Gesellschaft gem. § 215 AktG zu herbeizuführen.

    Dieser zu fassende Beschluss bildet die Grundlage für die operative Neuausrichtung der Gesellschaft.
    ...

    Quelle: adhoc.pressetext.com

  • Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Ist eigentlich hier jemandem aufgefallen das sich die Adresse der Maier + Partner AG geändert hat?

    Vorher: Söderblomstr. 19/1, 72762 Reutlingen
    Jetzt: Poppenbüttler Hauptstraße 3, 22399 Hamburg

    Und diese Hamburger Adresse kennen wir bereits, sie gehört zu einer "Bürogemeinschaft" und dort sitzt André H. Müller! Der ist den Forenteilnhemern hier bestens bekannt als Vorstand der österreichichen Cannabrands AG und macht auch mit bei Deutsche Cannabis AG und Dorstener Maschinenfabrik AG!

  • PRADA S.p.A. (IT0003874101)Datum13.09.2017 21:21
    Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    ...
    Der italienische Luxuskonzern steckt in einer tiefen Krise.
    ...
    Prada steuerte gegen, schloss Läden, übte eine strenge Kostenkontrolle, investierte endlich stärker in den Online-Verkauf.

    Aber Besserung ist nicht in Sicht, die Trendwende lässt auf sich warten.
    ...
    Vor einem Jahr hatte der Traditionskonzern aus Mailand zwar voreilig 2016 zum Übergangsjahr erklärt und für 2017 für seine Trendwende angekündigt. Doch im ersten Halbjahr gelang sie noch nicht.
    ...
    Der Überschuss sank um 18 Prozent auf 116 Millionen Euro. Ein Grund waren höhere Kosten für die Neuausrichtung.

    Aber auch die Verkäufe sind noch mau. Die Erlöse sanken um sechs Prozent. Der Konzern, zu dem unter anderen die Marken Miu Miu und Church's gehören, warnte nun anlässlich der Halbjahreszahlen, dass die Sanierung länger dauern werde als erwartet.
    ...

    Quelle: boerse.ard.de

  • Voltabox AG (DE000A2E4LE9)Datum12.09.2017 20:32
    Thema von aktiensammler im Forum Börsengänge,...

    Das E-Mobilitätsunternehmen Voltabox AG, eine Tochter der paragon AG, will an die Börse gehen.

    ...
    Der Vorstand der paragon AG (ISIN DE0005558696) hat heute dem geplanten Börsengang des 100%-igen Tochterunternehmens Voltabox AG zugestimmt. Die Notierungsaufnahme im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse soll noch im Herbst 2017 erfolgen.

    Die Erlöse für Voltabox aus dem geplanten Börsengang sollen neben der gezielten Weiterentwicklung ihrer Produkte, dem Ausbau ihrer Produktionskapazitäten sowie der Rückzahlung eines Gesellschafterdarlehens der paragon AG vor allem die Flexibilität der Voltabox erhöhen, um auch mittels wertsteigernder Akquisitionen weiter zu wachsen. Im Rahmen des Börsengangs sollen 5 Millionen Aktien zuzüglich einer Mehrzuteilungsoption von 0,825 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung platziert werden, sowie weitere 0,5 Millionen Aktien aus dem Bestand der paragon AG. Damit bleibt die Muttergesellschaft paragon AG Mehrheitsaktionärin des Unternehmens und beabsichtigt, dies auch langfristig zu bleiben. Der Streubesitz soll nach dem Börsengang etwa 40 Prozent betragen.

    Im Rahmen des Börsengangs der Voltabox AG agiert Bankhaus Lampe KG als Sole Global Coordinator und gemeinsam mit Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG als Joint Bookrunner.
    ...

    Quelle: dgap.de

  • Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Amtsgericht Mannheim HRB 707984

    Veränderungen

    10.07.2013

    Agennix AG, Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 515, 69120 Heidelberg.

    Die Hauptversammlung vom 22.05.2013 hat die Änderung der Satzung in den Ziffern 1.1.3 (Geschäftsjahr) und 4.1.1 (Zusammensetzung des Aufsichtsrats) beschlossen.

    Allgemeine Vertretungsregelung geändert; nun: Ist nur ein Abwickler bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Abwickler bestellt, vertreten sie gemeinsam.

    Nicht mehr Vorstand, nunmehr jeweils bestellt zum Abwickler: Dr. Hombeck, Torsten, Planegg, *31.10.1969; Dr. Malik, Rajesh, Chapel Hill/North Carolina/USA, *29.11.1958.

    Die Gesellschaft ist aufgelöst.

    Quelle: unternehmensregister.de

    Gliederung zum besseren lesen durch mich.

    Der Chart in Frankfurt:

    Chart
    Provided by finanzen.net

    Agennix AG i.A. Inhaber-Aktien o.N.

  • Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Eigenverwaltung wird wohl aufgehoben, Asset Deal sehr wahrscheinlich!

    ...
    Pfullendorf, 29. August 2017 - Der Vorstand der insolventen ALNO AG (ISIN DE0007788408) hat heute, gemeinsam mit den Geschäftsführungen der Töchter ALNO Logistik & Service GmbH, Gustav Wellmann GmbH & Co. KG sowie der pino Küchen GmbH, beim zuständigen Insolvenzgericht in Hechingen beantragt, die bislang im vorläufigen Insolvenzverfahren angeordnete Eigenverwaltung aufzuheben und den vorläufigen Sachwalter, Professor Dr. Martin Hörmann, zum vorläufigen Insolvenzverwalter zu bestellen. Danach wird das Insolvenzverfahren als Regelinsolvenzverfahren durchgeführt.

    Die heute gefällte Entscheidung ist insbesondere durch die bereits gewonnenen vorläufigen Erkenntnisse zu Entscheidungen der Vergangenheit, die Interessen der Gläubiger zuwidergelaufen, geprägt. Offensichtlich können insolvenzrechtliche Sonderaktiva - ermittelt werden u.a. Ansprüche gegen ehemalige Vorstandsmitglieder der ALNO AG - in erheblichem Umfang aufgedeckt werden. Deren vollständige Ermittlung und Geltendmachung wird mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Dies lässt ein kurzfristiges Insolvenzplanverfahren unwahrscheinlich erscheinen. Stattdessen ist eine übertragende Sanierung im Wege eines "Asset Deal" wahrscheinlicher geworden.
    ...

    Quelle: dgap.de

  • Traub AG (DE0007488405)Datum29.08.2017 01:27
    Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Amtsgericht Stuttgart HRB 210511

    Löschungen von Amts wegen

    03.07.2013

    TRAUB Aktiengesellschaft, Reichenbach an der Fils (Ra. Dr. Grub, Humboldtstr. 16, 70178 Stuttgart).

    Die Gesellschaft ist wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG von Amts wegen gelöscht. Das Registerblatt ist geschlossen

    Quelle: unternehmensregister.de

  • Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Amtsgericht Hamburg HRB 82633

    Löschungen von Amts wegen

    06.03.2017

    HRB 82633: STELLA Entertainment AG, Hamburg, Kattrepelsbrücke 1, 20095 Hamburg.

    Die Gesellschaft ist gemäß § 394 FamFG wegen Vermögenslosigkeit von Amts wegen gelöscht.

    Quelle: unternehmensregister.de

  • Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Gegen die Organe der Hess AG geht der Insolvenzverwalter ebenfalls vor.


    - Das Verfahren wird noch lange dauern da auch die Prozesse gegen die früheren Organe anhängig
    sind, diese kommen nur sehr schleppend vorran.

    - Im Schadenersatzprozess gegen die früheren Vorstände Christoph Hess und Peter Ziegler hat das LG
    Konstanz die beiden zu 2.000.000 Euro nebst Zinsen verurteilt. Beide sind in Berufung beim OLG
    Karlsruhe. Es wird auch hier mit mehreren Jahren Prozessdauer gerechnet da das Gericht überlastet
    ist.

    - Im Rechststreit gegen Jürgen Hess wegen dessen Pensionsansprüchen ist ein Verfahren zugunsten der
    Insolvenzmasse beim LAG Freiburg anhängig.

    - Die StA Mannheim hat am 22.09.2015 gegen Christoph Hess, Peter Ziegler, Jürgen Hess und weitere
    4 Personen bei der Wirtschaftsstrafkammer des LG Mannheim Anklage wegen Kapitalanlagebetrug,
    Marktmanipulation und Kreditbetrug zum Nachteil der Banken erhoben.

    Bis heute ist nicht über die Zulassung der Anklage entschieden worden, auch ist kein Termin in
    Sicht. Begründung des Gerichts: Überlastung der Wirtschaftsstrafkammer!
    Quelle: hess-ag.de (.pdf)
    Die Seite der Hess AG ist noch online.

  • Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Amtsgericht Freiburg HRB 700976

    Veränderungen

    03.05.2013

    Hess AG, Villingen-Schwenningen, Lantwattenstraße 22, 78050 Villingen-Schwenningen.

    Die Gesellschaft ist durch Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen (Amtsgericht Villingen-Schwenningen, 1 IN 23/13) aufgelöst. Gemäß § 262 AktG i.V. § 263 AktG von Amts wegen eingetragen.

    Quelle: unternehmensregister.de


    Es gibt eine erste Abschlagsverteilung:

    1 IN 23/13:
    Im Insolvenzverfahren der Firma Hess AG, Lantwattenstraße 22, 78050 Villingen-Schwenningen nimmt der Insolvenzverwalter eine Abschlagsverteilung vor.

    Berücksichtigt werden hierbei festgestellte, nicht nachrangige Forderungen gemäß § 38 InsO mit 96.951.076,89 EUR sowie eine Forderung, die nur für den Ausfall festgestellt ist mit 5.750.600,67 EUR, somit insgesamt 102.701.677,56 EUR.

    Für die Abschlagszahlung wird ein Betrag von 7.189.118,00 EUR bereitgestellt. Dies entspricht einer Quote von 7 %.

    Villingen-Schwenningen, 29.06.2017
    Amtsgericht - Insolvenzgericht

    Quelle: insolvenzbekanntmachungen.de

    AG Freiburg, HRB 700976
    AG Villingen-Schwenningen, Az. 1 IN 23/13 (Link gültig bis 31.12.2035)

  • Foren-Beitrag von aktiensammler im Thema

    Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) HRB 44398 B

    Löschungen von Amts wegen

    03.05.2017

    HRB 44398 B: SERO Entsorgung Aktiengesellschaft, Berlin (Landsberger Allee 366, 12681 Berlin).

    Rechtsverhaeltnis: Die vermögenslose Gesellschaft ist auf Grund des § 394 FamFG von Amts wegen gelöscht.

    Quelle: unternehmensregister.de

Inhalte des Mitglieds aktiensammler
Beiträge: 1617
Seite 1 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 50 Seite »
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen